Beiträge von 50 3604-1

    Hallo Achim. Ein wirklich toller Bilderbogen den du dir da aus dem Hut gezauberst hast.


    Das mit den Mischmasch Schildern ist auch so ein Phänomen der 80er..
    Da war ja nochwas mit den gemalten Spitzziffer Schildern wo die 4 dann eine EDV Ziffer war..
    Waren das nicht sogar welche aus Meiningen selbst?
    Da gab es eine Hilbersdorfer 50er die Zeitweise damit rumfuhr.. Ich komm aber einfach nicht auf die Nummer.. ;):D
    Gruß André

    @ Achim
    Willi steht übrigens
    rechts am Baum. Nur der Hund war etwas neugierig. Mich hätten aber beide nicht gestört, Menschen die dort leben gehören halt zur Eisenbahn dazu. Wir haben uns dann noch eine 1/2 Stunde wirklich schön unterhalten, er hat mir dann noch schmunzelnd erzählt was an manchen Tagen dort mit den Fotografen so los ist.


    @ Michael
    Ich hoffe du hast dir die List notiert.. ein wirklich schönes Bild.

    Gruß André

    Rügen ist in Sachen Farbspiele für mich immer eine Reise wert. Ich freue mich auch schon auf meine Woche im Oktober wo ich mal wieder da bin.
    Letzes Jahr im November hatte ich das Glück gerade im richtigen Moment von Putbus nach Binz unterwegs gewesen zu sein, als ich in Höhe Groß Stresow der Sonnenuntergang das Meer traumhaft einfärbte. Da ich Groß Stresow ja noch als Reichsbahn Ferienplatz kannte wurde gleich mal abgebogen und runter gefahren.

    Meine Freundin Andrea hat dafür extra auf den Steg Model gestanden.. :) Für mich wie gemalt..
    30 Minuten später war war alles vorbei mit dem Farbenspiel..

    Eisenbahn gab es natürlich auch..

    Die Stelle kennt aber auch jeder.. Wer den Hund findet darf ihn behalten... :-D

    Gruß André

    Hallo Toralf..

    Was mich nur mal so interessieren würde..
    In einigen Listen taucht die Lok als 1999 in Rittersgrün vorhanden auf..
    In anderen schon ab 1994 in Schlettau.
    Was stimmt da eigentlich nun?

    Wünsche dir trotzdem viel Glück, es wäre schön wenn du Erfolg hast und damit einen Verein unterstützen könntest.

    Gruß André

    Wirtschaftsbahn... :-D
    Zählt da die Strecke Schönfeld Wiesa - Meinersdorf auch dazu..?
    Zumindest wurde da des öfteren mal eine nächtliche Sonderfahrt nach Hormersdorf gemacht, um ins "Schweizer Haus" einzukehren.. Also ein Wirtschaftlicher Grund eine Wirtschaft nebst Wirt zu besuchen.. :weg:


    Gruß André

    Das mit den Kuppelstangen bei Rollböcken ist eine recht interessante Sache, ich habe mich darüber, Sachsen betreffend, auch schon mal mit André Marks unterhalten. Ich bin da wirklich sehr auf den 3 Wagen Band aus dem SSB-Medien Verlag gespannt, wo es ja um solche Spezialwagen geht und sicherlich auch zu den Rollböcken einiges zu finden sein wird. Allein deshalb steht das Buch bei mir ganz oben auf der Liste.


    Gruß André

    Lars ich seh das überhaupt nicht so. Wenn jemand Eisenbahn spielen will soll er das so tun wie er mag, solange Gesetzliche Rahmenbedingungen eingehalten werden kann jeder mit seiner Ledermütze fahren wie er mag. Fahrzeuge werden dadurch erhalten und ich finde das überhaupt ganz und gar nicht lächerlich. Letztlich ist es wie bei der Modellbahn. Es gibt verschiedene Vorstellungen und Konzepte und es ist für jeden etwas dabei. Lächerlich machen sich nur die, die damit nicht umgehen können oder wollen weil sie den Tellerrand nicht überblicken können.

    Was mir aber noch zu Railfox einfällt

    Zitat


    Feldbahnen sind und waren Schmalspurbahnen, die unterschiedlichsten gewerblichen Zwecken dienten und als Investgut bzw. Werkzeug zur Erlangung eines wirtschaftlichen Zieles dienten.

    Demnach ist die Erdberlandbahn ja eine richtige Feldbahn, denn was außer die Erlangung eines wirtschaftlichen Zieles ist der Grund das man die dort fahren lässt? Bespaßung ist letztlich ein Wirtschaftszweig und auch im kunterbunten Erdbeerland will man Geld verdienen. Von daher erfüllen doch gerade diese Bahnen genau diese Forderung, den Gewerblichen Zweck..


    Gruß André