Beiträge von Bahntraumland Sachsen

    Hallo zusammen!


    Am Samstag, 21.09.2019, gabs eine schöne Tagesfahrt nach Tschechien. Zusammen mit meinem Bruder gings zum "NDŽ - Narodní den železnice", der dieses Jahr im ČD-Museum Lužná u Rakovníka stattfindet. Da ich ja (heimlich) ein Fan der tschechischen Bahnen bin, war dies quasi ne "Pflichtveranstaltung". Da dort aber das Parkplatzproblem mit Shuttlebussen vom Automuseum oder per Bahn von Rakovník aus uns zu stressig schien (rund um den Bahnhof Vollsperrung), konzentrierten wir uns auf die Strecken rund herum. Die Sonder-, Regel- und Güterzüge wurden im Film festgehalten. Daher gibts nun einen zeitlich geordneten "Bewegte-Bilder-Beitrag" vom Zugverkehr.


    475.179 aus Decin mit einem Sonderzug (Sp 10086) von Prag nach Lužná, hier auf der Brücke in Rúda


    M 152.0xxx von Rakovník kommend bei Lužná


    unbekannt gebliebener Os auf dem Weg von Lužná nach Rakovnik.


    "Laubfrosch" 464.202 mit dem Sp 10088 (12 Uhr ab Lužná) auf dem Weg nach Chomutov (Komotau)


    "Štokr" 556.0506 mit dem Sp 10086 von Prag nach Lužná. Hier aufgenommen zwischen Nové Strašecí und Řevničov bei Rúda.


    Nun sind wir "umgezogen" und verbrachten den Nachmittag am Bahnhof Řevničov (Beschreibung bei den Videos).


    Os 19706 Kladno - Rakovnik, 21.09.2019, 13:20 Uhr


    R 1227 Rakovnik - Prag in Řevničov, Lok "Taucherbrille" 750 706-4, 21.09.2019, 13:40 Uhr


    Leerkohle/Leergips nach Chomutov/Kadaň mit drei "Reko-Taucherbrillen" der Baureihe 753, Abfahrt nach Kreuzung mit R 1227 um 13:45 Uhr


    R 1228 Prag - Rakovnik, Lok 750 707-2, 21.09.2019, 14:25 Uhr


    Os 19713 Rakovnik - Kladno, 21.09.2019, 14.31 Uhr


    475.179 mit Sp 10085 Lužná u Rakovnika - Prag (Rückfahrt), 21.09.2019, 15:10 Uhr


    R 1229 Rakovnik - Prag, Lok 750 707-2, 21.09.2019, 15:45 Uhr


    R 1226 Prag - Rakovnik, Lok 750 706-4, 21.09.2019, 16:15 Uhr


    Os 19715 Rakovnik - Kladno, 21.09.2019, 16:30 Uhr


    Dampftriebwagen M 124.001 "Komárek" Sp 11113 Lužná - Řevničov, 21.09.2019, 16:45 Uhr


    [Video]

    [/Video]

    Dampftriebwagen M 124.001 "Komárek" Sp 11114 Řevničov - Lužná , 21.09.2019, 16:50 Uhr


    "Štokr" 556.0506 mit Sp 10087 Lužná - Prag (Rückfahrt), 21.09.2019, 17:15 Uhr


    Danach gings auf den 150km langen Weg nach Hause, wo aber ein besonderer Stopp eingelegt wurde und zwar am Tagebau Sokolov/Nove Sedlo u Lokte. Die Tagesbilder entstanden früh gegen 9 Uhr und die Nachtbilder um 21 Uhr


    36819493aw.jpg


    36819497ii.jpg


    36819499ig.jpg


    36819501fp.jpg


    36819508jp.jpg


    36819509al.jpg


    36819511kj.jpg


    36819512yd.jpg


    MfG!

    Hallo Rudi!


    Danke für deine Bilderreise, wie immer eine echte Augenweide.


    Auch hier zeige ich zwei sehr seltene Impressionen von der "unteren" Strecke aus meiner Sammlung. Bild 1 Streckenquerung WCd-/SZ-Linie und Bild 2 Parallelfahrt auf der Kirchberger Straße, kurz nach der Autobahnbrücke Wilkau am 15.09.1971 aus dem P69982, 11:45 Uhr in Wilkau-Haßlau ab, Ankunft in Kirchberg 12:13 Uhr laut Fahrplan. Zuglok war 99 1594-3.


    36444590yh.jpg


    36444591bj.jpg


    VG Mirko



    Hallo,

    ich kann nur jedem das aktuelle Heft des "Modelleisenbahner" empfehlen. Der Artikel, den ich sehr gut geschrieben finde: "HSB am Scheideweg?".

    Fahrt Frei Frank

    Hallo Frank!


    Ich habe den Artikel ebenfalls gelesen. Für mich eine auf den Punkt gebrachte - teils vernichtende - Kritik!


    Bedenklich halte ich vor allem diese Aussage:


    Zitat

    Denn zugunsten einer "korrektiven Instandhaltung" wurde die Vorhaltung von Ersatzteilen, vermeintlich totes Kapital, zurückgefahren. Die Wartungsintervalle wurden durch den Wegfall von Zwischenuntersuchungen gestreckt.


    MfG!

    Interessant zu wissen wäre, ob die 94 jemals vorher in Jöhstadt war. Sie war ja gefühlt ewig auf der WCd und hat dann vor 42 Jahren Deutschland verlassen.

    Natürlich...bis 1973 war sie in Kirchberg, dann kam sie bis 1974 noch hoch nach Schönheide Mitte, bevor es in Preßnitztal ging.

    Stellvertretend zwei Bilder von 1972, beim zweiten Bild schlagen wir quasi einen Bogen zur Preß mit 99 1590-1, in der Mitte 99 1585-1.




    VG!

    Hallo zusammen!


    Am Samstag verbrachte ich seit langem mal wieder einen Videotag im Preßnitztal zusammen mit meinem Bruder.


    Highlight war natürlich die 99 1594-3 unter Dampf


    Das Erscheinungsbild der Lok wurde so wieder hergestellt, wie die Lok 1977 die Strecke gen Norwegen verlassen hat.






    Dann gings an die Strecke. Gleich am Lokschuppen wartete ich auf 99 568, die mit ihrem Zug einfuhr.



    Danach gings nach Steinbach. Nach einiger Beobachtung des Geschehens...




    ...und einem Plausch mit meinem Eisenbahnkollegen aus Tokio war dann auch unsere "Wandergruppe" eingetrudelt und es ging los. Wir wanderten bergauf gen Schmalzgrube. Unterwegs hörten wir auf einmal eine neue Pfeife...also notgedrungen ein Plätzchen aufgesucht, Kamera schussbereit und...



    Paar Meter weiter dann ein Pfiff der IK No 54. Wir waren zwischen Hp Wildbach und Hp Stolln. Da auch hier schön die Strecke ansteigt, ran an die Trasse.



    Dann kamen wir an den Bahnübergang Grumbacher Straße, einem Klassiker von Motiv. Mit der Zeit trudelten immer mehr Fotografen und Filmer ein, zum Glück waren wir die ersten, jaja zeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze. Eine Filmerkollegin aus dem Chemnitzer Raum trug ein tolles T-Shirt, was natürlich für jede Menge Spaß sorgte, aber ist doch wahr!



    Dann kam das Objekt der Begierde. 99 594 als Vorspannlok. Der Landesbevollmachtigte für Bahnaufsicht (LfB) vom Freistaat Sachsen war angereist für die Abnahme- und Lastprobefahrt.



    Danach gings wieder retour nach Hp Stolln (Besucherbergwerk Andreas-Gegentrum-Stolln). Dort warteten wir auf meinen Bruder, der die Lastprobefahrt mitgefahren ist. Bergwärts kam dann 99 590 knallend eingefahren



    Dann kam noch IK No 54 mit ihrem Zug talwärts



    und fuhr dann ab



    Nachdem die volle Mannschaftsstärke wieder hergestellt war, gings per Pedes wieder nach Steinbach. kurz oberhalb Hp Wildbach kam uns abermals die IK No 54 mit dem IK-Zug entgegen



    Dann gings hoch nach Schlössel. Von da aus wanderten wir runter zum Loreleifelsen. Dort ist der steilste Abschnitt der Preßnitztalbahn. Kaum angekommen, kam schon 99 568 mit einem kurzen Zug talwärts gefahren.



    Etwas später hämmerte was das Tal herauf. 99 715 kam mit ihrem Zug mit Volldampf um die Ecke und ballerte am Loreleifelsen vorbei.



    Nun war warten angesagt. Ein Pfiff in Schlössel, Position einnehmen und da kam schon 99 590 mit ihrem Zug talwärts gerattert.



    Was nun folgte, zauberte uns eine Gänsehaut. 99 542 erklomm den Berg. Während 99 715 ohne Halt den Hp Loreleifelsen passierte, musste 99 542 dort einen Halt einlegen. Dann des Zugführers Pfeife, ein Lokpfiff und mehrfaches Dampfzischen. Na, dachten wir uns, die kommen schwer vom Fleck. Dann klappte es und wie! Man hätte denken können, da kommt sonstwas den Berg rauf, aber keine IV K! Was für Klänge!



    Bevor das Warten nun weitergehen sollte, entschieden wir uns, noch einen weiteren, letzten Standortwechsel vorzunehmen. Oberhalb vom Bf Schmalzgrube warteten wir auf unser Finale des Tages. 99 568 kam mit Karacho aus Schmalzgrube raus und flog regelrecht an uns vorbei.



    Danach wanderten wir wieder zurück nach Schlössel, stiegen ins Auto und fuhren nach Jöhstadt. Eigentlich wollten wir noch ne Bratwurst essen, leider waren die Fressbuden schon zu. Shit happens, also noch ein Abschiedsbild mit 99 568 und 99 594 gefertigt.



    Danach gings nach Hause, war ja schon ca 19:30 Uhr und die Heimfahrt dauert ja auch noch anderthalb Stunden.


    Ich hoffe, euch hat der Rückblick auf unseren Tag gefallen.


    VG Mirko