Beiträge von 2095 007-7

    Am gestrigen, 13.09.2019 gab es bestellte Nostalgie-Shuttlezüge zwischen Neukirchen am Großvenediger und Bramberg. Grund dafür ist der Besuch von rund 1400 Touristiker einer namhaften Hotel-Metasuchfirma, welche in einem straffen Wochenendprogramm die Wildkogel-Arena kennen lernen. Nebst Mitfahrten in den Planzügen wurde vom Tourismusverband der Wildkogel-Arena auch bewusst der "Nostalgiebereich" der Pinzgauer Lokalbahn vorgestellt, so dass diese Shuttlefahrten mit den zweiachsigen Altbauwagen bestellt wurden. Bespannt wurde der Zug von der Vs72 - ehem. 2095.04


    Bei der Hinfahrt als Leerpersonenzug (welcher fahrplanbedingt bis Krimml gefahren wurde) ergaben sich hierbei diverse Aufnahmen.


    bei Lengdorf:


    in Stuhlfelden:


    in Wald im Pinzgau:


    nächst Kreidlsiedlung (Gemeinde Wald im Pinzgau) - erkennbar zwischen Lok und Häuschen der Kirchturm der Gemeinde Wald und im Hintergrund oberhalb der rubinroten PinzgaSchenke (Barwagen) gerade noch die Burgruine Hieburg erkennbar:


    Zumindest bei uns in Österreich wird seitens der Behörde zum Glück meist nur mehr auf Vollschranken entschieden, denn Hauptursachen sind leider nicht auf der Eisenbahnkreuzung stehende Fahrzeuge, sondern in die Eisenbahnkreuzung einfahrende Fahrzeuge. Das schließen der Schrankenbäume kann auch versetzt erfolgen, so dass mehr Zeit zum "Weiterfahren" aus der Eisenbahnkreuzung für jene Verkehrsteilnehmer bleibt, welche sich nicht vorschriftsgemäß verhalten haben und z.B. bei Stau in die Eisenbahnkreuzung eingefahren sind.


    Aber alles in allem stimmt es leider, dass es nicht nur aus Unachtsamkeit zu derartigen Unfällen kommt (und menschliches Versagen kann leider immer passieren), sondern zu bewussten derartigen Handlungen von KFZ Teilnehmern... :-(

    ....wobei ich nicht verstehe, wenn schon eine Schrankenanlage errichtet wird, warum nicht gleich eine Vollschrankenanlage, die ein durchfahren von Idioten (sorry, anders kann ich das nicht nennen) verhindert?

    Na das sind ja mal erfreulichen Nachrichten - vor allem, dass beide DR Packmeister am Berg bleiben sollen. Natürlich würde ich auch ein DR Exemplar für Radebeul begrüßen, aber nachdem sich in letzter Zeit doch auch so einiges im Wagensektor getan hat, wird´s vielleicht auch hier mal eine Lösung geben :-)

    Nachdem Marko sicherlich im Streß der Vorarbeiten zum Wochenende ist, erlaube ich mir den neuersten Facebookeintrag der Schwarzbachbahner kommentieren.


    Am Wochenende gibt es einen "DRG Zug der 20er Jahre" zu sehen, so wurde der Postwagen neu lackiert und als K2009 beschriftet, die I K ist als 99 7528 beschriftet, ebenso ist der vierachsige Personenwagen (K ????) als DRG Wagen im Einsatz.


    Wünsche mit dieser Überraschung allen ein schönes Wochenende bei der Schwarzbachbahn und freue mich schon über Bilder / Berichte von dort.