Beiträge von ThomasDresden

    Hallo Tobias und ins Forum,


    gern möchte ich, vorallen für die neu Hinzugekommenen auf den Beitrag von Daniel S. und von mir ergänzt hinweisen (2017).


    Wanderung durchs Schwarzbachtal - Allgemeine Diskussionen - Bimmelbahn-Forum


    Das ist wirklich eine echte Bahndammwanderung, mit viel Natur, unverbauter Bahntrasse, Einschnitten, 2 Tunnel, Steinbrücke,

    Stahlbrücke und mehreren Widerlagern. Dauer von Goßdorf-Kohlmühle nach Lohsdorf ganz gemütlich ca. 2 Stunden.

    Gleichzeitig vermittelt dieser Beitrag Eindrücke von der Modelbahnanlage des Schwarzbachbahn Vereins.

    Das wäre Gelegenheit in dieser schönen Jahreszeit, die Strecke abzuwandern und zu den Öffnungstagen mal beim Verein

    vorbeizuschauen. Auch z.B. zu den Dieselfahrtagen freuen sich die Mitglieder auf viele interessierte Besucher.


    Mit freundlichen Gruß Thomas aus Dresden.

    Hallo Zusammen,


    ich freu mich über das was in dem obigen Film zu sehen ist. Der Beiwagen zum ´´Neuen´´ ist da - und er fährt auch schon.

    Ich finde eine sehr schöne Garnitur und auf jeden Fall eine ansprechende und moderne Bereicherung in unserer Schmalspurwelt.

    Wenn man wie unten im Zitat (Danke rwer64579 für die damaligen Bilder) den Wagen sieht, hätte wohl niemand jemals gedacht,

    das aus diesem gelinde gesagt heruntergekommenen Exoten (zumindest in unserem Lande), nochmal etwas Neues

    in dieser Form und Verwendung entsteht. Da hat sich das (überlange) Warten doch wirklich mal gelohnt.

    Ob diese Variante beim damaligen Erwerb des Wagens schon mit Blick in die Zukunft ins Auge gefasst war?



    Ich wünsche dem Triebwagen mit Beiwagen allzeit eine gute und unfallfreie Fahrt mit recht vielen interessierten und zufriedenen Fahrgästen!


    Eine Frage hätte ich da noch: Könnte der Triebwagen auch problemlos mit zwei derartigen Beiwagen fahren?


    Mit freundlichen Grüßen ins Forum


    Thomas aus Dresden.

    Hallo Zusammen,


    beim Stöbern bin ich auf folgendes Video gestoßen. Da es noch nicht so viele Aufrufe hat,
    denke ich, es könnte für einige hier von Interesse sein.
    Besonders sind wohl die Aufnahmen der Lockwitztalbahn und der Straßenbahn Naumburg sowie Eisenach
    vor deren damaligen Einstellung.
    Teilweise heute lustig anmutend, die Untertitel dazu. Wir wissen heutzutage warum der Autor das damals so gesehen hat.



    Übrigens gibt es in diesen Youtube Kanal unwahrscheinlich viel ältere Videos mit Straßen und Eisenbahnen zu sehen.
    Aber Vorsicht - Suchtgefahr!


    Freundliche Grüße in´s Forum vom Thomas.

    Hallo Zusammen,


    danke sehr, Hartmut für obigen Beitrag und die 2 aktuellen und besonderen Momentaufnahmen mit der 199 013.


    Ich hatte mir vor längerer Zeit 3 kurze Videos markiert, wo 199 013 noch im damaligen aktiven Betriebsdienst
    zu sehen ist, das könnte ggf. besonders für die jüngeren Mitleser von Interesse sein.





    Mir gefällt besonders beim 1. Video die Zugbildung mit den 2 rot-beigen Wagen (970-472 und 510) mit DR Logo.
    In dieser Farbgebung war einer mit der Köf 6001 bei einer Frühlingsfahrt zu sehen,
    bzw. waren beide auch mit 199 018 im Dieselzug eingestellt.
    Beide Wagen sind wohl nun heute in grün unterwegs.
    Auch der Klang der alten Sicherungstechnik am HP Zittau weckt viele Erinnerungen.
    Mich würde interessieren, mit wie viel Personal die 199 013 gefahren ist, bzw. ggf. wieder fahren wird.


    Danke und Grüße an Alle vom Thomas.

    Hallo Stainz,


    das ist rein fachlich gefragt:


    Die o.g. Batterie befindet die sich im Gepäckwagen für alle Wagen? Wie lange würde die ggf. für die Beleuchtung eines
    Zuges mit Normallänge ohne Lok reichen? (Mir ist am 19.01. gg. 16.30 Uhr in Cranzahl ebenfalls aufgefallen, das die
    Reisenden in dunkle Wagen eingestiegen sind, wo die Lok noch nicht zurück war.)

    Vor allen wen wir in der Woche noch alleine fahren.

    Könnte nicht auch der Zugbegleiter die Batterie zuschalten, wenn es im Betriebsablauf vorgesehen wäre,
    die Wagen im Bahnhof bei Dunkelheit vor Abfahrt ohne Lok zu beleuchten?


    Danke für die Antwort. VG Thomas.

    Winterliche Grüße aus Oberwiesenthal und vom Fichtelberg


    Hallo zusammen, für Euch einige Impressionen betreffs der aktuellen Scheehöhe und Menge im OTH. Fotos vom 19.01.19.
    Fahrt mit dem Reisebus vom Reisebüro Polster & Pohl von Dresden nach Oberwiesenthal incl. Zugfahrt OTH - Cranzahl.



    Ankunft der Fichtelbergbahn in Oberwiesenthal, der stehende Wagenpark dort mit kleinen und großen Schneehauben.





    35 Personen + Schlitten und Winterausrüstung in einer Kabine auf Bergfahrt, das ist wirklich nichts für Leute mit Platzangst.



    Die Auffahrt hat sich gelohnt. Winter und Sonne vom Feinsten.





    Blicke ins Tal bei traumhafter Sicht.




    Bereit zur Fahrt nach Cranzahl. Für die Reisegruppe im reservierten, gut durchgeheizten Personenwagen.



    Mit hohen Schneehauben auf den Personenwagen gehts´nun nach Cranzahl.
    Dort wartet bereits der Reisebus zurück nach Dresden.


    Winterliche Grüße, vorallen an die Leser die keinen Schnee zu Hause haben,
    vom Thomas.

    Hallo Ronald,


    du hast recht - es war auch so. Da es eine öffentliche Sonderfahrt mit Halt an den regulären Haltestellen war,
    wurden die Sonderfahrten an allen Haltestellen auch an den elektronischen Fahrgastanzeigen als Linie 13 angezeigt.
    Jeweils mit dem Hinweis: Achtung! Sondertarif! Als Zielangabe entweder H.Bürkner Str. oder Straßburger Platz.
    Gewissermaßen wurde ja nur ein Teilstück der am Sonntag noch regulären Fahrtstrecke der 13 befahren.
    An dem TW und BW direkt war es nur an den innen hängenden Laufschildern (ohne Liniennummer), wie obiges Foto zu erkennen.


    Grüße an Alle vom Thomas.

    Hallo Zusammen,



    nachfolgend einige wenige Eindrücke vom heutigen Tag. Aus dem oben genannten Anlass fuhr heute
    der Gotha Zug mit ETW 57 Nr. 1512 Bj. 1960 und EBW 57 Nr. 1412 Bj. 1959.



    Trotz starken Regens wurde die Bahn von unerwartet vielen Dresdnern und Fans sehnsüchtig erwartet.
    Gerade so konnten bei der 1. Runde 13 Uhr alle mitgenommen werden und es gab für viele keinen Sitzplatz.



    Zahlreiche Filmer und Fotografen säumten die bald aufgelassene Trasse, eine solche starke Resonanz hatte ich nicht erwartet.



    Zurückdrücken im Gleisdreieck H. Bürkner Straße, heutzutage auch selten zu beobachten.
    Hier seiht man gut, das der BW ein Zweirichtungswagen ist und die früher gebräuchlichen Stromabnehmer beim TW.
    Gern sehen wir Dresdner das Stadtwappen mit den gelben Streifen, es weckt viele Erinnerungen.



    Einige wollten unbedingt bereits im Gleisdreieck vorab einsteigen,
    ordnungsgemäß ging es aber auch für diese Fahrgäste an die reguläre Haltestelle.



    Bereit zur Rückfahrt zum Straßburgerplatz. Als kleinen Bonus durfte, wer wollte, noch bis Comeniusplatz mitfahren,
    wo danach die 2. Runde 14 Uhr folgte. Bereits ca. 50 Fans warteten da schon bereits.


    Ein gelungenes Angebot vom Straßenbahnmuseum Dresden, was trotz Regens sehr gut angenommen wurde.
    Danke dafür, an die vielen beteiligten Ehrenamtler, die überhaupt und an einem Sonntag dieses Extra ermöglichten.


    Grüße vom Thomas. (Bitte Nachsicht betreffs der Qualität der Fotos durch den teilweise starken Regen.)

    Hallo Zusammen,


    danke Eckhard für das Einstellen des Videos - ich finde es sehr gelungen.
    Tolle winterliche Eindrücke vom Betrieb und auf das wesentliche beschränkt.


    Schön das man den 970-513 (vorübergehend?) zur Altbaugarnitur genommen hat,
    so gibt es ein stimmigeres Gesamtbild für den gesamten Zug trotz gelben Logo / Schrift.
    Als einzelner mitten im Regel Tonnendachzug, finde ich, sieht er leider nicht so gut aus.


    Winterliche Grüße vom Thomas.