Beiträge von WRE65

    Hallo Eisenbahnfreunde,


    sehr schön, dass bei Gera diesbezüglich wieder etwas passiert! Viel Erfolg bei euren Aktivitäten!


    Wer ist eigentlich Eigentümer des ehemaligen Bahnhofsgebäudes in Gera Leumnitz? Ich habe gehört, dass die umliegenden ehemaligen Gewerbeflächen wohl bald verschwinden und mit Eigenheimen (ähnlich wie in Gera-Pforten?) bebaut werden sollen. Dann würde wohl auch das noch teilweise existierende ehemalige Anschlussgleis in der Wuitzer Straße zur ehemaligen Ziegelei Gera-Leumnitz verschwinden. Ich hoffe mal, dass es diesbezüglich Überlegungen gibt, den Gleisrest zu erhalten.


    Viele Grüße
    Uwe

    Hallo,


    hier ist der Schneepflug der 99 7240-7 nochmal aus anderer Perspektive zu sehen. Ich meine aber nicht, dass er von den anderen Schneepflügen wesentlich abweicht. Gewisse Toleranzen sind sicherlich immer vorhanden. Es könnte auch sein, dass das verwendete analoge Minolta-Rokkor-35-mm-Weitwinkelobjektiv plus Adapter den Schneepflug auf der Abendaufnahme in der Est. Wernigerode verzerrt hat. Das ist bei diesen Brennweiten ja konstruktiv bedingt vorgegeben. Bei den Fotos hier in Drei-Annen-Hohne habe ich ein Standard-Zoomobjektiv ohne Adapter an der Fujifilm verwendet. Allerdings lag hier die eingestellte Brennweite bei 26,5 mm (oben) und 20 mm (unten) - allerdings nicht bezogen auf das Kleinbildformat. Somit ist ein genauer Vergleich der Brennweiten zwischen analogen und digitalen Objektiven nicht so einfach möglich.




    Gruß Uwe

    Träum nur weiter. Dampflokomotiven sind von Natur aus nicht Doppeltrakionsfähig.

    Ach weißt du Reiner, das trübe Wochenende hat mir die Stimmung nicht vermiest beim Fotografieren. Du schaffst das auch nicht. :thumbup: Danke für den Hinweis!


    Auch wenn Fotos ab ISO 2000 nicht wirklich Freude machen, kein Autofokus richtig funktioniert bei Dämmerung wie dieser und ich das Stativ leider zu Hause liegen hatte, es hat Freude gemacht 99 7240-7 auf dem Kanal mit einem betagten "Minolta-Altglas" festzuhalten.



    Gruß Uwe

    Wovon träumst du Nachts? Oder warst du das etwa, der da Schnee und Eis dran gezaubert hat?

    Ich träume von strahlend blauem Himmel, einer Doppeltraktion zweier Mallets bei klirrender Kälte und dem passenden Fotostandpunkt. :thumbup:


    Nein im Ernst: in der Fahrkartenverkaufsstelle im Bahnhof Wernigerode Westerntor erhielt ich die Info, dass die Züge am 26. Januar nicht zum Brocken fahren, weil man die Strecke nicht räumen konnte. Das heißt ja nicht, dass der Schneeräumzug nicht im Einsatz war. Er kam eben nicht durch.

    Am 25. Januar waren wieder Züge bis zum Brocken unterwegs, wie hier der nachmittägliche Personenzug mit "Eislok" 99 234 bei der Ausfahrt Drei-Annen-Hohne. Am 26. Januar kehrte die 199 872-3 mit der Schneefräse aber unverrichteter Dinge nach Wernigerode zurück. Vorher begegnete der Schneeräumzug in Drei-Annen-Hohne dem Brocken-Sonderzug mit der 99 241, der 12.38 Uhr an der Rodung vor dem Gasthaus "Drei Annen" aufgenommen wurde. Dieser fuhr dann möglicherweise nur bis Schierke. Vielleicht weiß das jemand genauer.





    Gruß Uwe


    Danke für die schönen Bilder Johannes. Habe mir erlaubt das Bild nach meinem Gusto zu bearbeiten. Insgesamt ein schönes Winterbild. Den Blaustich sollte man halt mit Photoshop korrigieren. Hier spielt gelegentlich die Technik der Kamera einen Streich, wenn die falsche Einstellung vorgenommen wurde. Vielleicht wirkt die Aufnahme jetzt etwas zu rot. Das ist dann aber auch dem schwindenden Tageslicht geschuldet. Über Farbgeschmack lässt sich trefflich streiten! Gruß Uwe