Beiträge von Lenni

    Nächste Runde:


    Es wird klarer. Der Satz:

    "Zur festen Montage der Klappdeckel wird im Teil C eine Dachplatte geliefert, die in Wagenmitte angelötet wird. Es sei besonders dem weniger Geübten empfohlen, auf öffnungsfähige Klapp deckel zu verzichten."

    bedeutet ganz einfach: bitte, bitte nicht probieren, sonst merkst Du, dass ich das total daneben konstruiert habe!


    Also jetzt passt einfach quasi gar nichts mehr....das ist echt der Hammer.


    Der Firstträger ist einfach vieeeeeel zu breit, sodass die Klappdeckel nicht einmal in die Waagerechte kommen, sondern noch leicht gen Himmel schaune, wenn sie innen anschlagen. Außerdem sind die Ritze, wo die Scharnier-Ösen rein gelötet werden sollen, komplett verschoben zu den Häckchen der Klappdeckel, die dort eingehängt werden.....das Teil ist schlicht nicht zu gebrauchen.


    Gottseidank fand sich noch ein deutlichschmaleres U-Profil...das könnte dann am Ende bei den Übergängen in die Wagenenden merkwürdig aussehen, aber eine andere Wahl gibt es ganz einfach nicht: Auch das neue U-Profel, wennauch nur halb so breit, muss deutlich an Höhe verlieren, damit die Deckel nicht anschlagen, links das Originalteil:



    So viel muss da wech....aber bei Messing geht's ja recht flott:



    Das Gefummel ist sondergleichen. Zunächst mus ein 0,3mm-Draht in die Scharnierhaken gelöten und mit etwa einem halben mm beidseitig abgelängt werden. Dann werden die Kleinteile auf den Klappdeckel geklebt oder gelötet. Danach wird die doppelte Öse zunächst einseitig eingesetzt. Diejenige von der jeweils anderen Seite werde ich vermutlich erst nach dem Einbau der Klappdeckel anbringe, das das Sytem so schon einmal recht stabil wrikt.

    An diesem Wagen könnte man einen kompletten Studiengang für Verfahrenstechnik absolvieren;)))



    Und so sieht das Ganze dann aus:




    Das wird jedenfalls einiges an Zeit beanspruchen, so vile steht fest.....


    Viele Grüße,


    Lenni

    Moin Christoph,


    mit dem Anlagenbau bin ich leider gar nicht mehr weiter gekommen.....es fehlen nur noch 1 1/2 Meter, die nicht einmal sehr schwierig werden, aber der innere Schweinehund hat da grad gar keine Lust drauf.


    Die Doppelausfahrt kann ich schon seit 2 1/2 Jahren bieten ;) und die macht auch wirklich Spaß!


    Viele Grüße,


    Lenni

    Danke für Eure Rückmeldungen.


    Robert hat vollkommen Recht: ich brauche die neuen, die auch gesteckt werden. Ja die bekommt man bei pmt neu, das ist wahr, ich dachte, dass evtl. noch kjemand welche los werden will.....hat ja keine Eile.


    Stubentiger202: das war vermutlich ich. Das ist etwa 2 Jahre her?


    RK3: ja mal sehen.....ich bin leider immer viel zu zäh....von daher sieht es schlecht für Dich aus....abwarten;)))

    Moin Cevin,


    zu Deiner VII K: die Achsen sind definitiv falsch eingesetzt! Das ist kein großes Thema! Einfach mal die Kuppelstange entfernen und schauen, was sie von sich gibt.

    Zur Tssd: Glockenanker-Motoren sind immer rund. Das ist noch die alte Version mit nem 5-poligen Motor. Deshalb hatte ich selber gar nicht mitgeboten. Ich vermute fast, dass das sogar noch Panier und nicht Bemo ist.....bin da aber nicht sicher.


    Viele Grüße,


    Lenni