Beiträge von Heberlein

    So schlimm sehen die 750 in Großschönau und die 757 nicht aus. 99 757 hat neulich erst nach den Tausch von Teilen der Speisepumpe für eine Schwesterlok eine optische Auffrischung bekommen und macht zumindest für das normale Publikum einen ganz passablen Eindruck. Bei der 99 750 vor dem Trixipark verhält es sich ähnlich, auch wenn fachkundige Personen sofort diverese Fehlteile feststellen könnten. Als Ausstellungsobjekte sind sie herzeigbar.


    Prinzipiell verstehe ich aber,daß man bei einem derart großen Stillstandspark wie ihn die SDG auf ihren Strecken hat, nicht jede Lok geschützt abgestellt oder gar optisch ansprechend hergerichtet werden kann. Das würde jeglichen Rahmen sprengen.

    Und offenbar gibt es auch keine Interessenten, die sich für eine Leihgabe interessieren würden. Nicht einmal Museen in der nähe ehemaliger Einsatzstrecken sind bis dato in Erscheinung getreten, obwohl gerade die Neubauloks im Trusethal, im Mansfelder Land oder zum Bsp. rund um Thum heimisch waren und dort sicher auf dem Sockel oder in einem Museum bei entsprechender Pflege noch gute Dienste leisten könnten.

    Hallo, der Radebeuler ist noch nicht im Einsatz, ebenso derzeit der Zittauer Einheitswagen 970-454. Letzterer wird gerade von Körting auf Druckluftbremse umgebaut.


    Die IV K 132 fuhr nur einen Tag mit den 5 Wagen, die Lok kam aber an ihre Leistungsgrenze. Aus diesem Grund wurde der Zug dann gekürzt.

    Aufgrund der hervorragenden Witterungsverhältnisse und des großen Fahrgastaufkommens wurde heute der Oybin-Zug um den Rittersgrüner Aussichtswagen K1264 verstärkt. Der Wagen läuft am Zugende und bietet den Fahrgästen weitere Sitzplätze bei frischer Luft.

    99 539 hatte gestern Abend die Defekthexe erwischt und musste bei ihren letzten Umläufen pausieren. Heute Nacht konnte die Lok in der Zittauer Werkstatt repariert werden und ist heute wieder im Einsatz zu erleben.

    Die 703 wurde im Februar 1983 von einer 110 zur 112 umgebaut und blieb in diesem Zustand in Zittau bzw. zum Schluss in Görlitz bis zur Ausmusterung.

    Danach wurde sie nochmals Remotorisiert,was die Press wahrscheinlich zum Anlass genommen hat,die Lok jetzt als 114 zu bezeichnen.