Beiträge von Franz-Zeitz

    Hallo,


    ich habe mir gestern den aufgearbeiteten 05-15 angesehen und möchte allen Beteiligten für die hervorragende Arbit danken. Ich bin schon gespannt auf den zweiten Wagen.


    Ich möchte noch eine kleine Ergänzung zu den Wasserwagen geben. Als ich den 05-03 mit zwei Kesseln und den 05-14 mit einen Kessel Anfang der neunziger Jahre fotografiert habe, war an den Kesseln noch angeschrieben "Kerosin". Sicherlich dienten sie als Tankwagen für das Schneeräumgerät. Das ist auch bestimmt der Grund, warum diese beiden Fahrzeuge so lange überlebt haben.


    Viele Grüße

    Hallo Eisenbahnfreunde,


    kan mir jemand sagen was aus dem Wagen 970-483 geworden ist. Ich konnte ihne bisher auf keiner Bahn finden.


    Nach dem Wagenbuch müsste er theoretisch auf der Weißeritztalbahn beheimatet sein.


    Wer weiß wo der Wagen ist. Hat eventuell jemand ein Foto?


    Auf jede Art von Hinweiseen freue ich mich.


    Dietmar Franz

    Hallo,


    ein Teil deiner Fragen wurden ja inzwischen beantwortet.


    Der Wagen in Zittau stammt von der Mansfelder Bergwerksbahn und es ist einer der Rohsteinwagen mit der Wagenreihungsnummer 02. Die beiden Wagen in Zittau sind nach meinem Wissensstand die Wagen 02-01 und 02-02. Wer andere Erkenntnisse hat kann sich ja mal melden.


    Die 5 Wagen in Mügeln mit den Nummern 301 bis 305 sind ebenfalls von der Mansfelder Bergwerksbahn. Es waren die Einseitenkipper mit der Wagenreihungsnummer 04. gebaut wurden diese 1964 in Jugoslawien. Welche Wagennummern diese 5 Wagen in Mansfeld getragen haben ... keine Ahnung. Auch hier bin ich für Infos offen.


    Viele Grüße

    Hallo Eisenbahnfreunde,


    ich habe mal Fragen zu zwei Schmalspurdieselloktypen.


    In den Fabrikationslisten des ehemaligen Lokomotivbau Karl Marx Babelsberg fand ich Hinweise über folgende Lokomotiven:
    Typ V 150 BB
    Spurweite 1067 mm
    Gattung B´B´-dh
    Baujahr 1969 - 1970
    Fabriknummern 273 001 - 014 und 276 001
    Gebaut wurden die Lokomotiven für Sri Lanka


    Bei der zweiten Loktyp handelt es sich ebenfalls um Kapspurloks, die entweder bei LKM oder LEW Ende der sechsziger Jahre gebaut wurden. Ich glaube mich zu erinnern, in den Eisenbahn-Jahrbüchern der DDR etwas darüber gelesen zu haben. Die Loks hatten die Typbezeichnung DE I bis DE III.


    Wer weiß mehr über die Loks. Im Internet konnte ich bisher nichts finden. Bin über jede Info dankbar.


    Viele Grüße

    Hallo Eisenbahnfreunde,


    ich weiß nicht, ob man das hier darf ... aber ich mache es einfach einmal. Ich habe mehrere Hefte aus der "Radebeuler Serie" abzugeben.


    Schickt mir eine E-Mail, dann sende ich Euch eine Liste.


    Wenn es nicht gestattet ist hier zu anoncieren ... dann bitte den Beitrag löschen.


    Viele Grüße

    Zu Deinen Fragen


    Die Wagen 974-500 bis 974-508 sind "Neubaupackwagen", wobei Traglastenwagen der Gattung 729 dazu umgebaut wurden. Dabei wurde die Nummer 974-501 ein zweites mal belegt.


    Die Wagen ab 974-361 sind Einheitspackwagen der Baujahre 1929 - 1931, teilweise rekonstruiert und modernisiert.


    Zu Deinem Fotos, das mittlere Bild zeigt den Wagen 97-30-01 der Gattung 752 in Oschatz, ebenfall ein Packwagen, wie die Wagen 1439 K, 1441 K, 1449 K,1492 K und K 2045 und 97-30-06.


    Das Foto in Freital zeigt den Wagen 97-10-01 der Gattung 760.


    Ansonst ein guter Tip: http://www.saechsische-schmalspurfahrzeuge.de


    Da findest Du viele Infos.


    Viele Grüße

    Hallo Eisenbahnfreunde,


    ich habe den Beitrag im Dampfbahnmagazin auch gelesen und ich muss sagen, dass dieser kurze Beitrag für mich mehr Fragen aufwirft als er beantwortet.


    1. Man schreibt von einer Lxd2. Soviel wie mir bekannt ist, ist es der Loktyp L 45 H. Lxd2 ist die Bezeichnung bei der PKP. Da die Lok aus Rumänien kommt, durfte die nicht ganz stimmen. Oder sehe ich das falsch.


    2 Man schreibt weiter, dass die Lok aus Rügen eintraf. Kam sie per Schiff aus Rumänien über die Insel Rügen oder ... ?


    Mich würden Baujahr, Fabriknummer, Stationierung interessieren. Wer kann hier helfen?


    Viele Grüße

    Hallo,


    Super Fotos!!!!! Die erste die ich sehe, mit einem Zug auf dem Anschlußgleis. Das Foto an der Anschlußweiche an der Selkebrücke find ich toll.


    Zur Einstellung des Anschlusses kann ich nur sagen, dass ich im August 1974 die Bedienung des Anschlusses erlebt habe ... ohne dabei zu fotografieren. :mad: