Beiträge von Niels

    ACHTUNG Triebwagenfreunde!


    Da ich in den einschlägigen Internetseiten (und in diesem Forum) noch Nichts gefunden habe möchte ich auf eine "auf Eis gelegte" Veranstaltung hinweisen.

    In den SOEG-Informationen fürs Jahr 2019 wurde auf Seite 17 auch ein Gasteinsatz des VT 137 322 auf Rügen im Oktober 2019 angekündigt. Meine dahingehende Frage an die RüBB nach dazu weitergehenden Informationen wurde mir leider mit einer Absage dieses sehr interessanten Einsatzes beantwortet. Der Triebwagen in der herbstlichen Granitz wäre auch zu schön um bereits 2019 wahr zu werden... :whistling:


    Viele Grüße von Niels

    Ich hatte die Fahrzeuge dieser Strecke irgendwie bunter (hellgelb/türkis oder so) in Erinnerung.

    Hallo Julian, so ein "bunter Vogel" war auch anzutreffen. Allerdings aus fotografischer Sicht absolut unglücklich zwischen Güterboden und weiteren Fahrzeugen eingeklemmt. Dementsprechend miserabel wurde mein Foto und ich wollte es eigentlich nicht zeigen.

    Hier nun doch der Versuch das Bild mit allen Mitteln der EBV in halbwegs aussagefähigen Zustand zu bringen:


    X-LT_Anyksciai_2019-06-19_04.JPG


    Es müsste die TU2-076 sein. Diese Nummer würde auch zur in der Wikipedia verlinkten Stationierungsliste passen:

    ТУ2-076 ( 750 мм) [1957- ] Аникщяй (до 1971 - Таллин) // 2370


    Gruß von Niels

    Es begab sich, daß ich in einem völlig eisenbahnfreiem Urlaub im Schweden des Baltikums zufällig auf die litauische 750mm-Museumsbahn

    Aukštaitijos siaurasis geležinkelis (ASG) mit ihrem zentralen Bahnhof in Anykščiai stieß.

    Kurz vor Schließung um 17 Uhr war nur noch ein kurzer Blick ins schön restaurierte Bahnhofsgebäude möglich.


    X-LT_Anyksciai_2019-06-19_02.JPG.


    Eine freundliche Eisenbahnerin gab uns in einer Mischung aus Englisch und Russisch ein paar Informationen zur Bahn und den verschiedenen Angeboten. Besonders wies sie auf das 120 jährige Jubiläum im September hin und wünschte sich dazu ganz viele Besucher. Am 21.9. steht die Jubiläumsveranstaltung an, Genaueres zum Programm konnte ich bisher noch nicht finden. Ich möchte diese herzliche Einladung hier gern weiter geben, vielleicht ist ja der Eine oder Andere zu dieser Zeit im Baltikum unterwegs. Mal wieder Zeit dem ТУ2-Sound zu lauschen...


    X-LT_Anyksciai_2019-06-19_03.JPG


    Informationen zur ca. 68 km langen Museumsstrecke finden sich in der Wikipedia: https://de.wikipedia.org/w/ind…BEinkelis&oldid=188708765

    Die Internetseite der Bahn findet sich unter http://siaurukas.eu/, die Zuhilfenahme eines Übersetzers ist sehr zu empfehlen. Den Jahresfahrplan 2019 findet Ihr unter https://www.infoanyksciai.lt/p…gelezinkelio-traukinuku/# (ziemlich weit unten in der "Galerija").


    X-LT_Anyksciai_2019-06-19_01.JPG


    ^^^ Alle Aufnahmen dieses Beitrags entstanden am 19.VI.2019.

    Im Bahnhofsgelände befindet sich auch noch eine (vermutlich dreigleisige) Ausstellungshalle, allerdings ohne direktem Gleisanschluß. Leider war diese Halle schon verschlossen, ich wollte aber den beiden anzutreffenden Museumsmitarbeitern nicht den Feierabend rauben...


    Viel Spaß in Litauen wünscht Niels

    Hallo zusammen ,

    ist jemanden vielleicht noch das D-Zug Paar D 900 / D 901 bekannt ( Dresden-Katzhütte ) ?? Gruß Knut ! :wink:

    Ich denke mal so ziemlich allen Dresdner Lehrlingen des Bereichs B/V (Betriebs- und Verkehrsdienst)

    Denn das war meiner Erinnerung nach eine Stammleistung im Ausbildungsabschnitt Zugbegleitdienst.

    ...was den Einsatz von authentischen Wagenmaterials angeht, würde ich gern die Żuławska Kolej Dojazdowa mit ins Spiel bringen.

    Danke für diesen Tipp! Und natürlich auch an Px48-1756, der solche Beispiele aus der Sicht von "vor Ort" natürlich noch viel besser beschreiben kann. :ok:


    Und an G.Holst die ähnliche Frage wie an Toralf vor einigen Tagen:

    Ist es nicht eher so als das Eure Illusion "zerstört" ist die Küstenstrecke immer noch im Zustand der sechziger-siebziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts zu behalten? Und daß auch in einem Umfeld das zum Beispiel eine Telefonzelle im Abstand von fünf Kilometern zum Informationsaustausch beinhaltet. Ist es nicht eigentlich so, daß Ihr einige Entwicklungen der letzten Jahre schon recht erfreut nutzt (bspw. das auch von Einigen verteufelte Internet) aber anderseits in Eurem Hobbygebiet genau diese Weiterentwicklung aufhalten wollt? Es wird nicht funktionieren und bringt Niemandem Freude.

    Bitte mal drüber nachdenken! Auch beim Begriff Mickeymouse-Bahn. Vielleicht entsprechen diese "bunten" Bahnen gerade der polnischen Volksseele die jahrelang recht dumpfe Farben in einem zum teil recht grauem Umfeld betrachten musste? Und gerade die Menschen die diese Seele in sich tragen sind unverzichtbar für den Erhalt der Bahnen. Egal ob als Fahrgäste oder als Betreiber. Sie als Mikeymouse zu diskreditieren geht mir ganz entschieden zu weit.


    Nachdenkliche Grüße von Niels

    der immer wieder erstaunt ist, daß ausgerechnet zu polnischen Themen die Wogen in allen möglichen Eisenbahnforen recht hoch schlagen.

    Egal ob bei DSO, beim Osteuropa-Forum oder nun auch hier...

    ...ein Bach der Jahrzehntelang noch nie (!) zur Bedrohung hat dieses Ereignis ausgelöst - für die Bahn auf Grund der Trassierung noch glimpflich ausgegangen, für die Bewohner jedoch eine unbeschreiblich traurige Situation, wie diese Bilder verdeutlichen:

    Es ist schon verrückt an Eurer Strecke. Glaubt man nach den vielen Hochwassern und den daraus resultierenden Reparatur- und Umbaumaßnahmen aus dem Gröbsten raus zu sein tun sich neue Problemstellen auf. Ich wünsche den Pinzgauer Lokalbahnern nun endlich mal ein paar Jahr(zehnt)e Ruhe vor solchen Ereignissen.


    Gruß von Niels