Beiträge von jay787

    Hallo Peter,


    vielen Dank! Und die Promnitz ist wohl leicht zu überwinden?


    Thomas Schwarze das Problem mit der richtigen Bearbeitung meiner Fotos habe ich auch. Auf jedem Bildschirm/Display werden sie anders dargestellt. An meinem PC passt für mich alles und am Handy oder an anderen PCs sieht es völlig anders aus. Ein EIZO-Grafikmonitor sprengt aber leider mein Budget. :lol:

    Hallo Ronny,


    ja das ist wirklich schade. Mal schauen, was die Drohnen-App sagt. :)


    Die Retusche hat nur in einem der 3 Fotos aus Radeburg stattgefunden. Ich grenze mal auf das erste von den dreien ein. :zwink:


    Mal etwas anderes. Ich habe festgestellt, dass die Bilder auf anderen Bildschirmen (Tablet, Handy, Fernseher, andere PC-Monitore) kontrastärmer und teilweise zu hell dargestellt werden, im Gegensatz zu meinem Monitor, wo sie für mich "richtig" angezeigt werden. Jetzt habe ich an den Einstellungen des Monitors rumgespielt und nun sind die Bilder auch so kontrastarm, hell und teilweise kälter. Welcher Darstellung soll ich jetzt glauben? Wie löst ihr das Problem der farbechten Darstellung auf euren Monitoren?

    Hallo,


    am heutigen Feiertag ging es nochmals zur Lößnitzgrundbahn.


    Hinter dem Hp. Lößnitzgrund entstand das erste Foto.


    Das zweite Motiv war mehr ein Notschuss. Vor vielen Jahren war ich schon einmal am Dippelsdorfer Teich. Doch leider ist der Blick, wie ich ihn damals hatte, zugewachsen.


    Dann gings an die Pestalozzistraße in Radebeul. Ich hoffte, zum Feiertag würden nicht ganz so viele Autos unterwegs sein. Und ich hatte Glück.


    Zwischen Cunnertswalde und Bärnsdorf entstand dieses Bild.




    Zum Schluss wurde noch der Bahnhof Radeburg angefahren. Eines dieser Bilder wurde retuschiert. Was könnte es sein? :wink:

    217 055,


    das stimmt einfach nicht. Zum Beispiel:


    Vorher:

    Zitat

    Die nachträgliche Veränderung der eingefangenen "Realität" ist hingegen ganz sicher kein Mittel der Fotografie und auch nicht der Fotokunst, sondern eindeutig Manipulation eines Fotos. Ob die Manipulation noch mit andern Namen wie beispielsweise Lüge oder Betrug benannt werden muß (oder kann), kommt auf den Einsatz der manipulierten Bilder und die Absichten dabei an. Keinesfalls ist die Verfälschung von Fotos aber eine Richtung der Fotografie, sondern eher eine eigene Form von künstlerischer Bildgestaltung.

    Nachher:

    Zitat

    Die nachträgliche Veränderung der eingefangenen "Realität" ist hingegen ganz sicher kein Mittel der Fotografie und auch nicht der Fotokunst, sondern eindeutig Manipulation (oder Veränderung/Umgestaltung)eines Fotos. Ob solche Veränderungen noch mit andern Namen wie beispielsweise Lüge, Betrug oder auch künstlerische Umgestaltungbenannt werden muß (oder kann), kommt auf den Einsatz der manipulierten Bilder und die Absichten dabei an. Keinesfalls ist die Veränderung von Fotos aber eine Richtung der Fotografie, <strong>sondern eher eine eigene Form von(bestenfallskünstlerischer) Bildgestaltung.

    Eindeutige inhaltliche Änderungen. Und damit Diskussion beendet.

    Hallo 217 055,


    die Änderungen können andere User nicht sehen, es sei denn, sie haben sich gemerkt, was vorher dastand.

    Und du hast sehr wohl Begriffe und Formulierungen geändert, auf die ich mich bezog. Das Zitat ist ja nur ein kleiner Ausschnitt. Ich kann ja schlecht den ganzen Beitrag zitieren.


    Dass das Verändern von Bildinhalten nichts mehr mit Fotografie zu tun hat, ist nur deine Ansicht. Ich werde es weiterhin als Fotografie bezeichnen. Da kannst du noch so viel referieren, es bleibt dennoch jedem selbst überlassen, wie er seine Hobbytätigkeit bezeichnet.

    Genauso ist es die Entscheidung eines jeden selbst, ob er seine Erzeugnisse als Foto oder Bild beschreibt. Wir hatten das weiter vorn schon. Nur im professionellen Bereich ist ein Hinweis auf eine Fotomontage zwingend. Eine Veröffentlichung im Forum, was ausschließlich Hobbybereich ist, ist eben für mich zu unterscheiden von einer Veröffentlichung im professionellen Bereich. Bei dem einen ist es kann und nicht muss, beim anderen andersrum.

    Auch gerade deswegen widerspreche ich mit größter Vehemenz Statements a la "Erlaubt ist, was gefällt" oder "Alles kann, nichts muß". Mehr Beliebigkeit und Unschärfe geht ja kaum noch - und dabei werden wir uns sicher niemals verstehen können!

    Hallo 217 055,


    das steht dir natürlich frei. Aber auch alle anderen dürfen ihre Ansicht haben. Und genau deswegen sind diese Aussagen eigentlich der Grundsatz eines Miteinanders auch bei unterschiedlichen Meinungen. Bedeutet diesen zu widersprechen nicht im Grunde, dass Du nicht jedem seine Freiheit lassen möchtest zu entscheiden, was er mit seinen Fotos anstellt?


    Genauso wenig finde ich eine Trennung von Fotos (=nicht retuschiert) und Bilder (=retuschiert) umsetzbar. Wenn mal einer unbedarft Bild statt Foto schreibt, wird dann sofort davon ausgegangen, es wurde retuschiert.


    Und ob ich das Anfertigen und Bearbeiten meiner Fotos/Bilder als Fotografie oder Manipulation bezeichne, ist immer noch meine eigene Entscheidung. Denn erlaubt ist, was gefällt und alles kann, nichts muss. Denn hier ist Hobby und sein Hobby darf jeder gestalten wie er möchte. :wink:

    Hallo,


    da die 99 713 immer noch im Einsatz ist, entschied ich mich heute Nachmittag spontan zum Lößnitzdackel zu fahren.



    Vor Berbisdorf dampft der Zug die lange Gerade entlang. Der Herbstwind weht den Abdampf zur Seite.



    Etwas später an selber Stelle kommt der Zug aus Radeburg zurück.



    In Friedewald Bad fallen die allerletzten zaghaften Sonnenstrahlen auf das Bahnhofsgelände.