Beiträge von Thomas Schwarze

    Ein freundliches Hallo ins Forum!


    Der 12. September stand ganz oben auf meiner Wunschliste, um die Härtsfeldbahn wieder zu besuchen.

    Also ging es an diesem Morgen kurz nach sieben Uhr auf die Piste um gegen 9 vor Ort zu sein, um noch Streckenkunde auf der Neubaustrecke zu erwerben.


    das erste Bild des Tages entstand in Dischingen





    Lok 12 und T33 im Bf. Neresheim


    T33 und TA101 als Tp11 in Iggenhausen


    T33 und TA101 als Tp12 auf der Egaubrücke bei Iggenhausen


    Lok 12 mit P1 bei der Ausfahrt Sägmühle - nach gut 20 Minuten Einsatz der Sichel war das Motiv vorbereitet


    Danach ging es zum obligatorischen Mittagessen in den Neresheimer Bahnhof,.

    Die beiden folgenden Runden des Dampfzuges wurden als Wolkenschaden angehakt.


    Neoplan bei Katzenstein


    Saurer Bus in Iggenhausen




    Lok 12 mit P7 bei Iggenhausen


    Lok 12 mit P8 am Härtsfeldsee mit Burg Katzenstein bei Katzenstein


    Neoplan bei Neresheim


    Lok 12 mit P8 bei Neresheim


    T33 mit TA101 als Tp14 am Härtsfeldsee mit Burg Katzenstein bei Katzenstein


    T33 mit TA101 bei der Einfahrt Neresheim



    T33 und TA101 unterhalb des Klosters Neresheim


    Nach diesen Bildern ging ein sehr schöner Tag zu Ende und die Heimreise wurde zufriedern angetreten.

    Am 3. Oktober steht der nächste Fahrtag ganz oben auf der Wunschliste.


    Die Härtsfeldbahn ist immer eine Reise wert!


    Viele Grüße,

    Thomas

    Ein freundliches Hallo ins Forum!


    Seit dem 1. August diesen Jahres führt die "Preßnitztalbahn des Westens" von Neresheim bis zum Bahnhof Katzenstein am Härtsfeldsee.

    Beeinduckend ist, dass man sich beim Fahrzeugeinsatz nur an den früher eingesetzten Fahrzeugen orientiert und deshalb das Schättere in originalgetreuer Erscheinung wiederauferstehen lässt.

    Jeder Meter Gleis, welcher auf dem Härtsfeld neu verlegt wird, ist Kulturgut!



    T33 verlässt mit TA101 am Abend des 12.09.2021 den Bahnhof Katzenstein und fährt im warmen Abendlicht unterhalb der Burg Katzenstein am Härtsfeldsee entlang.


    Die in meinen Augen schönste Garnitur am schönsten Motiv der Strecke!


    Viele Grüße;

    Thomas

    Ein freundliches Hallo ins Forum!


    Am Morgen des 12.09.2021 lag des ehemalige und zukünftige Empfangsgebäude des Bahnhofes Dischingen der Härtsfeldbahn im perfekten Fotolicht.

    Da waren die patschnassen Schuhe und die bis zu den Knien vor Morgentau triefende Jeans nur eine zu vernachlässigende Randnotitz dieses Fotos.

    Maximale Hitze in den Fußraum des französischen Raumgleiters haben dann schon bis zum ersten Wunschfoto des T33 in Iggenhausen für einen normalen Aggregatzustand der Kleidung gesorgt.



    Der auf dem Bild zu sehende Morgennebel war stellenweise so dicht, dass man bei der Anreise nur maximal 20 bis 30 Meter sehen konnte.


    VG Thomas

    Hallo Tobias!


    Danke für den schönen Bericht. Wenn man vor der Anlage steht, kann man den betriebenen Aufwand schon abschätzen.

    Aber nicht nur der Gleisbau ist beachtlich, auch die Modelle der Härtsfeldbahn sind eine Augenweide. Und den Viadukt mit einem fahrenden Zug so realitätsnah (ich mag das überstrapazierte Wort „authentisch“ nicht mehr) zu sehen, macht schon echt Spaß.


    VG Thomas

    Hallo Kalle!


    Schade, dass die 4x6 und die einstigen Vorzeigewagen des Zwickauer Tradizuges so der Witterung ausgesetzt sind.

    Dieser Zug war in seiner Gesamtheit auch von der Pflege her einmalig. Über die 4x6, den anderen allseits bekannten Namen schreib ich hier lieber nicht, muss man kein Wort verlieren, wenn man sie im Nachwendezustand mit Steifrahmentender im Einsatz kennt.


    VG Thomas