Beiträge von Thomas Schwarze

    Hallo Lenni,


    das war einfach ungestellter Planverkehr.

    Das Wort „authentisch“ mag ich gar nicht mehr verwenden, da es ein so abgedroschenes Modewort inzwischen ist, was von allen möglichen „hippen“ Leuten für Dinge verwendet wird, die sie nicht mehr selbst erlebt haben, aber denken, daß eine nachgestellte Szene früher genau so ausgesehen hat.


    Viele Grüße,

    Thomas

    Ein freundliches Hallo ins Forum!


    Nach der Fotozugfahrt in Elk wurde auf dem Heimweg nur bis Gniezno gefahren, um am 22. Juli 1996 noch ein bischen Planverkehr zu fotografieren.


    ST43 224 bedient an diesem Morgen die Zuckerfabrik und passiert dabei die Rollwagenanlage der Schmalspurbahn


    Px48 1919 fährt mit dem von uns begleiteten Gmp in den Bahnhof Witkowo ein - die Straßenfahrzeuge waren nicht von uns bestellt - einfach Polen vom Feinsten!


    Auf der weiteren Heimreise wurde mal geguckt, welche Lok gerade am P4448 von Poznan nach Wolsztyn hing. Ok22 31 erfreute uns hier bei der Einfahrt in den Bahnhof Steszew und Petrus knipste im letzten Moment auch noch das Licht für diese herrliche Nachbau-P8 an.


    Viele Grüße,

    Thomas

    Hallo Stefan!


    Danke für Deine Ergänzungen. Dann muss ich doch mal meine Zinnowitzer Bilder durchgucken. Diese beiden Einheiten waren über viele Jahre im Leipziger Raum vom Bw Leipzig-Hbf-Süd aus eingesetzt. Den 31.12.1991 widmete ich ganz bewusst nochmal den Ferkeltaxen nach Trebsen, bevor am Folgetag eine neue Nummern-Zeitrechnung anbrechen sollte. Die Silvesternacht wurde stilecht in Naundorf feuchtfröhlich begangen.


    VG Thomas

    Ein freundliches Hallo ins Forum!


    Die letzten Stunden der DR-Nummern waren angebrochen, als ich am Abend des 31.12.1991 im Bahnhof Trebsen diese herrliche Ferkeltaxengarnitur bestehend aus 171 056, 856, 014 & 814 als P15736 fotografieren konnte.



    Damals noch mit kompletter Infrastruktur und ohne Biotop auf Gleis und Bahnsteig.


    VG Thomas

    Hallo Mike!


    Danke für den Bilderbogen.

    Daß damals sogar eine Ol49 in Cottbus war, war mir gar nicht mehr so bewusst.

    Ich find diese Loktype ausgesprochen formschön. Mit den abgewinkelten Ohren ist sie sogar mein Favorit. Optisch gesehen wirkt nur der Nachläufer arg klein und ein 1250er-Radsatz würde das Gesamtbild sehr aufwerten. Die polnischen Konstrukteure haben den verwendeten Raddurchmesser aber als technisch vollkommen ausreichend befunden. Wir sind da durch die Einheitsloks aber andere optische Proportionen gewohnt.


    VG Thomas