Beiträge von Thomas Schwarze

    Hallo Andreas!


    Ja die erste Reihe hat schon ihren besonderen Reiz, und ich würde sie nie freiwillig eintauschen wollen.


    "Volle Kraft Voraus" - 218 401 mit RE27027 am 21.10.2006 bei Thann-Matzbach der Morgensonne entgegen (meine alte Dienstmütze war natürlich mit dabei)



    247 026 am 04.08.2015 mit 52620 zwischen Ingolstadt und Mühldorf


    Viele Grüße,

    Thomas

    Ein freundliches Hallo ins Forum!


    Eine geschlossene Schneedecke sorgt in Verbindung mit dem diffusen Morgenlicht vor Sonnenaufgang immer wieder für beeindruckende Lichtstimmungen.

    Wenn man dann auch noch ein lohnendes Motiv vor Augen hat, können sehr stimmungsvolle Bilder entstehen.

    Leider war zu analogen Zeiten das Medium Film mit seiner festen Lichtempfindlichkeit oft ein limitierendes Kriterium beim fotografieren, was man nur bedingt durch weit geöffnete Objektive ausgleichen konnte. So war die Schärfentiefe des Nikon 50 f1.2 bei Offenblende, welche zum Glück schon als Arbeitsblende dienen konnte, nicht sonderlich groß und durch die notwendig längeren Verschlußzeiten war trotzdem auch immer eine gewisse Bewegungsunschärfe unvermeidlich. Heute wird die ASA-Zahl im Rahmen der Möglichkeiten der eigenen Ausrüstung einfach digital hochgedreht bis das passende Paar aus Belichtungszeit und Blende möglich ist.

    Aber nun genug des Vorgeplänkels.



    772 004 & 972 604 am 28.12.1993 als P8023 bei Obergräfenhain


    Viele Grüße,

    Thomas

    Hallo Oderbruchbahner,


    das hat bislang jede Generation Eisenbahnfreunde von sich gesagt. Meine Generation hatte noch das Glück, den ausgehenden Planbetrieb mit Dampf- und Altbauelloks zu erleben und trotzdem haben wir uns als zu spät geboren angesehen.

    Einer meiner Ausbilder im Bw Leipzig Hbf West hat mir vor mehr als 30 Jahren das selbe gesagt, da er erst 1948 mit fotografieren angefangen hat und deshalb keine vollverkleidete 03.10 mehr fotografieren konnte.

    VG Thomas

    ...wurde am 13. November 1993 von den beiden Könnern am Regler der 95 1016 & 95 1027 am 64553 aus dem Bahnhof Gräfenroda auf den rutschigen Schienen zur Freude der anwesenden Fotografen hingelegt.



    Kurz vorher verließ 772 140 mit 972 840 als P14166 den Bahnhof in Richtung Gotha.



    Durch die Offenblende von 1.2 reichte die Schärfentiefe leider doch nicht für das bewußt mit ins Bild integrierte Schild der Rba-Grenze aus.


    Viele Grüße

    Thomas

    Hallo Posten 15!


    Welch herrlicher Bildbericht dieser einmaligen Fahrt. Mit dem Württemberger Zug gefällt mir das Öchsle wirklich sehr. Die bunten, zusammengewürfelten Züge mit „DB-VIIK“ dienen halt dem Geld verdienen und dem normalen Dampfgenuß beim mitfahren in den Zügen. Zum Fotografieren ist der originale Zug ein Träumchen. Werd mal wieder rüberfahren müssen, da ich das letzte Mal beim Gastspiel der 99 1608 dort war.


    Viele Grüße

    Thomas

    Hallo Stefan,


    wenn der Zug direkt auf den Fotografen zu fährt und man kontrolliert atmet, kann das unter Umständen gut gehen.

    Hat aber leider nicht immer geklappt. Man sieht auch, dass das Bild nicht ganz scharf ist.


    Viele Grüße

    Thomas

    Ein freundliches Hallo ins Forum!


    Am frühen Morgen des 13. November 1993 wurde bei zweistelligen Minusgraden den Mannen auf den Maschinen und hinter den Suchern ihrer Kameras einiges abverlangt.

    Die Einen hatten einen Zug über den Thüringer Wald zu befördern und die Anderen wollten das Spektakel auf Zelluloid bannen.

    Am Block Siegelbach wurden die Grenzen der analogen Fototechnik ausgelotet, als der AGFA RS50 Plus mit einer 30tel Sekunde von der Nikon F301 mit dem 50er bei Blende 1.2 belichtet wurde, während 95 1016 & 95 1027 mit dem 64553 bergwärts stürmten.



    Viele Grüße

    Thomas