Beiträge von Dampfachim

    Hallo André,


    stimmt, im Gleis 7 gibt es eine Gleissperre. Ich weiß gar nicht, ob eine abgelegte und mit Schloss und Abhängigkeit in dieser Stellung gesicherte Gleissperre von Zügen befahren werden darf?


    Auf jeden Fall gibt es im Moment keinerlei Flankenschutzmöglichkeiten, die eine Einfahrt nach 7 decken. Schließlich kreuzt das Gleis zweimal die Schmalspurgleise.


    Der Bahnhof Putbus wird sich im Zuge der zukünftigen Bauarbeiten (Werkstatt, Erlebnisbereich usw.) stark verändern, auch das Gleisbild. Da ist sicher manches möglich, womöglich dann auch eine signalisierte Einfahrt von Bergen nach Gleis 7.


    Viele Grüße


    Dampfachim

    Hallo André,


    bevor es zur Schicht geht...


    Nein, das neue Signal kann derzeit auch nur Hp 0, Hp 1 und Zs 1 zeigen. Der Antrieb könnte zwar den zweiten Flügel auch ziehen. Das ist elektrisch derzeit aber nicht schaltbar, weil keine Einfahrten nach Gleis 7 (Kohlenbanse) zugelassen sind.


    Das Signal ist in der 12 m-Ausführung genauso hoch, wie das bis 1992 dort vorhandene letzte Formsignal (damals allerdings einflügelig).



    So sah es 1991 aus.



    und so heute...



    So, jetzt zur Schicht.


    Viele Grüße


    Dampfachim

    Hallo Thomas,


    genau so habe ich die IV K in Mügeln kennen gelernt. Ich erinnere mich an den ständig in der Luft liegenden Qualm am Heizhaus in Mügeln. Irgend eine Lok stand hier wohl immer und räucherte die Gegend voll. Ich war nicht besonders mobil damals, bin auch entweder mit dem Bus nach Mügeln gelangt, oder auch mal zu Fuß die Strecke entlang. Die kurzen Brücken haben mich nicht besonders beunruhigt.


    Mit fetten Zahlen konnte man 99 1585 schon von weitem erkennen, aber Schilderdiebstahl nahm ab 1990 rasant zu und selbst gemalte Schilder waren nun begehrt. Für den Brennstoffhändler Lässig hat die "1585" was am Haken.


    99 1585 stand im Sommer 1986 ohne Schilder in Wolkenstein abgestellt. Vermutlich hat sie schon damals gar keine Schilder besessen. Die mit breiteren und etwas geschwungenen Ziffern nachgemalten Ziffern dürften also eine Verlegenheitslösung im Raw oder Bw gewesen sein, nachdem die Lok wieder in Betrieb ging.



    Im Sommer 1990 traf ich die 99 1585 abgestellt im Heizhaus Mügeln an. Jetzt hatte sie aber "richtige" Schilder an der Front. Wer die gespendet hat?





    Apropos gespendet. Im Sommer 1990 half die normalerweise in Radebeul Ost als Traditionslok verwendete 99 1561 hier aus. Die Eisenbahner aus Radebeul haben ihr wohl gar keine Schilder mitgegeben und in Mügeln musste man sich mit einem Scharfenberg-Adapterkopf behelfen, um die Rollwagenstangen kuppeln zu können. Auch 99 1582 kam erst nach 1986 hierher (über Oberwiesenthal) und hatte an der Rauchkammertür ein etwas verbeultes Schablonenschild.





    Beim Durchstreifen des Heizhauses fanden wir aber ein "Schild" aus Pappe. Das war beidseitig beschriftet. Eine Seite mit 99 1561-2, die andere mit 99 1582-8. Da zum Glück an den Haltern der 61 noch kurze Schrauben befestigt waren, ließ sich das Pappschild dort aufstecken und für ein Foto verwenden. Sieht doch gut aus. Es passt nicht ganz und hat eine Beule.


    Diese Fotos hatte ich allerdings schon mal hier im Forum gezeigt.

    Irgendwie hielt ich mich meist in Mügeln auf und genoss die Stimmung am Heizhaus. Dort sind auch die meisten Fotos entstanden.



    Auf diesem Bild von 1986 ist 99 1586 noch mit der Leine für die Heberleinbremse ausgerüstet. Noch bis ins Jahr 1987 wurde diese altertümliche Bremse hier verwendet.




    Ein ziemlich schlechter Scan, ich weiß. Die Newtonschen Ringe stören mich auch. Aber dies ist eines meiner ältesten Fotos aus Mügeln. An einem schönen Oktobertag 1985 rollt 99 1584-4 nach Mügeln hinein. Links ist gerade noch die hintere Ecke des Heizhauses erkennbar.




    Noch etwas zum Thema Lokschilder. Fotos aus den frühen 80ern zeigen diese Lok öfter mal als 91 608-1. Ja, der etwas größere Abstand zwischen der 1 und der 6 war charakteristisch für sie. Der war auch später noch zu sehen. Aber irgendwann hatte sie die vordere 9 verloren. Diese Ziffern waren auf dem Blech des Schildes ja nur aufgenietet und die 9 hatte wohl zu viele Hammerschläge abbekommen, die eigentlich dem daneben befindlichen Vorreiber galten. Inzwischen hat jemand eine spitze 9 angebracht, was dieses Schild wieder "besonders" machte.


    Alle Fotos: Achim Rickelt


    Soweit erst einmal mein "Senf" dazu. Ich war 1990 zuletzt in Mügeln. Natürlich muss ich da mal wieder hin. Wenn ich Fotos von heute sehe - es hat sich viel verändert.


    Viele Grüße


    Euer Dampfachim

    Der erste von dir gesuchte Wagen ist der 971-217 und der andere der 971-221. Noch eine Frage von mir. Welche Nummer hat der mit neuer? Rev. versehene Rollwagen? Grüße Gerd

    Hallo Gerd,


    kann ich Dir leider im Moment nicht beantworten. Der Rollwagen befindet sich aber noch in Untersuchung. Eine Nummer ist derzeit nicht angeschrieben.


    Viele Grüße


    Dampfachim

    Hallo Ronald,


    stimmt, die 99 782 hat schon relativ dünne Radreifen. Die Lok wird sicher in absehbarer Zeit noch eine Fahrwerksausbesserung, womöglich in Putbus, erhalten. Ob die Radreifen dabei noch einmal abgedreht werden können, zumal die Spurkränze vorher aufgeschweißt werden, oder ob schon dabei neue Radreifen aufgeschrumpft werden müssen, kann ich Dir mangels genauer Maße nicht sagen. Möglicherweise kann sie noch einmal mit den jetzigen Reifen ausgebessert werden und bekommt dann anlässlich der nächsten HU auf jeden Fall neue Bandagen.


    Zur 99 4011 gibt es wohl noch keine Termine. Es ist geklärt, dass die Lok wieder eine HU erhält, aber nicht wann und nicht wo.

    Derzeit befindet sich 99 781 in Untersuchung und es ist ja auch nicht die beste Idee, alles parallel zu machen. Dann laufen naturgemäß auch alle Fristen gleichzeitig ab.


    Viele Grüße


    Dampfachim

    Hallo Thomas,


    erste Einsatzbilder konnte ich gestern von der Schmalspur zur Regelspur anfertigen.



    Nach seiner Ankunft zog sich der 642 zunächst in das Regelspurgleis 7 zwischen den Schmalspurgleisen zurück. Ich konnte ihn vom Führerstand "meiner" V 51 aufnehmen.



    Dann wechseln auf das Gleis 1 der Regelspur hinter der V 51. Da wir in Richtung Lauterbach abfahrbereit waren, konnte ich natürlich nicht von außen fotografieren. Die Rauchwolke von links zeugt von einem eifrigen Gärtner, der seine Abfälle thermisch verwertet. Eigentlich inzwischen verboten, aber womöglich hatte er auch eine Genehmigung - man weiß es nicht.



    Unterdessen trifft der 772 ein letztes Mal aus Lauterbach ein, zieht sich nach Aussteigen der Fahrgäste etwas zurück und macht Platz für den 642.



    Später konnte ich die V 51 als Plattform für ein erstes Foto der Einfahrt aus Richtung Lauterbach nutzen.




    Neu ist diese Baureihe in Putbus aber nicht. Schon zwischen 2004 und 2009 waren zeitweilig immer mal Desiro BR 642 der Ostmecklenburgischen Eisenbahn OME (später Ostseelandverkehr GmbH OLA) zwischen Bergen und Lauterbach eingesetzt (18.03.2004).


    Alle Fotos: Achim Rickelt



    Viele Grüße


    Euer Dampfachim

    Hallo Kalle,


    herzlich willkommen hier im Forum.

    Ein schöner Einstand und gleich von unserer Bahn.


    Dann sind wir uns unbewusst ggf. sogar begegnet, denn ich hatte am Wochenende Dienst auf der 251 901-5.


    Viele Grüße


    Dampfachim