Beiträge von Toralf750

    Hallo,


    gibt es eigentlich Hinweise auf den Verbleib der restlichen 7 Mh-Loks, die als Reparationsleistung in die UdSSR gebracht worden sind?


    Viele Grüße

    Toralf

    Naja, das ist ein Modell aus DDR-Zeiten und absolut nicht mehr zeitgemäß. Der Verkäufer kann da ja gerne Tillig hinschreiben, ist aber Betrug. Die abgebildete Lok ist von BTTB aus DDR-Zeiten.


    Die T3 war von Tillig gut gemeint, aber nur als Digitalmodell erhältlich. Die analogen Fahreigenschaften sollen besch... sein.


    Mir gings ja auch ums Prinzip. Es gibt in TT erheblich mehr große Dampfloks für schwere oder schnelle Züge, aber kaum Nebenbahnloks.


    Viele Grüße

    Toralf


    P.S.: Mein Wunschmodell in TT ist aber eh die 83.10 :frech:

    Hallo Daniel,


    sowas würde ich mir mal in TT wünschen. Aber von Tillig kommen da immer nur große Schlepptendermaschinen und Schnellzugloks für Hauptstrecken, weil man ja sowas auch äußerst glaubhaft zuhause auf der Anlage mit Straßenbahnradien darstellen kann. :vogel:

    Aber kleine Tenderloks für Neben- und Kleinbahnen (die man wirklich glaubhaft nachbilden kann) fehlen fast vollständig.


    Viele Grüße

    Toralf

    Hallo Schmalpurfreunde,


    im wahrsten Sinne ein Dachbodenfund, denn das Kinderzimmer von meinem Bruder und mir befand sich im ausgebauten Dachboden unseres Elternhauses im erzgebirgischen Waltherdorf. Bereits vor Jahren hatte ich mehrere Negativfilme aus DDR-Zeiten ins brandenburgische mitgenommen, aber immer hatte ich das Gefühl, das waren doch mehr. :gruebel:


    Beim letzten Besuch bei meinen Eltern fand ich nun zwischen Armeeunterhosen und -socken meines älteren Bruders einen halb zerfallenen Karton. Und in diesem ... Trommelwirbel ... insgesamt 13 weitere S-W-Negativfilme aus DDR-Zeiten. Die Filme, die ich seit Jahren schon vermisst habe. Ganz sicher bin ich mir aber immer noch nicht, ob das jetzt alle waren.


    Heute kurz gesichtet: Cranzahl, Mügeln, Hainsberg, Zittau, Harz und einiges an Regelspur im Erzgebirge ... alles aus den 80er Jahren. Also auf gehts ans Scannen. :frech:


    Kleiner Vorgeschmack:


    99 1791 verlässt mit einem Personenzug nach Oberwiesenthal den Bahnhof Cranzahl, vermutlich im Sommer 1988. Einen Karton mit zerfallenen Notizbüchlein und Schmierzetteln hab ich auch noch, mal schauen was ich rausfinden und zuordnen kann.


    Viele Grüße und bis bald.

    Toralf

    Hallo Freunde,


    der Tagebau Profen ist bis heute in Betrieb und die Kohle wird immer noch per Kohlebahn transportiert. Neben einem Anschluß zum Netz der DB im Bahnhof Profen sind noch 2 Überland-Kohlebahnstrecke in Betrieb. In nordwestlicher Richtung wird das Industriekraftwerk Wählitz bedient und über einen südwestlichen Strang die Brikettfabrik und Kraftwerk Deuben.


    Die Mitteldeutsche Braunkohle AG setzt auf ihren Strecken immer noch originale unmodernisierte EL2 sein, während die LEAG in der Lausitz nur noch modernisierte Loks einsetzt.


    Zu meiner Schande muß ich gestehen, daß ich diese Kohlebahn noch nie richtig besucht habe. Vielleicht kann ein Foren-Kollege hier mal aktuelle Bilder nachreichen, ich wäre sehr dankbar dafür.


    Durch Zufall habe ich 1998 ein paar Bilder am nördlichen Ortsrand von Theißen an der Strecke nach Deuben gemacht, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Den hier zu sehenden Bahnhof gibts heute aber auch nicht mehr.


    Kohlezug nach Deuben bei der Ausfahrt Theißen


    Beim nächsten Zug klappte das dann auch bei Sonne.


    Blick in die Gegenrichtung: Ein Leerzug Richtung Profen


    Im nächsten Teil wird es wieder schmalspurig und wir wechseln in die Lausitz.


    Viele Grüße

    Toralf