Beiträge von DirkA

    ODER .... ?!


    :)

    Gab es eigentlich zu den Zeitpunkt noch Kutschfahrten, gerade in Jonsdorf vielleicht noch regelmäßig und da war eine 68 an der Kutsche dran... schließlich hast du auf deinen Zettel einfach nur ne 68 und die anderen genannten Nummern sind klar. ;)

    Hallo André,


    na das wäre es gewesen. Aber wenn etwas wieherndes auf den Schienen entgegen gekommen wäre, das hätte garantiert jemand noch in Erinnerung . :)


    Aber zurück zur Frage. Die Aussage, dass 99 568 niemals in Zittau war ist dann der Fakt. Da muss mir also die Erinnerung einen Streich spielen.

    Danke.


    Gruß


    Dirk

    Hallo in die Runde,


    das interessante Thema bringt mich dazu, eine Frage zu stellen die schon sehr lange in meinem Kopf schwirrt.


    Kurz zur Erklärung, mein Interesse an Eisenbahn- und vor allem Schmalspurdampftechnik wurde schon sehr früh bei einem Urlaub im Mai 1969 in Jonsdorf geweckt. Als kleiner Steppke stand ich wenn immer möglich an den Gleisen und habe mir die Nummern der eingesetzten Lokomotiven aufgeschrieben.


    Auf den Zetteln steht so neben 735, 746, 749 und 758 auch die Ziffernfolge 68 ( wohlgemerkt nur 2 Ziffern). Da es nun aber niemals eine 768 noch eine 668 gab kann meine Sichtung von damals also nur die IVK 99 568 gewesen sein.

    Ist das also realistisch?

    War wie geschrieben im Mai 1969 und ich war recht jung. Aber alles, was ich mir in diesen Jahren auf vielen anderen Strecken auf meinen Zetteln vermerkt habe deckt sich mit den tatsächlich eingesetzten Maschinen.


    Mit freundlichen Grüßen


    Dirk

    Hallo,


    so traurig wie es klingt, den Worten von Thomas und Holger ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

    Sah es vor 2 Jahren noch nach einem kurzfristigen Engpass aus so wird aus den versprochenen Verbesserungen immer mehr ein "Offenbarungseid".


    Auch ich hatte dieses Erlebnis bei meinem Kurzurlaub im Harz vor einigen Tagen und bin entnervt auf den Bus umgestiegen.


    Gruß


    Dirk

    Hallo Bernd,


    wie du schon richtig geschrieben hast liefert da aktuell nur der Internet-Auftritt des FKS Auskunft.

    Die 45 ist schon lange in Meiningen, die 37 auch dort.

    Die anderen Maschinen sind immer mal wieder, oder auch öfter, zu größeren und kleineren Reparaturen in Westerntor.

    Die 38 ist seit Jahren abgestellt in Westerntor, statt ihrer wird wohl die 35 nochmals aufgearbeitet, laut FKS wartet man wohl auf neue Zylinder.


    Bilder von den abgestellten Maschine sieht man hin und wieder in den Foren. Die 44 ist in Hasselfelde in Pflege und sieht ab und zu mal Tageslicht, die anderen Loks stehen halt aufgeteilt in den Schuppen in Ilfeld, Benneckenstein und Westerntor.



    Gruß


    Dirk

    Hallo,


    ich finde, im Gegensatz zu anderen Bahnunternehmen geht die SOEG recht offen mit den geschilderten Problemen und liefert Erklärungen inklusive einer Vorausschau. Auf mich wirkt dies, als wenn der SOEG die Fans nicht egal sind.

    Das nicht immer alles eitel Sonnenschein ist - wo ist dies schon?

    Ich selbst hatte letzten Monat die Chance, mir nach etwas längerer Zeit den Betrieb zwischen Zittau und Oybin/Jonsdorf wieder mal intensiver anzuschauen. Für mich als Interessierten war das, was ich sah und hörte, ein durchaus vernünftiges Konzept in einem den aktuellen Gegebenheiten finanzieller Art gut aufgestellten Betrieb.


    Gruß


    Dirk

    Die 99 7235 steht nicht mehr neben der Lokschuppen im Bahnhof Wernigerode.

    Wo ist sie hingegangen ?


    Grüßen

    Bert

    Hallo,


    laut der Internetseite des Freundeskreises Selketalbahn ist die 35 jetzt in Hauptuntersuchung und wartet auf einen Zylinder.

    Auf einer anderen Internet-Seite wurde zwar mal geäußert, dass eventuell nach dem Willen mehrere Personale die 38 statt die 35 einer HU unterzogen wird. Scheint aber demnach doch nicht so zu sein.


    Gruß


    Dirk