Beiträge von 86_018

    Hallo Clubber,


    ich habe mich vor 40 Jahren auch mal mit diesem Modell mit Wolkensteiner Beschriftung versucht, zwar auf H0m Gleisen- Ich habe meine Herr-Schmalspurbahn nicht umgespurt.

    Einen Preis habe ich damit nicht gewonnen, obwohl ich es beim Modellbahnwettbewerb versuchte hatte. Die beschrifteten Seitenwände sind abfotografierter schwarzer Karton mit weißer Beschriftung mit einem Scribent. Aber auf meiner damaligen Anlage war er im "Wintereinsatz". Als Begleiterwagen hatte ich den ehemaligen Oberwiesenthaler 979- 013 gebastelt. Beide stehen heute in der Vitrine.


    Habe ihn mal kurz aus der Vitrine geholt.



    Mit gesiebtem Mehl habe ich damals den Winter auf die Landschaft gebracht, damit der Schneepflug auch seinen Sinn hatte.


    Viel Erfolg bei Deiner Bastelei, mit der ich mich bestimmt nicht messen kann.


    MfG

    Helmut

    Hallo Clubber,


    in dem Buch von Dieter Bäzold "Das Thumer Schmalspurnetz" ist eine "Breitseite" mit den Anschriften auf Seite 74 zu finden.

    Habe leider nur eigene Fotos aus seiner Jöhstädter Zeit.

    Im anderen Buch von Häupel/ Schramm "Schmalspurbahnen um Thum" ist noch die andere Seite vom 97 09- 91 zu sehen.


    MfG

    Helmut

    Hallo Toralf und Richard,


    ich will mich mal aus der Deckung wagen. Wegen der besonderen Form der Glocke des Läutewerkes bleiben nur wenige Maschinen im Rennen. So kamen 99 777 und 778 in die engere Wahl. Die 99 777 war in Hainsberg im Einsatz und hatte Druckluftbremse. Die 99 778 fuhr in dieser Zeit in Radebeul und wie zu sehen ist mit Saugluftbremse. Im Fahrzeugportrait Baureihe 99. 77-79 von D. Endisch ist ein Belegfoto zu finden.Allerdings lief auch die 99 775 mit einer derartigen Glocke in dieser Zeit, also auch möglich. Raw Daten habe ich leider nicht.

    Um 2000 hatte sie die Dampfpfeife vorn am Schornstein, auf dem Foto ist davon aber nichts zu sehen. Also nicht mit absoluter Sicherheit 99 778 oder 99 775


    MfG

    Helmut

    Hallo Eckhard,


    eindeutig ja, die Firma Flader, Jöhstadt Ladestelle, hat schon vor ca. 80 Jahren Feuerwehrfahrzeuge auf Rungenwagen verladen und auf die Reise zum Empfänger geschickt. Bis in die 1950er Jahre habe ich zumindest verladene Feuerwehranhänger dort gesehen. Ob dann noch Fahrzeuge verschickt wurden kann ich nicht behaupten.



    Feuerwehrfahrzeuge wurden damals dunkelgrün lackiert


    MfG

    Helmut

    Hallo "Gleisbauhelfer" Lange,


    es wird ja nach 4 Jahren als Zuschauer wohl Zeit Deine Schätze zu zeigen. Hoffentlich lässt Du uns an Deinen Raritäten teilhaben. Die 99 776 ist für mich besonders interessant. Da sie seit 1994 mehr oder weniger als Ersatzteilspender dient, sind Einsatzfotos dieser Maschine sehr rar.


    MfG

    Helmut