Beiträge von Lutz 68

    Hallo Thomas,


    vielen Dank das du so einen schönen Beitrag über die Selketalbahn eröffnet hast. Die Atmosphäre auf deinen schwarz/weiß Bildern finde ich gut. Eine Mallet mit einem PmG ist doch der innbegriff von Schmalspurherrlichkeit. Leider war das alles noch vor meiner Zeit. Ich hoffe das es bald wieder bessere aktuelle Nachrichten von dort gibt. Auch Altbautriebwagen haben ihre Reize...

    Dank auch allen Anderen, die ihr Bildmaterial mit uns teilen.


    Gruß Lutz

    Hallo Christoph,


    so eine U (also die 791) war meine erste "sächsische" H0e Lok. Die habe ich mir Anfang der 90er mit dem neuen Westgeld gekauft. Die Fahreigenschaften waren mäßig. Später hatte ich noch eine österreichische U aus neuerer Produktion. Unterm Strich auch nicht viel besser. Ist eher was fürs Abstellgleis.


    Gruß Lutz

    Hallo Gornsdorf,


    ich finde deine "kleinen Basteleien" sehr bemerkenswert. Zufriedenheit ist mehr eine persönliche Einstellung als ein konkretes Ergebnis. Die Grenzen legt ja jeder für sich selbst fest. Das Hobby soll ja Spaß machen. Ich freue mich schon auf deine nächsten Projekte.


    Gruß Lutz

    Hallo Klaus,


    bei der IK gibt es von technomodell die alte Version mit Fleischmann-Motor. Die neueren Modelle hatten dann Glockenankermotoren. Falls du dich für technomodell entscheidest dann achte auf die Version mit Glockenankermotor. Fährt besser. Natürlich ist die technomodell/pmt IK einfacher als die Bemo Lok. Die Konstruktion liegt da auch weit über 30 Jahre zurück. Andreas hat eine schöne Liste über die Schmalspurmodelle erstellt. Da kannst du dich ja mal schlau machen.


    Glöckner montiert Bemo Bausätze und hat auch mal eine eigene IVK entwickelt. Die war aber nicht so toll.


    Über Manufaktur Neustadt und SEM kann ich nichts sagen. Da besitze ich keine Modelle.


    Gruß Lutz

    Hallo Klaus,


    wie schon geschrieben geht Rocos 261mm Radius mit diesen Loks klar. Sieht aber dann mehr nach Straßenbahn aus. Bei festen Zugverbänden kannst du bei der Trichterkupplung bleiben. Die wäre auch bei Epoche 1 am vorbildlichsten. Ist eine kleine Fummelei mit der Pinzette, aber mit etwas Übung kein Problem. Vorteil ist dabei auch die problemlose Kupplung mit Rollwagen. Alternativ gibt es die Bügelkupplung und die erwähnten Kupplungen von Veit. Die Scharfenbergkupplung von Veit sollte aber nur bei 4 achsigen Wagen verwendet werden. Sie muß seitliche Bewegungen je nach verwendeten Radius zulassen.

    Viel Spaß mit Modellen nach sächsischem Vorbild!


    Gruß Lutz

    Hallo in die Runde,


    ich habe heute Vormittag den Press-Tieflader auf der A4 höhe Hainichen Richtung Dresden überholt. Er hatte einen braunen Personenwagen geladen. Anschriften konnte ich nicht erkennen. Nur die 3.Klasse-Schilder. War das eine Ladung für Radebeul oder geht die Fuhre an die Ostsee?


    Gruß Lutz