Beiträge von WernerT3

    Hallo,

    der Vierkuppler ist eine Krupp`sche Bergbau, Fabriknummer 2838, Baujahr 1953. Die zieht mehr weg wie eine 50er. Seit meinem Besuch dort 2015 hat sich nicht viel verändert, nur die Schilder der Lok sind weg :-(

    Gruß Werner

    Hallo,

    beim Lesen Eurer Beiträge fiel mir ein, dass die Hohenzollerische Landesbahn bei der Sanierung der Strecke Kleinengstingen - Gammertingen Trapeztafeln mit PZB ausgerüstet hat. Somit hat der Zugleiter eine Möglichkeit, trotz Trapeztafeln einen Zug zum Halten zu bringen.

    Gruß Werner

    Hallo,

    schöner Beitrag. Leider war ich an diesem Tag nicht im Dienst.

    Zur Lok 11 kann ich sagen, dass die Arbeiten derzeit auf Sparflamme weitergeführt werden. Die Streckenerweiterung nach Katzenstein hat oberste Priorität. Der neue Langkessel und der Stehkessel wurden in Darmstadt wieder zusammengefügt, die Rauchkammer wird in Neresheim bearbeitet und geht dann nach Darmstadt. Fehlt noch die Feuerbüchse. Da die einschlägigen Hersteller entweder ausgelastet oder zu teuer sind, wird versucht, eine Feuerbüchse selbst zu bauen. Da ist der Ausgang noch völlig offen, da die Prorität... siehe oben. Am Fahrwerk sind auch noch einige Arbeiten durchzuführen, so müssen die Zylinder noch komplettiert werden.

    Gruß Werner

    Hallo,

    zu der Lampe eine Anmerkung von mir: Ich würde direkt unter der oberen Leuchte eine Fabeg-Steckdose setzen und die Zuleitung zur Leuchte entsprechend kürzen. Die Leitung zu der Fabeg-Steckdose kann dann innerhalb des Führerhauses in einem Panzerrohr geführt werden. Ohne (kleine) Löcher bohren werdet Ihr wohl nicht drum rum kommen.

    Auf diese Art und Weise haben wir es bei unserer Lok 12 durchgeführt.


    Gruß vom Härtsfeld

    Werner