Beiträge von 99 1585-1

    Hallo Helmut , also da lag ich doch richtig , war nur ein wenig irritiert , da die wunderschönen Bild-Dokumente im April 1985 noch den Schmalspurbetrieb zeigen , also hat zu diesem Zeitpunkt der Umbau auf 1435mm Spur begonnen . Alles klaro , Danke Dir und den anderen Usern für dieses schöne Thema und die Beiträge , Gruß Knut ! :wink:

    Hallo Andre ,

    danke Dir für diese beruhigende Information . :wink:

    Werde mir dann im kommenden Jahr selbst ein Bild vom VMD nach dessen Umgestaltung machen , sehe es auf jeden Fall erst einmal optimistisch und bin gespannt , viele Grüße sendet Knut ! :-))

    Ich stimme Maschinist zu. Schließlich, was hat Hochseeschifffahrt (in der Abteilung Schiffffahrt zu sehen) mit Sachsen zu tun? Es ist ein Verkehrsmuseum und nicht ein "Sächsisches Verkehrsmuseum".

    Die letzte schöne Ausstellung war vor Jahren die zum Jubiläum der LDE. Die war echt toll, mit der "Old Cobernoub" oder wie die englische Dampflok heißt.

    Und nachwievor gibt es das Gelände "Alter Leipziger Bahnhof" in Dresden - Neustadt... Dort das VMD hin, das wäre ideal.


    Helge

    Hallo Helge , der jetzige Standort ist aber - wie ich schon geschrieben habe - prinzipiell sehr zentral und erreicht Menschen , die andere Standorte vielleicht nicht aufsuchen würden , es hat eben alles Vor- und Nachteile ! Ebenso habe ich auch schon geschrieben , daß man es wohl nie schaffen wird , es allen Leuten recht zu machen - Sachsen hin oder her : Eine ( bzw. die IV K 99 535 ) gehört als Zeitzeuge definitiv dorthin , Gruß Knut ! :wink:

    Eine IV K gehört aber definitiv in das VMD , auch wenn wir wohl alle wissen , wo diese Loks heutzutage noch im Einsatz stehen .

    Es ist schließlich die wohl legendärste und meistgebaute sächsische Schmalspurlok ! Gruß Knut !

    Jetzt muß ich noch einmal genau nachfragen , welche Loks sollen denn "verramscht" werden bzw. werden nicht wieder im VMD zu sehen sein ??

    Habe es jetzt so herausgelesen , daß es die E 71 betrifft ??

    Gruß Knut !

    Die Probleme der HSB wurden in den Medien und in Fachzeitschriften sehr umfassend analysiert. Man hat hier ein Unternehmen buchstäblich mit Volldampf an die Wand gefahren. Wenn man schon rechnerisch Jahr für Jahr jeweils zu wenige Lokomotiven zur Revision schickt, reicht es eben irgendwann nicht mehr. Dafür sind Menschen "verantwortlich" und nicht der liebe Gott. Mir ging es in meinen Beitrag auch nicht darum, junge Menschen zu diskreditieren.

    … was soll das letzte Wort bitteschön bedeuten ???

    Schade, dass jede Veränderung zuerst negativ gesehen wird!

    … das stimmt so nicht , es gibt in den Beiträgen auch einige optimistische Ansätze , so wie von mir beispielsweise , einige sehen natürlich gleich schwarz , man sollte wohl wirklich erst einmal abwarten , was letztendlich im VMD zu sehen sein wird , welche Veränderungen vorgenommen worden sind etc. Vielleicht sind dann manche Skeptiker positiv überrascht , wer weiß... Gruß Knut ! :ok:

    … schon irre , was dieses Thema hier an Zuspruch gewonnen hat , ist auch in der Tat eine interessante und in jede Richtung redebedürftige Angelegenheit , bleibt nur zu hoffen - mal ganz allgemein und neutral ausgedrückt - daß sämtliche Exponate wieder einen guten und sicheren Standort erhalten , möglichst zugänglich für das interessierte Publikum , und vor allem : möge beim Transport , dem Bewegen , Verschieben , Anheben u.s.w. der teils hochwertigen Stücke kein Schaden entstehen , dies ist ein ganz wichtiger Aspekt , liebe Grüße von Knut ! :ok: