Beiträge von LVT

    .. wir fangen an in Dresden Neustadt .


    Während die Görlitzer 118 341 mit einen Schnellzug ankommt , fährt die Görlitzer 118 362 mit ihren Personenzug weiter nach Dresden


    .


    Es geht weiter nach Bischofswerda wo die Zittauer 287 das ehemalige Stw an der Strecke nach Zittau mit einen Eilzug nach Dresden passiert, zu der Zeit war es immer wieder mal möglich das der Zug fast vollständig aus Mod-Wagen bestanden hatte.



    In Bautzen wartet die Bautzner 118 289 auf Abfahrt nach Bischofswerda, eine jahrelange Leistung der Bautzner 52.80



    Auch wieder eine Bautzner Lok ist die 118 277, die wie ihre Schwester 118 271 noch mit der geänderten Schürze für die Intermatkupplung aus gerüstet ist. Bei Ebersbach ist sie mit einen Nahgüter nach Löbau unterwegs. Wenig später wird die Lok in 118 677 umgebaut



    Auch eine Eilzugline in der OL, waren die Züge von Zittau nach Berlin. Die Himbeerfarben 118 606 des Bw Görlitz fährt mit dem Berliner in Löbau ein und wird von den Reisenden schon erwartet.



    Auf diesen Streckenabschnitt fahren beide Eilzuglinien noch gemeinsam, die Zittauer 118 229 mit einen Dredner Eilzug bei Mittelherwigsdorf.



    Noch ein Foto aus dem Bw Zittau, die 118 260 wird noch einige Tage eingesetzt und bekommt danach eine HU. Jedoch kommt sie auch wieder als 118 260 nach Zittau . Man sieht alle Loks des Bw auf diesem Foto.



    Gruß Volker

    Hallo


    Die Fahrten von der 91 und der 50 waren ein Versuch des Rennsteigbahn Verein ob sich Plandampf rechnet. Es ging über ein WE für einen sehr moderaten Betrag.


    Leider finde ich den Schriftverkehr nicht mehr.


    Gruß Volker

    Hallo,


    laß die Mal machen, das wird schon.

    Und wenn nicht, wird die Fahrt verschoben. Wo ist das Problem? Sinn und Zweck der Fahrt bleiben weiterhin ja leider aktuell. Ich freue mich auf die Fahrt, auch wenn es erst im April wird :thumbup:

    Mfg TRO

    Salve


    Da bin ich aber mal ganz andere Meinung, es heisst so und es wollten bestimmt einige nur zum schauen kommen. Da braucht man das auch gar nicht zu machen oder fährt eben auf eigen Kosten. Die Öffentlichkeitsarbeit der OSF ist gelinde gesagt unter aller Sau. Selbst Mitglieder des vereins fragen bei FB, was das für eine Tour ist ?

    Ich persönlich wollte mich mit 50€ beteiligen, aber selbst nachfragen was für ein Zug dran hängt werden nicht beantwortet. Bitte jetzt nicht kommen, das ist Freizeit im Verein.

    Solche Sachen wie Öffentlichkeitsarbeit sind das A und O eines Vereins. Man kann noch so ein Tophaufen sein, aber mit der Mistigen OA stellt man sich selber ins Aus.

    Bis heute warte ich auf Antwort ob es möglich ist eine Kleinveranstalltung mit der 112 und den beiden 118 zu machen, aber wer nicht will andere Vereine vermarkten sich da selber.

    Gruß Volker