Beiträge von Sicherheitsventil

    Hallo Freunde der schmalen Spur,



    nach dem letzten Beitrag ist viel passiert. Das Fahrgestell ist fertig und der Wagen befindet sich auf der Zielgeraden zum lackieren. Nun ein kleiner Rückblick:



    Die Bodenplatte habe ich passend für das Roco Fahrwerk ausgearbeitet. Anschließend habe ich die Pufferbohlen angelötet und für die PMT Kupplung passend ausgearbeitet, sowie Schrauben mit Stützkonstruktionen zur Befestigung eingelötet.




    Bei diesem Bild ging es dem Rahmen an den Kragen, zur Verlängerung.




    Kurze Zeit später wurde verspachtelt und verschliffen.




    Da mir die Trittstufenhalter von Fröwis nicht gefielen, habe ich diese aus Draht nachgebogen. Dabei habe ich mich gleich am Original orientiert und einen davon schräg gebogen.




    Kurze Zeit später sah die Konstruktion dann so aus. Die nach oben zeigenden Drähte werden in den Boden eingelötet.






    Nun ist das Fahrwerk fertig.








    Wie man deutlich erkennen kann, muss ich an der einen Seite noch die Tür ankleben. Auf der anderen Seite fehlt noch der Türriegel. Die Zettelkästen von Weinert kommen nach dem Lackieren.



    Bis bald und demnächst mehr dazu.




    Grüße Wilhelm (Sicherheitsventil)

    Hallo Freunde der schmalen Spur,



    in den letzten Tagen ist ein weiterer OOw fertig geworden. Bei diesem habe ich zum Schluss noch die Radsätze abgedreht (Lauffläche und Spurkränze) und hinterdreht. Das macht optisch einen nicht unerheblichen Unterschied. Das hätte ich bei den kleinen "Radeln" nicht gedacht.



    Anschließend habe ich den Wagen noch dezent gealtert und mit Mattlack überzogen.





    Jetzt noch ein paar Betriebsbilder.






    Der Weimarwagen mit Bremserbühne hat noch immer keine Decals, da ich auf einen Fehler im Schriftbild aufmerksam gemacht wurde, d.h. ich lasse mir noch einmal neue Decals drucken.





    Grüße Wilhelm (Sicherheitsventil)

    Hallo Freunde der Bimmelbahn,



    nach dem ich die halbe Nacht nicht schlafen konnte, weil ich mir den Kopf über meinen Wagen zerbrochen habe, gibt es nun ein Update. Besten Dank nochmal an Frank für die Informationen mit dem Fenster. Also gesagt getan habe ich mich ans Werk gemacht und das Fenster angezeichnet.




    Nach dem Anzeichnen kam auch schon die Trennscheibe. Bei diesem Bild bin ich damit gerade fetig geworden. Nun gehts mit dem Satz Schlüsselfeilen wieter.





    So nach dem Einlöten des Fensterrahmens von GI und dem Bau des Rahmens der kleinen Klappe (links) habe ich ihn wieder für das Foto zusammen gesetzt. Der kleine aufgesetzte Rahmen links ist 0,2mm Neusilberblech entstanden, was ich anschließend ausgefeilt habe.





    Grüße Wilhelm

    Hallo Frank,



    vielen Dank für deine Info, du müsstest mir jetzt eine PN schreiben können (nur wenn du möchtest). Ich würde mich sehr für das Bild Interessieren. Mal schauen ob ich deine Anmerkung noch Eingearbeitet bekomme.

    Vielen Dank!



    Gruß Wilhelm

    Hallo Lenni,



    das ist ein Bausatz von der Firma Fröwis. Die Firma hat H0e und 0e Bausätze Produziert. Das Hauptaugenmerk der Firma liegt allerdings auf Berliner Straßenbahnmodellen. Da er allerdings auch nicht mehr der Jüngste ist verkauft er nur noch Restbestände in H0e. Zum Thema Straßenbahn habe ich ihn nicht befragt. Herr Fröwis selbst war Teil einer IG mit einer RüKB Anlage in H0e. Als ich im März letzten Jahres bei ihm war um meine Bausätze abzuholen, hat er mir von seiner Anlage erzählt. Denn ich hatte die Anlage einige Wochen zuvor in einem alten MIBA-Heft gesehen und musste ihn gleich mal danach fragen.


    Der Bausatz den ich verwendet habe ist ursprünglich vom 97-51-76. Da ich diesen aber schon Besitze und mal was anderes haben wollte habe ich mich zum Umbau des Bausatzes entschlossen.



    Das würde heraus kommen, wenn man den Spenderbausatz zusammenbaut. Auch hier sind wieder ein paar Kleinigkeiten verändert. Zum Beispiel hat er Messing Seilrollen von PMT.





    Grüße Wilhelm