Beiträge von Weber Th.

    Hallo!


    Bei der Regelspur kenne ich Bügelkupplungen, z.B. waren an den Kö`s und ASF welche dran, und auch die "Kellersche Kupplung" ist ja eine solche.
    Bei der Schmalspur fällt mir momentan keine ein, aber ich kenne ja nicht alles.


    Ich dachte mir, wenn der Jörg alles so schön detailgetreu baut, dass er dann auch auf solche Details achtet. Wie ich gesehen habe, gibt es ja auch Trichterkupplungen, Kuppelbäume und die Adapter dazu- also alles, um wie beim Vorbild die unterschiedlichen
    Kuppelvarianten darzustellen.


    Darauf zielte eigentlich mein Hinweis hin.


    Wenn jetzt aber alle Fahrzeuge eine einheitliche Kupplung (s.o.) bekommen, dann kann
    doch auch die Bügelkupplung bleiben, oder?


    MfG Thomas

    Hallo Jörg!
    Da hast Du mit der 535 beim Kupplungsumbau aber ins Fettnäppfchen getreten!
    Meines Wissens hatte sie nie Schaku- sie steht mit originaler sächsischer Trichterkupplung
    (so wie sie die IK Nr.54 hat) im Verkehrsmuseum Dresden.


    Ändere doch einfach die Nummer, z.B. in 579- Altbaulok mit Schaku. (AM wird sicher
    noch erklären, warum was nicht geht)


    MfG Thomas

    Hallo!


    Bitte stelle doch Deine Fotos in der hier schon mehrfach benannten Grösse ein, damit wir Leser (hoffentlich bin ich jetzt nicht der Einzige!) nicht mehr seitwärts schieben müssen, um alles zu sehen.


    Zu Bild 2: Du schreibst "vor Umbau auf Druckluftbremse...", aber die sichtbaren Bremsarmaturen (Schläuche,Absperrhähne) sind eindeutig Druckluft, "Hardy" sieht anders aus!


    MfG Thomas, der Meckerer

    Hallo Markus!
    Du als Schüler dieser neumodischen Schule müsstest doch mit der "neuen" Rechtschreibung
    gut vertraut sein, und falls es Fragen gibt, dann nimm mal das Rechtschreibprogramm...
    Es sieht einfach besser aus.


    MfG Thomas

    Hallo!


    Wenn Du uns schon Deine sehr schönen Modelle hier zeigst (hat sicher viel Mühe gekostet),
    dann fällt aber besonders auf, dass in Deinem Diorama (oder nur Anlagenbild?) die zum
    Anhalten des Zuges notwendige Bremsleine fehlt. Wenn sie sicher beim normalen Fahrbetrieb auf einer Modellbahnanlage mit Rangiertätigkeit störend ist- aber auf so einem
    Foto läst sie sich doch darstellen, oder?


    Ich weis schon, warum ich 1:1 baue- alles andere ist zu klein!


    Thomas

    Hallo alle miteinander!


    (Anrede soll sein, wurde neulich gesagt!)


    Eigentlich kann man jede vorhandene Weiche neuerer Bauart zur RFW machen, dazu
    muss nur zwischen Stellgewicht und Schubstange das Federpaket mit Dämpfer anstatt der
    festen Stange eingebaut werden und das Gewicht (lösbar) festgelegt werden.
    Das kann eigentlich bei laufendem Zugbetrieb in den Zugpausen erfolgen, solange die
    Weiche beim Befahren in Endlage liegt und gesichert ist. Zur Sicherung gehört gemäß
    FV-NE auch die Bewachung!


    Gleisbauer und Weichenschlosser können mich gerne berichtigen- ich lerne auch nie aus!


    MfG Thomas