Beiträge von Gornsdorf

    Hallo,

    so langsam arbeite ich mich durch meinen Fahrzeugpark, da musste heute doch gleich der Trabi leiden.


    Am meisten störten mich die Felgen, da ich die nicht mit einen Trabi verbinde, viel zu kleine Felge und wirkt mir zu "Offroad".

    Das traurige ist, dass die jetzigen Felgen von einen Ü-Ei Trabi stammen... und die meiner persönlichen Meinung viel besser aussehen, trotzdem vielleicht ein bisschen zu groß. Oben eingebaute Felgen vom Ü-Ei und rechts davor die Achse von Wiking.


    Als nächstes wurden die schwarzen Plastikecken übermalt, da es um 1970 nur welche ohne gab. Der Auspuff wurde mit einen 0,2mm Bohrer aufgebohrt. (unter vorderen Stoßstangeecke am Heck)


    Dann ging's an den Unterboden. Die Anhängekupplung wurde weiter zur hinter Achse verlängert, eine Anhängerdose (unter Anhängerkupplung) mit Kabel ergänzt. Die Auspuffanlage wurde noch durchgehend gestaltet und ganz grob der Motor angedeutet, was man von der Seite sieht. An der Hinterachse hab ich noch die Schutzfänger installiert.


    So nach mal von Hinten, rechts neben der Kupplung die Steckdose mit schwarzer Verschlusskappe. Der Kotflügel wurde den Ü-Ei Trabi entrissen und extrem dünn geschliffen.


    Das war ein relativ einfacher und schneller Umbau, gerade durch die Felgen wirkt er besser, ich glaub, dass ist auch etwas Geschmackssache. Der Wiking Trabi ist wie ich finde einer der besten Trabis in H0.


    So, noch einen schönen Abend. :huhu:

    Guten Abend zusammen,

    die letzten Tage standen vollkommen unter dem Thema etwas Einrichtung zu bauen.



    Nicht mehr lange wird diese Idylle dauern, den bald wird der Räumzug die Möbel abholen. Der Beamte genießt noch seine letzten Tage, bevor er seinen Arbeitsplatz für immer verlassen muss und versetzt wird.



    So nun zum modellbauerischen... Die Mülltonnen haben eine filigranisierung durch Griffe bekommen. Die 2 seitlichen und der auf dem Deckel, welcher aber flach ist und nicht rund. Die eine Mülltonne wurde dazu noch offen dargestellt, deswegen mussten die Materialdicke erheblich abnehmen...

    Im Vordergrund eine Holzkiste der Bm Thum für Werkzeuge. Sie entstand aus einen Plastik Klotz, 2 Griffen, 1 Blechstück für den Deckel und einpaar Schanier und Verschluss imitationen. Dazu wurde noch alles gealtert. (Offene Mülltonne ist noch nicht ganz fertig gesperrt.)



    Hier der Schreibtisch samt Stuhl der 2. Version...

    Der Schreibtisch ist wieder aus etwas Plastik, Draht, Farbe und Ätzteilrahmen entstanden.

    Der Stuhl ist jetzt dreifarbig gestaltet wurden. Die Besonderheit ist, dass das Sitzpolster aus einen Ätzteilrahmen besteht, auf den Spachtelmasse als Polsterung und Taschentuch als Bezug besteht. Bei der Rückenlehne wurde auf eine Polsterung verzichtet.


    Die Basteleien haben als Materialwert weit unter 1€ gekostet, dennoch bin immer wieder erstaunt was man aus Modellbau-Abfällen und Haushaltsmitteln alles bauen kann.


    Ich hoffe es gefällt euch...


    Na dann bis zum nächsten. :wink:

    Moin moin,

    heute habe ich einen kleinen "Dienstraumofen" gebaut.



    Dieser entstand aus einer Patronenhülse, die einen schönen Fuß bildet, oben wurde er mit etwas Blech verschlossen. Die Hülse wurde ausgefräßt, und durch eine Tür ( mit Griff, Schanier und Verschluss) ergänzt. Die Aschkastenklappe mit Knauf fand ebenfalls noch Platz. Abgerundet wird er durch Kohlereste im Brennraum und mit Schwamm aufgetragene Roststellen. Er soll wahrscheinlich mal eine OOw Ladung für einen Räumzug werden.


    Das war eine sehr schöne Bastelei, jedoch wieder ein großer Zeitschlucker. Ich hoffe es gefällt, leider gehen die Detail durch das Schwarz etwas unter.


    Schönen Abend wünscht Gornsdorf.

    So hallo,

    gestern hab ich mich meinen Rs 09 Geräteträger von Modellbau Kreativ angenommen.


    Als erstes wurden diverse Hebel am Lenkrad angebaut, dafür wurde Cu-Draht in einer Flamme geschmolzen, dabei entstehen die Knubeln.


    Ebenso habe ich die Hydraulikleitungen ergänzt, dabei habe ich mich an Originale gehalten, aber es ist bei jeden Rs 09 anders... Die Lenkung wurde auch noch ergänzt.


    Die Schaufel wurde mit etwas Heu und einen Eimer (Eigenbau) aufgepeppt.


    Zu guter Letzt habe ich die Lampen mit Edding und Latex-bindemittel bearbeitet. Zudem habe ich weiter Leitung (fast unsichtbar) und eine Batterie ergänzt (Auf unteren Träger rechts) . Die Batterie entstand aus ein Plastik Quader und zwei Cu-Drähten mit etwas Farbe.


    Dann wurde noch etwas gealtert...


    Jetzt wirkt das schon stimmige Grundmodell noch etwas filigraner und es hat Geschichte.


    Schönen Abend wünscht Gornsdorf. :huhu:

    Hallo,

    vielen Dank für die so positive Rüchmeldung. Irgendwie hab ich an Leds Blut geleckt...

    So hab ich mir ein Preislerein geschnappt und den Herrn etwas ausgehöhlt und eine Led mit Lichtleiterkabel implantiert. Hier nochmal einen großen Dank an nortim für die ausführliche Erklärung.


    Der Spachtel sieht aus,wie die Falten der Jacke.


    Hier die Zigarre, etwas zu rötlich, nächstes mal nehm ich eine orange Led.:gruebel:


    Es hat echt Spaß gemacht, aber auch viel Zeit gefressen für ein so kleines, aber schönes Gimmick.


    Schönen Abend wünscht Gornsdorf.:wink:

    Hallo,

    heute wurde eine weitere Bastelei fertig...

    Ein fahrtrichtungsabhängiges beleutetes Zugschlusssignal.


    Es entstand aus einer Ätzschlussscheibe, die angepasst und ein Loch 0,8mm reingebohrt wurde. Dahinter eine rote Folie und eine rote 603 smd LED, welche sehr gut den original Lampenkörper imitiert. Obendrauf noch ein Henkel.



    Hier mal zwei Nachtaufnahmen. Da hat wohl ein Fahrgast vom Lumpensammler nochmal eine Erinnerung an seine Bim geschossen. Die Led ist perfekt gedimmt, das man sie im dunklen sieht, aber bei viel Licht fast nicht.

    Das Zugschlusssignal war das verbreitetste auf dem Thumer Netz und wirkte an den Wagen immer sehr interessant.


    So, schönen Abend :wink:

    So,

    heute ist wieder etwas nennenswertes vermeltbar.


    Die Laternenhalter wurden auf eine annehmbare Dicke geschliffen, in etwas so dick wie die von den Crottendorfern, so das dort bald Laternen von Modellbau Kreativ Platz finden können. Die Halter an den Laternen sind zwar schöner, aber ich wollte was haltbares.


    Ebenso wurde der Vorbau nochmal in Aceton aufgelöst und die angedeuteten Löchern hinter der Pufferbohle durch gebohrt, da hatte ich echt schwitzige Hände...:hey: wirkt etwas schief, das ist aber der Fotoperspektive geschuldet.

    Ebenso wurde das Füllstück abgeschliffen und ein Rohr (keine Ahnung was es für eins ist?!) ergänzt, dafür müsste eine Mausefalle sterben:crazy:. Die Beiden Teile Kesselstütze und unterer Vorbau sind noch nicht verklebt. Jetzt aber mal ein Vorbildfoto von der 99 791.


    TEASER: Die Zylindereinströmrohre sind schon fertig...


    Das war leider viel Text, dennoch bin auf eure Meinung gespannt.


    Schönen Abend wünscht Gornsdorf. :huhu:

    Hallo zusammen,

    trotzdes, das ich im Moment sehr wenig Zeit habe, habe ich heute noch etwas Zeit zur "Naturerschaffung" gefunden



    Hier die kleine Baum und Busch- Schonung, die noch auf die Anlage verteilt wird. Einige sind wohl schon eingegangen oder abgebrochen...


    Die Büsche bestehen aus Grasfaser, manchmal Filterwatte, etwas Draht und Blättern.


    Das war's wieder.


    Schönen Abend wünscht Gornsdorf. :huhu:

    Hallo,

    da diese Woche keine Zeit hatte etwas zu bauen, habe ich heute in meiner Freizeit einen Weinert Stellhebel zusammen gebaut.


    Eigentlich besteht die Befestigungsplatte von Weinert's 7230 aus einen T-Stück, da ich aber eine Schwelle habe und die Höhe nicht angeglichen werden muss habe ich das weggedremelt.


    https://images.app.goo.gl/1rDPC5FNHF3WoA9L8


    Hier sieht man das T-Stück, da ich vergessen habe ein Bild zu machen.


    Der kupferfarbene Ring verhindert das wegrutschen des Hebels, hier braucht man ganz wenig Leim, da sonst nichts mehr geht. Ebenso habe ich die Laternen Halterung imitiert. Da der Stellweg der Weichen nicht ausreicht (2mm) wurde das Loch für den Stelldraht näher an den Drehpunkt verlegt.


    Fertig, der Letzte ist geschafft. Er wurde noch mal ordentlich gealtert und funktioniert wirklich gut.


    Ich hoffe es gefällt.


    Schönen Abend wünscht Gornsdorf. :wink:

    So Hallo,

    heute will ich noch den abgefallenen Neigungsanzeiger zeigen, welcher beim letzten Beitrag noch unlackiert war.


    Auch die Schrauben wurden dargestellt.


    In nächster Zeit wird nicht mehr so viel kommen, da jetzt wieder die Schule ruft.


    Schönen Abend wünscht Gornsdorf :wink: