Beiträge von Albert-Bahn

    Hallo,


    der GB Traktion existierte bis 31.12.1997.

    Ab 1.1.1998 wurden Loks und Personal den einzelnen GB zugeteilt, die bei der Gelegenheit gleich noch "umgetauft" wurden. Aus dem GB Nahverkehr wurde z.B. DB Regio u.s.w..


    Viele Grüße

    von der Albert-Bahn

    Hallo und alles Gute für 2022!

    ... Rechts zwischen den Geländern lag einst die Ein- und Ausfahrt zur Gleisschleife der Dresdner Straßenbahnlinie 3.


    Kleine Korrektur:

    Zwischen den Geländern befand sich nur die Einfahrt in die Gleisschleife. Raus ging's hinter dem angeschnittenen Haus. Etwa in Höhe des roten Autos lag die Einfahrweiche der Gleisschleife. Das letzte Streckenstück der Straßenbahn war ja eingleisig. Das Haltestellengebäude der Straßenbahn steht übrigens, etwas umgebaut, heute noch.


    Viele Grüße

    von der Albert-Bahn

    Hallo nochmal,

    es ist natürlich jedem selbst überlassen, ob er eine nicht NEM-gerechte Lok mit geringen Aufwand an die NEM anpasst oder lieber die ganze Anlage umbaut.

    Ich habe meine Bemo-Loks auf NEM "umgespurt" und komme damit auch bei Gasteinsätzen auf anderen Anlagen gut zurecht.


    Viele Grüße

    von der Albert-Bahn

    Hallo Dieter,


    das Problem Bemo-Lok + Tillig-Weiche = Kurzschluß ist altbekannt.

    Bemo hat die Radsätze nicht nach NEM ausgeführt sondern enger zusammengepreßt. Man erkennt das z.B. daran, daß die Achsen an den Außenseiten der Räder etwas überstehen. Du mußt also die Radsätze ausbauen und die Räder so weit nach außen pressen, daß Achsen und Radkörper bündig sind. Dann ergibt sich im Normalfall auch das richtige Radsatzinnenmaß von 7,4mm und schon läuft's.

    Viel Erfolg!


    Viele Grüße

    von der Albert-Bahn

    Hallo,

    Es gibt aber bewegte Bilder der V K. Ich habe eine VHS-Kassette, die Ende der 1990er Jahre oder so um das Jahr 2000 herum ich dächte der damals noch existierende Müglitztalbahnverein (oder war es ein anderer Herausgeber, ich müsste nachgucken) raus gebracht hatte. Dort ist exakt eine Szene mit V K zwischen Geising und Altenberg dabei. Ich hatte dieses Video damals auch im Preß' Kurier rezensiert und die V K-Szene in diesem Rahmen ausdrücklich mit erwähnt.


    VG HD

    richtig, Herausgeber des Films war der "Förderverein für die Müglitztalbahn", produziert wurde er von Martin Krautwurst: https://filmproduktionen-krautwurst.de/ Laut seiner Internetseite ist der Film (offensichtlich überarbeitet) als DVD erhältlich.

    Ein sehr schön gemachter Film mit Schmalspurbahn, BR 84 in Aktion und Führerstandsmitfahrt auf V100. Bei der Szene mit der V K als Vorspannlok vor einer VI K brauchte ich dringend meine Herztropfen ...


    Viele Grüße

    von der Albert-Bahn

    Hallo,


    ich war damals auch fast die ganze Woche dabei. Unvergesslich!

    Übernachtet habe ich in der Jugendherberge auf der Leuchtenburg. Genau dort sah ich auch die Bilder vom Dresdner Hbf. im Fernsehen, als die Flüchtlingszüge aus Prag durchkamen und es zu heftigen Unruhen kam. Ich wohnte damals nicht weit weg vom Dresdner Hbf. und in mir machte sich ein verdammt "mulmiges" Gefühl breit. Wenige Tage später sah ich bei meiner Heimreise den demolierten Hauptbahnhof und ich war fassungslos.


    Viele Grüße und schöne Weihnachten

    von der Albert-Bahn

    Hallo,


    ich hatte im Oktober 1989 ein nicht ganz alltägliches Heizlok-Erlebnis.

    Ich stand am Haltepunkt Engelsdorf Werkstätten (heute Leipzig Werkstättenstraße) und wartete auf den Zug Richtung Hauptbahnhof. Nebenan war ein "Holzroller" auf den Freigleisen der Drehscheibe etwas zu weit gefahren. Die erste Achse hatte kein Gleis mehr unter sich und die Bahnräumer steckten in den Fundamentresten des einstigen Heizhauses. Mehrmals wurde vergeblich versucht, die Lok mit eigener Kraft aus dieser misslichen Lage zu befreien. Das Personal der am Giebel des Heizhauses heizenden 52er sah dem Treiben zu. Schließlich wurde die Heizlok zur Hilfe geholt und schon bald stand der "Holzroller" wieder dort, wo er hingehörte. Heizloks können also nicht nur heizen! Zuletzt wurden noch die Spuren verwischt ...

    Hier die Örtlichkeit: https://www.google.de/maps/pla…3d51.3385214!4d12.4629605


    Viele Grüße

    von der Albert-Bahn

    Hallo Mario,


    auch von mir ein großes Dankeschön für diese beeindruckenden Bilder. Für die "Innenaufnahmen" muß man sein Fluggerät aber sehr gut beherrschen. Respekt!


    Ein kleiner Tip noch: Wenn du zwischen den Bildern je eine Leerzeile einfügst, wirken sie noch besser.


    Viele Grüße

    von der Albert-Bahn