Beiträge von OLBI

    Hallo Lenni


    Ich nehme an, das es nur die erste Lieferserie betraf und bald geändert wurde, wegen mangelnder Sichtverhätnisse auf die Strecke und auch der Lichteinfall ins Führerhaus wird so recht spärlich gewesen sein...


    LG Andreas

    Du mußt Dich nicht entschuldigen, man hilft wo man kann.

    Achim kann das sicher besser als Dampflokführer, als ich. Steckt er doch besser in der Materie!


    LG Andreas

    Den Bremszylinder besitzem auch die 579 und 604. Das ist kein Merkmal von Neubauloks.

    99 516 hat keinen geschwungenen Rahmen nur den alten Aufstieg zum Führerhaus.

    Wie schon mehrfach gesagt, die 555 hat definitiv den alten Rahmen und hatte nie einen neuen!

    Bei dem Foto der 145 sieht man gut die Nietreihen am Rahmen und auch den typischen Knick zwischen Führerhaus und Wasserkasten, den eigentlich alle Altbauloks und die nur neubekesselten Maschinen

    mehr oder weniger im hohen Alter hatten.

    So wie auf dem Foto unten von 99 535 sieht auch 99 555 und die zwei anderen Altbauloks aus, nur mit dem Unterschied, das da noch der Saugluftbremszylinder und Bremswellenlager davor sind und den freien Durchblick versperren.

    Hallo VI K Heizer


    Wie kommst Du denn darauf ?

    99 555 oder eben Nr 145, hat sehr wohl noch Ihren alten Rahmen und Drehgestelle.

    Ebenso noch 99 535, 99 579 und 99 604, die auch noch die originalen alten Kessel besitzen.

    99 555 ist die einzig erhaltene Lok mit altem Rahmen und neuem Kessel, der wie Achim schon erwähnte, zerteilt wurde, um den Dampfdom näher zum Führerhaus zu bringen wie im Original.


    LG Andreas

    Hallo


    Das ist wohl eine falsche Anschrift 6t Kohle und 8 Kubikmeter Wasser.

    Hat nichts mit Saugluftbremse zu tun, da sind die Zahlen 5 und 3 abgefallen oder entfernt worden.

    5,8 Kubik Wasser und 3,6 Tonnen Kohle ist richtig


    LG Andreas

    Ortsausgang Marienberg Richtung Reitzenhain ca 200m nach der Bahnbrücke. Früher war das die B174, seit die Umgehung offen ist, nur noch Zufahrtstraße zur Umgehung.


    LG Andreas