Beiträge von walter53

    Liebe Freunde der schmalen Spur!


    Nun bin ich die ganze Zeit ein interessierter Mitleser in diesem Beitrag und leider kann ich keinerlei belastbare Fakten beisteuern.

    Besonders habe ich mich über die Angabe der fraglichen Loknummern gefreut (besonderer Dank an "Albert-Bahn").


    Wenn man aber vom Eisenbahnvirus befallen ist kommen einem so manche Gedanken bzw. Fragen wie z.B. wenn die Loks plötzlich auftauchen sollten wie könnte man sie präsentieren?


    Für alle die fleißigen Schreiber zeige ich hier zwei meiner gedanklichen Probefotos von einer möglichen Stellprobe ...






    Schöne leicht satirische Grüße


    Euer walter53 / Matthias

    Durfte man die Fenster im Triebwagen nicht öffnen?

    Oder war es zu kalt draußen?

    Lieber Bernd,


    gern will ich hier Deine Fragen beantworten.

    Man hätte durchaus die Fenster bei entsprechender Platzwahl im Triebwagen öffnen können obwohl es früh vielleicht noch kühl war.

    Ich hatte mich kurzfristig entschieden meine Technik, die eigentlich zum Telefonieren gedacht ist, umfassend auszuprobieren. Dabei wollte ich in Kenntnis der Geräuschkulisse im Inneren des älteren VT 137 322 nun den "Innensound" dieses deutlich neueren Fahrzeuges aufnehmen und dokumentieren. Dies hatte ich mir am besten aus der Sitzposition eines Reisenden vorgestellt. Jetzt sehe ich die Sache wegen der Spiegelungen auf der Sonnenseite natürlich anders.


    So ist das halt im Leben, man sammelt so seine Erfahrungen und bezahlt Lehrgeld. Die zwei Filmseqenzen bei denen zu allem Unglück vor der Linse ein Finger von mir leicht ins Bild ragt habe ich verworfen ...


    Schöne Grüße

    walter53 / Matthias

    Liebe Freunde der schmalen Spur!


    Heute, am 11. April 2021, konnte ich eine Runde im VT 137 515 durchs Zittauer Gebirge mitfahren. Wer möchte, kann mit einsteigen und in 10 Minuten einige Eindrücke "erfahren". Mit der Diesellok 199 018 ging es am Ende von Bertsdorf zurück nach Zittau Süd.




    Schöne Grüße


    Euer walter53 / Matthias

    Liebe Freunde der schmalen Spur!


    Einige interessante Bilder und Beiträge der letzten Tage motivieren mich dazu hier meine Bilder vom heutigen 9. April 2021 einzustellen, insbesondere auch für diejenigen Forumsfreunde die keine Zeit für Fotos hatten.


    Das Wetter war am Morgen zwar kalt, aber sonnig und so beginnt meine Bilderfolge zur ersten Fahrt des Tages ins Zittauer Gebirge von VT 137 515 am Zittauer Hauptbahnhof.


    Eine andere Sicht auf den Schmalspurbahnhof wo sich im Bildhintergrund das Gebäude der ehemaligen Signal- und Fernmeldemeisterei in der Morgensonne zeigt.


    Für das Motiv mit der Stadtsilouhette von Zittau war es vom Sonnenstand her leider zu zeitig.


    Einfahrt in den Bahnhof Bertsdorf


    Morgensonne im Bahnhof Bertsdorf


    Das war´s für heute aus der Stadt mit den vielen Umleitungen auf den Straßen - aber nicht bei der Bahn!



    Schöne Grüße


    Euer walter53 / Matthias

    Lieber Rekoheizer,


    vielen Dank für den zeitgeschichtlich interessanten Bilderbogen aus meiner Heimat.
    Aber eine Bitte hätte ich noch: Jonsdorf stets ohne "h" schreiben, auch wenn es noch so verlockend ist!
    Am einfachsten vom Bild 2 in Deinem Bericht abschreiben ...


    Schöne Grüße

    walter53 / Matthias

    Liebe Freunde der schmalen Spur!


    Am Abend des 28.01. hörte ich zufällig im Hintergrund den Pfiff einer mir zunächst unbekannten Lokomotive von den Gleisen der Zittauer Schmalspurbahn. Das machte mich neugierig.


    Der Interessenverband der Zittauer Schmalspurbahnen e.V. (IV ZOJE) betreut bekanntlich u.a. die Köf6001, eine schmalspurige Diesellok vom Typ HF130C. An diesem Abend wurde die Lok von Zittau zum Lokschuppen im Bahnhof Bertsdorf überführt. In der Dunkelheit des Abends entstanden dennoch einige Impressionen.


    Doch nun schaut selbst ...





    Schöne Grüße


    Euer walter53 / Matthias

    Hallo 86_018!

    Die Frage nach den Fahrgästen kann ich leider nicht richtig beantworten weil ich mich auf die Fotos bzw. die saubere Linse konzentrieren musste.


    Gruß
    walter 53 / Matthias

    Liebe Freunde der winterlichen Wetterkapriolen!


    Eigentlich sollte dieses über den Tellerrand hinausgehende winterliche Foto mit einer Dampflok im Hintergrund für mich für heute genügen ...


    Doch dann kam alles anders mit dem Beitrag von J.Neugheimer und dem Hinweis auf den Soloeinsatz von VT 137 322 im Fahrplan der Nebensaison auf den winterlichen Gleisen der Zittauer Schmalspurbahn.

    Der Blick nach Jonsdorf zeigt stürmischen Schneefall und damit schlechte Fotomöglichkeiten.


    Hier nun einige Jonsdorfer Impressionen ...




    Schauen wir nun kurz im Bahnhof Bertsdorf vorbei.


    Der Gedanke, dass es eventuell im Oybiner Talkessel nicht so stürmisch sein könnte erwies sich komplett als falsch.





    Zum Schluss habe ich noch ein kleines Video zusammengestellt.

    Motto:

    Am Dienstag, dem 19. Januar 2021 hatte der Zittauer Schmalspurtriebwagen VT 137 322 sozusagen "Winterdienst" im Fahrplan der Nebensaison auf den schmalspurigen Gleisen im Zittauer Gebirge. Ein Wintersturm sorgte für schlechten Ton und schlechte Bilder, dennoch ist das kurze Video als Zeitdokument sehenswert.




    Nun sind es von meiner Seite etwas mehr als "ein, zwei Fotos" geworden und ich hoffe, dass es dennoch nicht langweilig ist.


    Schöne Grüße


    Euer walter53 / Matthias

    Liebe Freunde der schmalen Spur!


    Es sind winterliche Zeiten im Zittauer Gebirge eingezogen. Über dem "Schnee von gestern" türmt sich der "Schnee von heute" auf. Fleißige Leute haben die Bahnsteige und Überwege vom Schnee gereinigt und so kann Zug 502 bei leichtem Flockenwirbel zu seiner Fahrt von Bertsdorf nach Jonsdorf aufbrechen.

    40331708rz.jpg


    Im Einschnitt hinter dem Bahnhof Bertsdorf wird gleich die Straßenbrücke unterquert.

    40331710aw.jpg


    Ein Nachschuss auf den in Richtung Jonsdorf im Flockenwirbel entschwindenden Zug.

    40331711jv.jpg


    Das Einfahrsignal in den Bahnhof Bertsdorf aus Richtung Jonsdorf ist in der Nebensaison ausgekreuzt und hält somit gegenwärtig "Winterschlaf"!

    40331713wy.jpg


    Bleibt alle gesund und weiterhin neugierig was uns das Jahr 2021 noch so bringen wird!


    Euer walter53 / Matthias

    Liebe Freunde der schmalen Spur!


    In der Löbau-Zittauer Lokalausgabe der Sächsischen Zeitung vom 5. Januar 2021 erinnerte man mit einer 12-Zeilen Notiz an eines der wohl spektakulärsten Zugunglücke in der Geschichte der Zittauer Schmalspurbahn. Heute vor genau 95 Jahren, am 6. Januar 1926, entgleiste von einem von Olbersdorf Niederdorf in Richtung Zittau Vorstadt fahrendenden Personenzug die Lokomotive 99 698 kurz vor der Straßenbrücke über den heutigen Niederviebig und stürzte den teilweise mit einer Stützmauer versehenen Bahndamm hinab. Das ganze geschah kurz nach 15 Uhr. Weil das Lokpersonal rechtzeitig abspringen konnte und durch einen Abriss an der Kupplung zum ersten Personenwagen der Zug nicht mit umkippte und womöglich abstürzte blieb es glücklicherweise "nur" bei leichten Personenschäden.


    Die auf dem Dach liegende Lokomotive wurde in damals klassischer Weise in tagelanger Arbeit mit Winden und Holzunterbau wieder gedreht, ca. vier Meter angehoben und auf die Gleise gesetzt. Im vor zehn Jahren bei SSB-Medien erschienenen Schmalspur-Album Sachsen Band 10 wurde diese Bergung der Lokomotive mit 20 Fotografien aus den Archiven teilweise auch hier im Forum bekannter Hobbykollegen illustriert.


    Durch starken Bewuchs in den anliegenden Gärten und eine Garage direkt an der Brücke über den Niederviebig kann die damalige Unfallstelle heutzutage nur sehr eingeschränkt dokumentiert werden. Am heutigen 6. Januar 2021 überfährt der P500 mit der Diesellok 199 018 soeben die kleine Straßenbrücke. An dem im Bild rechts unten schwach sichtbaren zweiten Gartenzaun lag damals die Rauchkammer der talwärts Tender voraus gefahrenden Dampflokomotive.


    In dem gegenwärtig herrschenden Lockdown wollte ich diesen "Lokdown" zur besseren Illustration modellbahnerisch umsetzen. Als Schnellschuss entstand deshalb kurzfristig das nachfolgende Motiv mit etwas Schummelei auf der Modellbahnanlage vom Zittauer-Modell-Eisenbahn-Club e.V. (ZiMEC)


    Zur Berichterstattung vom Alltagsbetrieb auf den Gleisen der Zittauer Schmalspurbahn gehört das nachfolgende Foto vom gleichen Aufnahmestandpunkt wie Bild 1 mit dem kompletten Dieselzug im gegenwärtigen Fahrplan der Nebensaison.


    Wenig Schnee gibt es aktuell auch in dem als Bedarfshalt gekennzeichneten Haltepunkt Kurort Oybin Niederdorf zu vermelden. Weil kein Bedarf an einem Halt gegeben war fuhr der Zug somit ohne Unterbrechung durch.



    Allerbeste Grüße und Dank für die Aufmerksamkeit

    Euer walter53 / Matthias