Beiträge von Florian103113

    Seit wann gibt es den den Kinderwagen und was macht den (außer der Beschriftung) aus? An den kann ich mich wirklich nicht erinnern.


    Die Aussichtswagen hatte ich so zwar auch nicht auf dem Schirm aber es dämmert doch was. Mal schauen ob ich noch Bilder finde. Ebenso vom alten Buffet. Kann es sein das dieser auf dem ersten Bild des Kristallwagen im Hintergrund zu sehen ist?


    Sehe ich das auch richtig dass der BD auf dem Bild des Kristallwagen Braun ist was auf eine Vergangenheit bei der Mariazellerbahn schließen lässt?

    Hallo zusammen


    Im neuen Jahrbuch Lokomotiven 2021 ist ein umfangreicher Bericht über die Baureihe 2095 enthalten. Allerdings ist der Text extrem technisch gehalten und meiner Meinung nach eher für Maschinenbau Ingenieure. Außerdem enthält der Text auch einige Fehler. So steht zB in einer Bildunterschrift der 2095.01 im Pinzgau dass sie im Rahmen des IronMan zwischen Uttendorf und Bruck-Fusch pendelt. Auch wird sich teilweise widersprochen. Zb wird in einem Bildtext zur Vs72 geschrieben das alle Loks der SLB im Pinzgau "rubinrot mit Zierspitz" lackiert sind im Text wird aber auch die Vs71 erwähnt. Einige Bilder von ihr (auch direkt neben dem besagten Bild der Vs72) sind auch drin. Die Vs74 (2095 008) wird zwar im Text mit Übernahme 10.Juni 2014 erwähnt aber kein Hinweis auf die abweichende Lackierung im Pinzgau.


    Die 47 zum Teil Historische Bilder im Text sind (für mich) schon interessant und zeigen teilweise schöne Motive. Aber auch solche die sich hier im Forum finden. Leider ist auch die Qualität nicht immer sehr gut.


    Gruß Florian

    Hier noch der Link zum Buch

    https://www.podszun-verlag.de/…jahrbuch-lokomotiven-2021

    Danke für die tollen Bilder und die Dokumentation.


    Das im Zillertal die Steuerwagen in verschiedene Richtungen stehen kann ich auch nicht ganz verstehen zumal deren Triebwagen nur ein Führerstand haben und somit richtungsgebunden sind. Da ist ein beliebiger tausch dann nicht möglich. Wenn die VT aber auch unterschiedlich gedreht sind um VT+VT zu fahren passt es ja wieder.


    Die Idee mit dem Befahren von Stichstrecken ist natürlich schlau. Hab ich mir bisher noch nie Gedanken drüber gemacht. Aber ins Bliestal wurde planmäßig auch immer "falsch herum " gefahren.


    Im Pinzgau macht es für mich Sinn falsch herum zu fahren. Wenn bei der Wende festgestellt wird das der Steuerwagen streikt kann in Krimml unfahren werden (sofern das technisch möglich ist). In Zell am See kann dann mit der Lok vorne zurück gefahren werden und es muss keine Hilfslok kommen (wobei der Weg auch nicht weit wäre). Aber da kann uns Thomas sicher über den wahren Grund aufklären.


    Gruß Florian

    Eine sehr tolle Arbeit die du uns da zeigst. Gerne mehr davon. Das Problem mit den Details in den großen Spuren kenne ich zu gut. Ich versuche bei meinen LGB Eigenbauten möglichst viel funktionstüchtig zu bekommen. Soll sollen sich an meinen Wagen die klappgitter an den Plattformen öffnen lassen und natürlich auch die Fenster.


    Wie hast du denn das Mauerwerk gemacht?


    Gruß Florian

    Die Fernverkehrslackierung sieht auch wirklich edel aus, bevorzuge es aber doch eher auf 1435 mit orangener (Yaffa?) 1044 und Valousek bei den Krimmlerwagen. Hätte aber trotzdem gerne auch einmal die Fernverkehrslackierung in einem ganzen Zug Krimmlerwagen gesehen. Kann mich sowieso auch wirklich nicht an diesen Sonderling erinnern. In welchem Jahr fuhr der?


    Gruß Florian

    Hallo Thomas


    Schon wieder was gelernt. Valousek-Lackierung und Ybbstal-Sparlack sehen sich aber auch echt ähnlich:S


    Hab noch ein Bild der drei jetzt tannengrünen Wagen (Bs 306, 307 und BDs 354) von 2015 gefunden als sie noch alle drei den Ybbstal-Sparlack hatten.




    Auch vom späteren Bs 302 im Pinzgau-Sparlack und am Rande der spätere Bs 304 im Valousek Lack hab ich ein Bild.



    Da kann man schön alle drei Varianten vergleichen. Gibt es einen besonderen Grund wieso mache Valousek-Wagen noch ein rotes Dach haben andere nicht?


    Gruß Florian