Beiträge von merane

    Guten Abend Herr Gräßer,


    mein obenstehender Kommentar 34 hatte recht deutlich wahrnehmbare, respektvolle Zeilen.

    Inwieweit dies "üble Diskussionen" sind... oder eine sinnvolle Rückmeldung von mehreren Kunden:

    Das muss jeder Unternehmer für sich entscheiden. Aber ich bin ja nicht der Erste, mit dem es unerklärliche Probleme gibt.


    Wie so oft, wenn man die Sicht aus seiner Perspektive schildert, fehlt der "unangenehme" Teil.

    Dann machen wir die Informationslage komplett, damit sich Jeder selbst seine Meinung bilden kann:


    Wie Sie bestätigen, hatte der Waggon bei seiner Auslieferung einige Mängel (mehrere ablösende Decals).

    Eine Nachbesserung scheiterte.

    Die Decals lösten sich wieder ab.

    Ebenfalls durch Sie bestätigt.


    Auch war die bei der "Nachbesserung" angebrachte Beheimatung vollkommen falsch. Der 331 ist ein Jöhstädter. Ausdrücklich im Katalog auch so vermarktet. Und war nicht einen Tag in Hainsberg, Bww Dresden stationiert. Für viele Sammler in diesem Preissegment ein Unding...


    In den Zugführerwagen hatte ich mittlerweile über 200 Euro investiert. In weitere Nachbesserungen hatte ich kein Vertrauen.

    Eine Rückerstattung lehnte ich nicht ab. Sondern bat alternativ, mit dem Verzicht auf weiteren Aufwand für alle Parteien,

    um einen fairen Nachlass von 30 (!) Euro. Einen Umtausch boten Sie nachweislich nicht an.


    Da der Waggon durch SEM vertrieben wurde, wandte ich mich nun an Herrn Eisenkolb.

    Erneut mit der Idee des gleichen, kleinen symbolischen Nachlasses.


    Auch hier wurde auf 30 Euro nicht eingegangen. Sondern eine Rückerstattung mit der Bedingung verbunden, dass sich der Waggon noch im Auslieferungszustand befinden müsse. Gleichzeitig wurde aber in der gleichen Email bereits auf die Fotos aus diesem Forum hingewiesen,

    in welchen die Superung des Waggons zu sehen sei. Welche eine Rückerstattung verunmöglichten.


    Und wiederhole nun meinen Kommentar von Beitrag 34:

    Ich habe grossen Respekt vor allen Kleinserienherstellern. Weiterhin auch vor SEM und Ihnen als Zulieferer.

    Auch wenn mir dies nach Ihren Zeilen in Kommentar 35 sehr schwer fällt.


    Einfach nur schade!


    Die Forumsbeiträge hier wurden wohl mittlerweile mitgelesen.


    So erhielt ich heute gleich zwei Antworten auf meine Reklamation.

    Ich möchte nicht die Details wiedergeben, das würde meinem Anspruch (trotz Verärgerung) an meine eigene Höflichkeit zuwiderlaufen.


    Nur soviel: Das Angebot zu einer "Lösung" wurde mit einer, für mich als Kunden, unerfüllbaren Bedingung verbunden.

    Zu deren Erfüllung hätte ich bereits im Vorfeld erahnen müssen, dass sich die Decals über die Wochen/Monate nach und nach ablösen werden... Statt einer kleinen Entschuldigung gab es zwischen (und auch in den Zeilen) inadäquate Gegenvorwürfe zu lesen.


    So schade - denn ich empfinde eigentlich grössten Respekt vor allen Kleinserienherstellern. Und dazu gehört auch weiterhin SEM bzw. deren Zulieferer.

    Es ist eine schwierige Nische, man verdient nicht viel Geld. Und wer immer sich daran wagt, hat viel Arbeit.

    Ich selbst habe über 15 Jahre in Verkauf und Werkstatt mit tausenden Kunden gearbeitet. Es ist undankbar. Und jeder Cent hart verdient, besonders

    im Gewährleistungsbereich.


    Aber wenn einem Fehler unterlaufen. Dazu noch eine Nachbesserung scheitert. Man diese Chance sogar "doppelt" verhaut.

    Dann komme ich dem Kunden doch seinem Wunsch entsprechend und völlig unkompliziert entgegen.

    Sehr, sehr schade. Zu Beginn hatte ich die Auslieferungen hier im Forum noch positiv verteidigt.


    Tja, was soll ich berichten:

    Von beiden Herren, auf meine wirklich höfliche Reklamation hin, bisher nur Schweigen.


    Jedem befreundeten Modellbahner würde ich daher keine Empfehlung aussprechen.

    Bei 200 Euro eine Lotterie zu spielen, ob man ein sehr gutes oder mangelhaftes Modell bekommt - zukünftig nein danke.

    Daniel S.

    Deshalb hat der Andreas doch so gut gefüllte Trainsafe-Röhren und gibt nichts her.... Alles Kriegsreserve für eventuelle Abstürze;-)


    Andreas

    Vielen Dank für das tolle Video und die genialen Einblicke in Dein Reich!


    Ich habe mich nun nochmals direkt an Herrn Eisenkolb gewendet.

    Denn mit der Kommunikation (Herr G. in Crimmitschau) klappt es leider nicht mehr.


    Enttäuschend!


    Werde mich melden, wenn und welche Antwort ich erhalte...


    Deine Erfahrungen kann ich bestätigen.

    Positiv wie auch zweimal negativ.


    Auf meine Reklamation hin wurde mir ebenfalls unkompliziert eine Nachbesserung angeboten.

    Als der "in Ordnung gebrachte" Waggon bei mir eintraf, war die Enttäuschung gross.


    Die erneute höfliche Bitte einer Mängelbeseitigung, ob finanziell oder handwerklich, wurde bisher nicht erfüllt.