Beiträge von 99 600

    Moin zusammen,


    auch ich war das Wochenende zum 26.05. in Schwichtenberg. Nach einer gemütlichen Mitfahrt blieb noch Zeit für ein paar Fotos und Videos, bevor es weiter nach Friedland und Usedom ging. Besonders interessant fand ich die zum "Feierabend" beschilderte Lok in Reichsbahnziffern.


    in Uhlenhorst zur Rückfahrt bereit



    Einfahrt in Uhlenhorst aus Schwichtenberg


    im "Depot" Schwichtenberg




    Traditionelle Frühjahrswanderung auf den Spuren der Schmalspurbahn um Lommatzsch mit Lokschuppenbesichtigung


    Mittwoch, 1. Mai 2019

    08:30 - 9:30 Uhr, Besichtigung Lokschuppen

    09:30 - 15:30 Uhr, Maiwanderung Lommatzsch - Löthain (ab Lokschuppen)

    Ort: D-01623 Lommatzsch, Bahnhofstraße

    Kontakt: 035247/51053 (U. Jankowski), heimatverein.k@web.de (A. Maul)


    Am 01.05.2019 veranstaltet der Heimatverein Käbschütztal e.V. in Verbindung mit dem Mügelner Heimatverein "Mogelin" eine geführte Frühjahrswanderung auf den Spuren der Schmalspurbahn in der Lommatzscher Pflege.

    Beginnend um 8:30 Uhr am Bahnhof Lommatzsch (Bahnhofstraße, D-01623) findet eine Besichtigung des ehemaligen Heizhauses statt. Sie haben hier die Möglichkeit einen kleinen Einblick in die im Entstehen befindliche Kunst-Schmide zu werfen.

    Gegen 9:30 Uhr führt die Wanderroute entlang der eingestellten Regelspurstrecke Riesa - Nossen bis zum ehemaligen Bahnhof Mertitz-Gabelstelle. Bis hierhin werden beide Heimatvereine "zusammen" den Wanderexpress führen. Ab Mertitz trennen sich dann beide Gruppen und wandern jeweils in die Richtungen nach Döbeln-Gärtitz bzw. nach Löthain.




    Hi Robby,


    Es gibt keine genaue Farbfestlegung. In den unterschiedlichen Epochen wurden die Gebäude mehrmals umlackiert. Ein grün war aber erst in den letzten Betriebsjahren verwendet worden. Normalerweise wurden alle Gebäude in einem Braunton gehalten. Der variierte zwischen ocker-gelbbraun bis hin zu einem Englisch-Altrot. Die meisten Gebäude waren ockerbraun mit teilweise heller abgesetzten Deckleisten. Selbst der Freiantritt war nicht immer in der gleichen Farbe. Es wurde einfach das genommen, was vorhanden war. Am Anfang waren es nur Ölfarben, später dann Alkydharzlacke.


    PS: Den perfekten Farbton der "goldenen" Mitte ist Unterneudorf (...der im Link)

    Liebe Freunde des Schmalspurbahnmuseums Löthain,

    am 29.12. öffnet das Schmalspurbahnmuseum Löthain zwischen 10 und 14 Uhr letztmalig im Jahr 2018. Für die Besucher besteht die Möglichkeit, die Agentur mit ihrem einzigartigen Flair in aller Ruhe zu besichtigen, ist doch der "Besucherandrang" zu diesem Termin weniger stark. Mit etwas Glück erlebt man einen „harten Winterbetrieb“ wie im Jahr 2010, als es den Bahnhof von größeren Schneemengen zu befreien galt. Gegen das Auskühlen bei Minusgraden wird mit Heißgetränken und Gegrilltem vorgebeugt.


    Weitere Informationen finden Sie unter: www.schmalspurbahnmuseum.jimdo.com oder auf Facebook

    Mittwoch, 3. Oktober 2018, 09:00 - 14:00
    Ort: D-01705 Freital-Potschappel, Carl-Thieme-Straße (gegenüber ehemaliger Lokschuppen - Eichholz Bau)
    Kontakt: 09405/9192966 (D.Pohl), heimatverein.k@web.de (A. Maul)



    Am Tag der Deutschen Einheit veranstaltet der Heimatverein Käbschütztal e.V. eine geführte Wanderung entlang der ehemaligen Schmalspurbahn Potschappel - Wilsdruff (-Nossen). Beginnend um 9:00 Uhr führt die Wanderroute von Freital nach Wilsdruff zum Schmalspurbahnmuseum Wilsdruff, wo die Ausstellung im Rahmen einer Führung besichtigt werden kann. Die Wanderer können sich aber auch beim Kaffeetrinken oder einem kleinen Imbiss stärken. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
    Alle Wanderer werden gebeten sich unter 09405/9192966 oderheimatverein.k@web.de anzumelden, damit ein Rückfahrdienst zum Ausgangspunkt organisiert werden kann. Auf wettergerechte Kleidung und festes Schuhwerk ist achtzugeben! Es besteht kein Versicherungsschutz. Änderungen vorbehalten.


    ...na das ist ja interessant. Dort sind doch heute nur noch Gärten. Die Brücke über den Jahnsbach kenne ich. So einen tiefen Einschnitt hätte ich da absolut nicht vermutet. Dort ist heut zu Tage alles eben. :sing: Ist dass dann die Brücke bei km 12,785? Im blauen Buch ist ein Bild davon drin.

    Hallo nochmals,


    eine Frage zu Bild 2/2: Das kann definitiv nicht in Thum sein. Ich vermute mal ganz stark, dass es die Strassenüberquerung in Geyer ist. Diese befand sich in einem Einschnitt oberhalb des Bahnhofes in Richtung Thum. :thumbsup: In Thum selbst überquerte die Bahn die Straße kurz vor dem Bahnhof auf einer abgestützen Blechträgerkonstruktion.