Beiträge von hs

    Hallo,


    Danke Olaf und auch Danke Danilo für die Energie und die Kraft über 20 Jahr dieses Forum zu führen und lebendig zu halten!
    Ein Weiterbetrieb des Forums zeichnet sich ab und das ist auch aus meiner Sicht gut so.


    weiterhin alles Gute für Euch wünscht
    Heiko Schmidt

    40 Jahre letzter Personenzug nach Rothenkirchen + 20 Jahre ständige Betriebserlaubnis nach dem Wiederaufbau



    Abfahrtzeiten am 26./27. September 2015


    Zum Wochenende 26./27.09.2015 verkehren folgende Züge nach dem veröffentlichten allg. Fahrplan:


    Samstag 26.07.2015 [Züge P2101 - P2112]
    ab Schönheide: 10.00 Uhr, 11.00 Uhr, 13.15 Uhr, 14.00 Uhr, 15.00 Uhr, 16.00 Uhr
    (ab Stützengrün: 10.35 Uhr, 11.35 Uhr, 13.45 Uhr, 14.35 Uhr, 15.35 Uhr, 16.35 Uhr)


    Sonntag 27.07.2015 [Züge P2101 - P2110]
    ab Schönheide: 10.00 Uhr, 11.00 Uhr, 13.15 Uhr, 14.00 Uhr, 15.00 Uhr
    (ab Stützengrün: 10.35 Uhr, 11.35 Uhr, 13.45 Uhr, 14.35 Uhr, 15.35 Uhr)
    danach fährt am Sonntag zusätzlich P2111/P2112 nach historischer Fahrplanlage des letzten Personenzuges nach Rothenkirchen im Jahr 1975.
    ************************************************************************
    Am Samstag, den 26.09. und am Sonntag, den 27.09.2015 fallen aus betrieblichen Gründen folgende Züge aus: P 2113 ab Schönheide 17:00 Uhr und P 2114 ab Stützengrün-Neulehn 17.30 Uhr.
    Am Sonntag verkehrt P 2111 und 2112, (planmäßige Abfahrtszeit um 16:00 Uhr) in Anlehnung an den historischer Fahrplan von 1975. Diese Fahrplanlage entspricht dem letzten Personenzug nach Rothenkirchen. [siehe Aushang]


    ************************************************************************


    Fahrplanlage des letzten Zuges nach Rothenkirchen
    P 14374 (verkehrt für 2111 am 27.09.2015)
    Schönheide ab: 16:38 Uhr *
    Neuheide ab: 16:42 Uhr
    Stützengrün an: 16:48 Uhr
    Stützengrün ab: 16:55 Uhr
    Neulehn an: 17:00 Uhr


    P 14375 (verkehrt für 2112 am 27.09.2015)
    Neulehn ab: 17:05 Uhr
    Stützengrün ab: 17:27 Uhr
    Neuheide ab: 17:32 Uhr
    Schönheide an: 17:37 Uhr
    * Der Schienenersatzverkehr aus Wilzschhaus wird anschlussmäßig abgewartet.
    (wie auch schon am 27.09.1975 ist wieder mit möglichen Verspätungen zu rechnen!)



    .aus der Pressemeldung vom 15.09.2015
    Das Doppel- Jubiläum auf einen Blick:
    - 27.09.1975 - letzter Personenzug fährt zwischen Schönheide und Rothenkirchen
    - 27.09.1995 – Erteilung der dauerhaften Betriebserlaubnis für das wieder aufgebaute Teilstück der Museumsbahn
    - Dampfzugbetrieb mit Lok 99 582 und Museumszug nach Fahrplan
    - originale „Einstellungslok“ 99 585 steht mit historischen Anschriften wie vor 40 Jahren im Bahnhof Schönheide
    - Sa. 17.00 Uhr nichtöffentlicher Sonderzug – Lok trägt dabei historische Loknummern „99 568“
    - nach der Fahrt fährt die Lok wie vor 40 Jahren unter Trompetenklängen des „Feierohmd“-Liedes in den Lokschuppen
    - nach Banddurchschnitt dampft Lok aus Lokschuppen - erinnert so an Neubeginn und 20-jähriges Jubiläum der Konzessionserteilung
    - dieselben Personen, die bereits vor Jahren das Band durchschnitten, werden auch heute wieder schneiden
    - So. 16.38 Uhr: auf den Tag und die Uhrzeit genau wie vor 40 Jahren wird nun die letzte Fahrt des Einstellungszuges P 14374 vom 27.09.1975 nachgestellt
    - Lok trägt mit „99 568“ die Nummernschilder der zweiten „Einstellungslok“ von damals
    - nach der Fahrt fährt die Lok wie vor 40 Jahren unter Trompetenklängen des „Feierohmd“-Liedes in den Lokschuppen
    - Ende des Fahrbetriebes vor 40 Jahren und des heutigen Fahrtages

    Museumsbahn feiert Doppel-Jubiläum
    40 Jahre letzter Personenzug nach Rothenkirchen + 20 Jahre Museumsbahn-Konzession
    Als eine der dienstältesten Museumseisenbahnen in Sachsen begeht die Museumsbahn Schönheide am 26./27. September ein besonderes Doppel-Jubiläum. Zum einen fuhr auf den Tag genau vor 40 Jahren, am 27.09.1975 der letzte Personenzug auf dem Reststück der ersten sächsischen Schmalspurbahn zwischen Schönheide Süd und Rothenkirchen. Zum anderen wurde vor 20 Jahren der Museumsbahn Schönheide die ständige Betriebserlaubnis für die inzwischen wieder aufgebaute Strecke von Schönheide nach Stützengrün erteilt. An beide Jahrestage erinnert die Museumsbahn Schönheide mit ihren Fahrtagen und einem Festakt. Eigens dafür hat der Verein die nicht betriebsfähige Dampflok 99 585 optisch hergerichtet. Diese Lok fuhr im Jahr 1975 zusammen mit Lok 99 568 die letzten Personenzüge nach Schönheide. Nun steht sie fotogen mit der historischen Wasserkastenanschrift „s is Feierohmd“ im Bahnhof Schönheide. An beiden Tagen verkehrt der Museumszug mit der Dampflok 99 582 um 10.00 Uhr, 11.00 Uhr, 13.15 Uhr sowie stündlich ab 14.00 Uhr vom Bahnhof Schönheide nach Stützengrün-Neulehn. Auf Grund einer Veranstaltung fährt der letzte öffentliche Zug am Samstag bereits um 16.00 Uhr ab Schönheide. Dort sind auch Speisen, Getränke und Souvenirs erhältlich. Für Foto- und Videofreunde ist der nichtöffentliche Sonderzug um 17.00 Uhr interessant. Dabei trägt die Dampflok die Schilder der damaligen Einstellungslok „99 568“. Nach Ankunft des Zuges in Schönheide um 17.50 Uhr erklingt das „Feierohmd-Lied“ und die Lok verschwindet im Lokschuppen. Doch nun werden sich die Schuppentore wieder öffnen. Nach einem Banddurchschnitt wird die Lokomotive 99 582 erneut aus dem Schuppen dampfen und so an den Neubeginn als Museumsbahn und das 20-jährige Jubiläum der dauerhaften Konzessionserteilung erinnern.
    Am Sonntag, 27.09. wird die letzte Fahrt des Einstellungszuges P 14374 vom 27.09.1975 nachgestellt. So verkehrt dieser nach historischem Fahrplan um 16.38 Uhr, mit historischer Zusammenstellung, originalen Lokomotiv-Nummern „99 568“ und Wasserkastenanschrift „s is Feierohmd“, so wie vor 40 Jahren der letzte Personenzug den Bahnhof Schönheide verlassen hat.
    Nach Rückankunft des Zuges in Schönheide um 17.37 Uhr und begleitet von Trompetenklängen wird die IV-K Lok dann in den Lokschuppen gefahren. So endete am 27.09.1975 der reguläre Personenverkehr auf Sachsens ältester Schmalspurbahn.
    Inzwischen fahren seit über 22 Jahren Personenzüge auf dem durch die Museumsbahn Schönheide wieder aufgebauten Teilstück zwischen Schönheide und Stützengrün-Neulehn und die Zeit ohne Bimmelbahn zwischen 1977 und 1993 ist nur eine kurze Episode in der hoffentlich noch recht langen Geschichte der ersten sächsischen Schmalspurbahn.



    hs


    http://www.museumsbahn-schoenheide.de


    Am 05. und 06. September heißt es in Schönheide und Stützengrün: „Herzlich willkommen zum Bürstenfest“. Die Museumsbahn Schönheide, die Bürstenmacher aus Schönheide und Stützengrün sowie beide Gemeinden und weitere Veranstalter laden zu einem Fest für die ganze Familie nach Schönheide und Stützengrün ein. Dabei dreht sich alles rund um Bürsten, Besen und Pinsel, die Utensilien, welche die Gegend um Schönheide in der ganzen Welt bekannt gemacht haben. Zum Bürstenfest erleben Sie eine Zeitreise durch die Geschichte des Bürstenmacherhandwerks mit zahlreichen Attraktionen und Dampfzugbetrieb auf der Museumsbahn zwischen 10.00 Uhr und 17.00 Uhr. Bei Vorführungen des traditionellen Handwerks wird unter anderem der Handeinzug von Bürsten gezeigt. Bei verschiedenen Bürstenverkäufen können die vielfältigsten Bürsten, Besen und Pinsel erworben werden.
    Das Bürsten- und Heimatmuseum von Schönheide macht die Vergangenheit erlebbar. Neben der Geschichte der Bürstenherstellung empfiehlt sich die Jahresausstellung „Wenn einer eine Reise tut...“ zu einem Besuch.


    Das Programm, den Fahrplan und weitere Informationen dazu finden Sie auf der Homepage des Vereins: http://www.museumsbahn-schoenheide.de


    Zur Geschichte: Bereits seit 1820 wurden in der Region um Schönheide und Stützengrün Bürsten in Handarbeit hergestellt und durch Hausierhändler vertrieben. Die Eisenbahn brachte vor über 100 Jahren unseren Urgroßvätern und Großvätern den Anschluss an die große weite Welt. So konnten sich auch das regionale traditionelle Handwerk und die entstehende Industrie rund um die Bürsten- und Pinselherstellung erfolgreich weiter entwickeln. Bis heute ist dieser Wirtschaftszweig, inzwischen oft auf das Modernste ausgerüstet, ein wichtiger Motor der Region und setzt damit die lange Tradition der Bürstenmacher fort.


    Auszug der aus der Pressemeldung vom 15.08.2015


    hs


    http://www.museumsbahn-schoenheide.de


    Einschulung mit Pfiff „Mit der Bimmelbahn zur Schule“ geht es am Samstag, 22. August bei der Museumsbahn Schönheide. Dann haben alle Schulanfänger und Kinder, die mit Schultüte oder Ranzen kommen, freie Fahrt, wenn sie sich in Begleitung eines Erwachsenen mit gültiger Fahrkarte befinden. Der schmalspurige Dampfzug startet zu seiner einstündigen Fahrt jeweils 10.00 Uhr, 11.00 Uhr, 13.15 Uhr sowie stündlich von 14.00 – 17.00 Uhr am Bahnhof Schönheide. Dort ist auch für Speis und Trank gesorgt. Am Souvenirstand gibt es Bücher, Informationsbroschüren, Andenken und vieles mehr. Die Technik unserer Großväter kann bei einer Besichtigung des Lokschuppens bestaunt werden.


    Auszug aus der Pressemeldung vom 14.08.2015


    hs


    http://www.museumsbahn-schoenheide.de

    Fahrbetrieb für Urlauber, Feriengäste und Sommerfrischler am 09. August 2015



    Fahrbetrieb für Urlauber, Feriengäste und Sommerfrischler


    (Auszug der Pressemeldung vom 25.07.2015)


    Am Sonntag, 09. August findet der nächste Fahrtag auf der Museumsbahn Schönheide statt. Für alle Feriengäste, Sommerfrischler und Schmalspurfreunde fährt der Dieselzug drei Mal von Schönheide nach Stützengrün und zurück. Zum Einsatz kommt die über 50-jährige Diesellok 199 051 vom Typ V10C und zwei Personenwagen. Los geht es 10.30 Uhr, 13.30 Uhr und 15.30 Uhr am Bahnhof Schönheide. Ein weiterer Fahrtag folgt am Samstag, 22. August zur „Einschulung mit Pfiff“, dann wieder nach dem regulären Fahrplan mit sieben Umläufen und mit Dampfbetrieb.



    hs


    http://www.museumsbahn-schoenheide.de
    http://www.facebook.com/MuseumsbahnSchoenheide [event][/event]