Beiträge von Selketalbahn2303

    Liebe Freunde der Harzer Schmalspurbahnen,


    Es gibt Neuigkeiten aus dem Dampflokwerk Meiningen in einem Zeitungsartikel von "in Südthüringen.de", ganz aktuell vom 30.10.


    Demnach gibt es bei der 99 236 deutliche Fortschritte, die Lok macht bereits einen recht vollständigen Eindruck. Es fehlen noch die Wasserkästen und die Lok ist noch nicht eingeachst, aber die Pumpen und der Mischvorwärmer sowie weitere Großteile wie Zylinder und Führerhaus sind bereits montiert.

    Beim Durchsehen der Bilder bekommt man auch zwei Nahaufnahmen der 236.


    In dem Bericht wird weiter genannt, dass die 99 240 bereits zerlegt ist.


    Hier der Link zum Artikel:

    Nostalgie: Lübecker Eisenbahnfans im Dampflokwerk - inSüdthüringen
    Ein ganz besonderer Dampf-Sonderzug brachte am Samstag 650 Gäste aus Lübeck nach Meiningen. Auch ein Besuch im Dampflokwerk stand an.
    www.insuedthueringen.de


    Gruß

    Jan

    Es ist mir schon früher aufgefallen. Warum klingt die Pfeife der 5902 so fremd? Von welcher Lok stammt sie?

    Hallo zusammen,

    diese Pfeife ist ein Originalteil aus der Zeit der Auslieferung der NWE-Malletloks von Jung. Sie wurde restauriert und ca. 2002 an der 5902 montiert. Der Klang ist in der Tat etwas gewöhnungsbedürfig, aber wie gesagt ist es ein Originalstück.

    (Soweit mir bekannt)


    Grüße

    Jan

    Hallo Volker


    Vielen Dank, das Bild habe ich auch schon mal irgendwann gesehen...

    In den 70ern sah die Maschine nicht herausragend, aber auch nicht heruntergewirtschaftet aus, die "Vorzeigemaschinen-Zeit" begrenzt sich auf die zweite Hälfte der 80er Jahre und insbesondere auf die Jahre 1987-88, als sie eine der letzten Maschinen und ab Anfang 1988 sozusagen der "letzte Mohikaner" im Stamm-Bw Halberstadt gewesen ist.


    Gruß

    Jan

    Liebe Bimmelbahner,


    Vielen Dank für die schönen Bilder, die hier bislang eingestellt worden sind!

    Es ist ein wirklich schönes Lokporträt dieser Halberstädter Stammlok entstanden.


    Hat denn noch jemand Aufnahmen, die im August 1987 aufgenommen wurden oder auch Detailbilder der Lok (z.B Achsen, Führerhausbeschriftungen) oder eine schöne Frontalaufnahme aus den letzten beiden Betriebsjahren in Halberstadt 1987-1988?


    Beste Grüße

    Jan

    Hallo Carsten,

    Wirklich besten Dank für die herrlichen Bilderbögen mit denen Du uns hier versorgst!!

    Es war wirklich mutig, dass Du diese Fotos gemacht hast. Diese Momente werden nie wieder möglich sein, das kommt nicht wieder...


    Obwohl die Dampfloks auf dem letzten Bilderbogen mit Ausnahme von 41 1074 noch existieren: 41 1231 ist ja eine bekannte Museumslok, 41 1137 hatte ich bereits erwähnt und 41 1025 steht auch heute in Hermeskeil zu vergammeln. Sie hat sehr oft die Dienststellen gewechselt und war auch lange außerhalb der Rbd Magdeburg eingesetzt.


    Hast Du vielleicht auch Bilder von der 50 3649 aus der Wendezeit, nachdem sie nochmal in Meiningen gewesen war und mit Fabrikschildern an den Zylindern Sonderfahrten gemacht hat, oder im Heizlokeinsatz im Bw?


    Heute hatte ich übrigens nach langer Zeit mal wieder die Möglichkeit, die Strecke nach Magdeburg mit dem Abellio zu befahren. Da konnte ich auch einen Blick auf das Bw Oebisfelde werfen: Der große Rundlokschuppen scheint wirklich aufwändig saniert worden zu sein, während der kleine, ohne Drehscheibe, zugewachsen und noch nicht restauriert ist. Das Dach sieht aber dicht aus. Der Wasserturm und der große rechteckige Turm (dessen Funktion mir unbekannt ist) sind noch nicht restauriert. Neben dem eigentlichen Bw hat Michael Frick seine Werkstatt, dort stand eine NOHAB Lok und ein Bghw-Wagen.


    Die Strecke selbst hat bis Haldensleben noch relativ viel altes Reichsbahnflair, so sind die Formsignale, einige Schrankenposten und die Pilzlaternen noch da, aber die Bahnhöfe sind größtenteils ungenutzt und verfallen, Kreuzungsgleise sind zugewuchert und abgebaut.

    Der Bahnhof Haldensleben sieht noch gut aus, hier sind noch beide Stellwerke vorhanden, das Bahnhofsgebäude schön renoviert und sogar beide Wasserkräne stehen noch. Das Bw ist teilweise privat genutzt, aber auch größtenteils zugewuchert.

    Ab Haldensleben wurde viel gebaut, insbesondere neue Gewerbegebiete sind entstanden und ziemlich viele neue Straßen stellen die Landschaft zu.

    Der Bahnhof Groß Ammensleben ist nur noch Ruine, Meitzendorf besteht nur noch aus einem Gleis und das schöne Bahnhofsgebäude existiert nicht mehr.

    Eine Mitreisende und DDR-Bürgerin aus der Gegend, die die Zeit vor 30 Jahren noch gekannt hat, war jedenfalls den Tränen nahe, wie die Strecke heute aussieht...


    Gruß

    Jan

    Hallo zusammen,

    Besten Dank an Euch alle und insbesondere an Carsten für die umfangreichen Bilderbögen, die zu einer Zeitreise einladen!


    Das Reichsbahn-Flair auf der Stammbahn und auch im Bahnhof Oebisfelde ist fast vollständig verschwunden, auf der Magdeburger Strecke ist aber noch viel davon erhalten. Der Bahnhof Haldensleben sieht z.B noch relativ original aus.


    Was die 41 1137 betrifft: Diese Dampflok ist wie kaum eine andere eine Oebisfelder Lok gewesen und war neben 41 1074 der Star des Bw: Sie war hier 15 Jahre lang von 1968 bis 1983 stationiert und hat zudem insgesamt 44 Jahre ihres Dienstlebens in der Rbd Magdeburg verbracht.

    Nachdem sie mehrere Jahre lang in den deutschen Ostgebieten, von Schneidemühl aus eingesetzt worden war und dann in den Kriegswirren und der unmittelbaren Nachkriegszeit in den mitteldeutschen Raum umstationiert wurde, gelangte sie von 1947 an bis zur Ausmusterung 1991 in die Rbd Magdeburg. Sie war ohne Unterbrechung bis zum Ende hier zuhause, auf den Strecken in der Altmark, Börde und im Harzvorland und hat nahezu alle Dienstellen gesehen, die es im Bereich der Rbd Magdeburg gab.

    So war sie auch zwei Jahre in Halberstadt stationiert.

    Die 41 1137 war ja auch die letzte 41er mit dem alten 2´2 T32 Niettender, den sie ca. 1982 verlor.

    Vielleicht findet ja jemand noch weitere schöne Aufnahmen von dieser Lok in seinem Archiv...


    Auf Carstens Bild ist sie schon mit T34 Tender zu sehen.


    1983 wurde sie dann nach Magdeburg umstationiert, wo sie auch mehrere Jahre bleib und im Heizlokeinsatz nicht gerade pfleglich behandelt wurde.

    Heute vergammelt diese schöne Maschine zusammen mit etlichen anderen auf dem Freigelände der Sammlung Falz in Hermeskeil.


    Gruß

    Jan


    PS: In einer der letzten Ausgaben von Bahn-Extra war ein Bilderbogen von den Oebisfelder 41, sehr interessant!



    Edit: 50 3649, welche die letzte Oebisfelder Dampflok im Streckendienst und letzte Heizlok war, hat auch einen ähnlichen Lebenslauf wie die 41 1137 durchlaufen: Sie war 39 Jahre in der Rbd Magdeburg stationiert und war in praktisch allen Dienststellen außer Haldensleben und Salzwedel beheimatet, u.a in Halberstadt, Blankenburg, Magdeburg und Eilsleben. In Oebisfelde war sie jedoch nur sechs Jahre stationiert und wurde hier auch ausgemustert. Heute stehen der langjährige Star und die letzte Heizlok des Bw Oebisfelde einträchtig nebeneinander und warten auf bessere Zeiten...

    Liebe Freunde der historischen Bahn,


    Es sind bereits sehr schöne Beiträge hier eingegangen, auch vielen Dank an Carsten für die Reichsbahn-Dieselloks in Oebisfelde.

    Ist die Maschine auf dem letzten Bild nicht sogar eine "Ludmilla" der ersten Serie?


    Welche Strecken wurden denn von Oebisfelder Maschinen zur DDR-Zeit planmäßig befahren?

    Ganz in der Nähe waren ja auch die Dienststellen Salzwedel, Stendal, Haldensleben und Magdeburg.


    Oebisfelde befuhr soweit ich weiß die Strecken von Oebisfelde nach Magdeburg, Salzwedel, Stendal sowie Magdeburg-Stendal. Gab es auch andere Streckeneinsätze, wie z.B Haldensleben-Weferlingen oder Stendal-Geestgottberg?


    Gruß

    Jan