Beiträge von Schwarzbachbahner

    Wer zum Bahnhofsfest nicht kommen konnte hat vielleicht zum letzten mal die Chance in diesem Jahr am kommenden Samstag.

    Ob wir die Nikolausfahrten durchführen können ist ja nicht sicher und das 2. Oktoberfest fällt dieses Jahr leider aus. Kosten, Aufwand und erzielbare Einnahmen stehen in keinem wirtschaftlichen Verhältnis. Zudem findet wegen Bauarbeiten im Sebnitztal derzeit kein Zugverkehr statt und der SEV wird nur mittels Taxi von/nach Kohlmühle angebunden. Deswegen haben wir uns entschieden das Oktoberfest erst in "normalen" Zeiten wieder durchzuführen.




    Kommt gut durch den Herbst!


    Grüße, Marko

    Hallo Lenni,


    eigentlich nehmen wir dazu den Bagger, aber wie auf Bild 2 erkennbar tuts auch mal ein Spanngurt. Die Brücke selbst liegt übrigens im Bogen, weswegen es vielleicht bissl komisch aussieht auf dem Bild. Für die Feinheiten gibt´s Brechstangen und Muskelkraft. Die Schwellen im Schotterkasten sind noch nicht ausgerichtet zum Zeitpunkt des Fotos.


    Viele Grüße, Marko

    Hallo zum vorerst vorletzten mal in diesem Thema.

    Heute sind wir schon im Jahr 2018 angekommen.


    2018 - Dampfte mal wieder eine schwarze Lok im Schwarzbachtal. Zu Gast diesmal die 99 584 aus Oschatz.


    Das Schienenmoped gehört in den Harz zur IG HSB, welche mit einem Infostand zu Gast war.


    Bastelstraße, Hüpfburg, Kinderschminken. Auch an die Kleinen wird gedacht.



    Den Personenwagen haben wir übrigens in diesem Jahr von der SDG Lößnitzgrundbahn als Dauerleihgabe bekommen und hatten ihn etwas aufpoliert.



    Unser Zugführerwagen K2009 war damals noch im Zittauer Gebirge im Planeinsatz.



    Am Güterboden wurden Baufortschritte am zweiachsigen Personenwagen K1616 präsentiert. Zu sehen die neuen Einachsdrehgestelle und die Übergangsbühne(n).



    Hier überquert der Zug die mittlerweile schon wieder ein Jahr alte Schwarzbachbrücke.



    Im November 2017 erhielten wir die Zulassung als eigenständiges EVU (Eisenbahnverkehrsunternehmen). Zum Bahnhofsfest gab es dann vom Landesbeauftragten für Eisenbahnaufsicht die Urkunde quasi zur Betriebsaufnahme im Rahmen einer kleinen Ansprache überreicht.



    Mit diesem Bild endet dieser Rückblick.



    Grüße, Marko

    Hallo miteinander,


    wie ihr ja schon erfahren habt, ist 99 585 wohlbehalten heute in Lohsdorf eingetroffen. Wir freuen uns natürlich sehr darüber und werden sicher immer mal was zum jeweils aktuellen Stand hier einstellen. Für heute gibt´s erst mal zwei Ankunftsbilder. Großer Dank an die Muba Schönheide!




    Grüße, Marko

    Gut ihr Leute, dann können wir ins Jahr 2017 zurück blicken.


    Das letzte Foto von 2016 hat es angekündigt. 1 Jahr nach der Idee in Richtung Unterehrenberg zu bauen ist der erste Schritt gemacht.


    Ein neuer Streckenabschnitt wird eröffnet. Eine Brücke wurde mit "Turbo" Fördermittelantrag saniert und noch gut 100 Meter Gleis hinten dran gelegt. Grund genug zu feiern. Landrat Michael Geißler ließ es sich nicht nehmen den Fördermittelbescheid persönlich zu überreichen.


    Und dann folgte die erste öffentliche Fahrt über die neue Brücke.



    Kurz vor der Brücke endete seit 2013 das Gleis.



    Was dann hinter der SH2 Tafel den Weiterbau bremste drohte zunächst wieder eine scheinbar schwer lösbare Barriere zu sein.


    Dann erhielt die IK Besuch, wie er zu ihrer Zeit in Lohsdorf durchaus hätte auch erscheinen können.

    Ein Dixi Baujahr 1927 (war es glaube ich)




    Den Fotografen eröffnet die Brücke neue Motive.


    Den Fahrgästen beschert die Brücke eine fast doppelt so lange Strecke und Reisezeit im Vergleich zu vorher.


    Man kann ruhig auch mal zeigen was man drauf hat.


    Auch wieder zu Gast war die Steintalbahn und immer gern angenommen von Jung und Alt.



    Ein Blick aus dem Kuchenstand ist auch mal eine andere Perspektive auf ein Bahnhofsfest.



    Ab und an bieten wir Nachtfotoveranstaltungen zum Fest an. So wie damals im Jahr 2017



    Und wieder endet die Fahrt am Flächennaturdenkmal.


    Mit einem Blick über das Bahnhofsgelände...


    ...und einem Gruß in den Spreewald nach Straupitz...


    verabschieden wir uns bis morgen!



    Viele Grüße, Marko







    Deutschland Deine Dichter......naja, solange es bei den Gleisen besser passt!! :cheers:


    Das ist schon echt genial, was ihr veranstaltet! Aber wenn ihr schon alles neu baut......warum macht ihr das dann nicht z.B. in NRW??? Wie soll ich denn jemals nach Lohsdorf gelangen??


    :weg:

    Also Lenni, ich weiß nicht warum manche Leute meinen, Sachsen liegt irgendwo hinter Wladiwostok 8o Ja, mittlerweile gibt´s hier Straßen, Bahngleise und sogar einen Flughafen wo Flieger von Düsseldorf kommend landen :cheers:

    Hallo zusammen,

    hallo Daniel,


    zu deiner Frage:

    2006 - 40 Meter vor der Wartehalle und 40 bzw. 30 Meter hinter der LPG Halle inkl. 1 Weiche

    2007 - 2. Weiche hinter der LPG Halle und Teilabriss der Halle.

    2008 - Lückenschluss und zwei Gleise noch ohne 3. Weiche Ausfahrt Hohnstein

    2011 - Bahnübergang über die Kreisstraße und 180 m Ausziehgleis

    hoffen auf grünes Licht in Richtung Kohlmühle..

    2017 - Brückenbau und insgesamt 220 m neues Streckengleis

    2018 - Flächennaturdenkmal Löschung Prozedere durchlaufen

    2109 - 380 Meter neue Strecke

    2021 - 400 Meter neue Strecke im Bau befindlich inkl. 3 Brücken. Leichter Verzug wegen Corona.


    Und nun ins Jahr 2016 geblickt.


    Die IK 54 ist zum zweiten zu Gast in Lohsdorf. Dieses mal hat sie andere Fahrzeuge am Haken.


    Bevor es los geht, schnell noch das Reisegepäck beim Zugführer aufgeben.



    Abfahrbereit steht der IK Zug am Bahnsteig und wartet auf des Schaffnes Pfiff. Was ist auf der Lok los hat man dort alles im Griff?



    Der Zugführer reibt sich die Augen, ein Fremder will den Zug wohl rauben? Doch dann stellte sich heraus, der Heizer warf den Eindringling raus.



    Dann geht sie los die große Reise, bis ans Ende unsrer Gleise. Die Fahrt ist nicht von langer Dauer, es müssen erst kommen die Brückenbauer.


    Derweil auf dem Bahnhof auf ganz schmalem Gleise, ein ganz kleiner Dampzug zieht große Kreise.


    Kaum dass der Zug den Berg erklommen, ist das Ende der Reise schon fast gekommen.



    nur wenige Meter hinter des Bildes Rand...



    Der Reisezug schon wieder stand. Denn welche arglistige Tücke, nach weiteren Metern fehlt noch die Brücke.



    So dann nach einer ganz kurzen Pause, gehts rückwärts schon langsam wieder Richtung zu Hause.



    Und als das Tagwerk dann vollbracht, sonnt sich der Zug in künstlichem Lichte. Schnell noch zwei/drei Fotos gemacht, genug jetzt mit dem blöden Gedichte 1f603.png



    Licht aus, Klappe zu...


    Während des Festes am Samstag Abend in kleiner Runde wurde auf eine Frage eines Mitarbeiters des sächsischen Wirtschaftsministeriums hin, warum wir nicht nach "oben" bauen wenn unten nicht geht? ... der wohl schnellste Entschluss der Vereinsgeschichte gefasst. Im Beisein von Bürgermeister und Vereinsmitgliedern erfolgte eine Spontane Abstimmung zum Bau nach Unterehrenberg. Eine Woche später wurde die Brücke freigelegt.




    Gehört nicht zum Fest, aber irgendwie auch doch 1f609.png;)



    Viele Grüße, Marko





    Beim Blick zurück ins Jahr 2015 fielen! mir auch auch Bilder vom Vorabend des Festes ins Auge, die ich euch gern zeigen möchte.

    Der Vorabend, also der Freitag ist so der Tag des Vereines, der Leute aus dem Umland und der ganz großen Fans. Gemütlich ins Gespräch kommen, fachsimpeln und bissel rangieren gehört dazu.


    Aus Zittau sind schon die Wagen eingetroffen. Es fehlt noch die Lok.


    Die IK 54 erstmals zu Gast in Lohsdorf bekommt gleich zu tun mit dem längsten je zu einem Bahnhofsfest im Besucherverkehr eingesetzten Zug.


    Der Länderbahnzug mit I K Nr. 54 am Abend vor dem Fest mit unserem K2009, der in diesem Jahr fertiggestellt und erstmals präsentiert wurde.



    Ein Blick ins innere des Führerstandes der IK



    Mit ordentlich Dampf kämpft sich der Zug den Berg hoch.


    Probehalber hat die IK mal ein Nummernschild verpasst bekommen. Allerdings nur bei der Probefahrt am Freitagabend



    Anschließend erfolgte die Lastprofahrt mit eingestelltem GGw 1f609.png;) Nein nicht wirklich. Nur fürs Fotoalbum.


    Ein Spaß nicht nur für unseren Zugführer.


    Das war das Vorabendprogramm vor dem Fest. Ihr seht auch Freitag Nachmittag und Abend lohnt ein Abstecher.


    Zur Eröffnung holt die IK unseren Zugführerwagen aus dem Fahrzeugunterstand und rangiert ihn der feierlichen Einweihung an den Zug.


    Dann beginnt das unermüdliche hin und her auf dem kurzen Ausziehgleis. Eigentlich ist der Zug dafür schon zu lang.


    Die Geselligkeit kommt wie immer auch nicht zu kurz. Und wo sitzt es sich schöner als direkt am Bahnsteig?


    Im Güterboden wird wieder eine Modellbahn präsentiert


    Mit Tombola, Infoständen und Waren zum Verkauf kann man sich informieren und etwas bummeln


    Abfahrbereit steht der Zug am Bahnsteig.



    Ab und an organisieren wir eine kleine Nachtfotoaktion bei der dann unter anderem solche Bilder entstehen.


    Morgen geht´s weiter ;)


    Grüße, Marko

    2014 war das Jahr unserer Diesellok.


    2014 - war das bisher einzige Bahnhofsfest an dem unsere Diesellok die Attraktion war.



    Erst im Herbst 2013 frisch Hauptuntersucht wurde die V10C unseren Gästen erstmals im großen Rahmen präsentiert.



    Als Wagen viel die Wahl auf den Zittauer Aussichtswagen, welcher gut zur Lok passte und von den Besuchern gern angenommen wurde.


    Das Wetter passte für Cabriofahrten und Biergartenbesuch gleichermaßen.


    Entlang der Straße und auf den Wiesen., überall konnte man Fotografen entdecken.


    Einfahrt in den Bahnhof



    Wieder und wieder schiebt sich der kleine Zug den Hügel rauf und rollt wieder runter.



    Ein offener Aussichtswagen sollte erst in Form des Bänkelwagen der Preßnitztalbahn wieder in Lohsdorf erlebbar sein.


    Grüße, Marko