Beiträge von Danilo Pietzsch

    Hallo Armin,


    da ich für H0 keinen separaten Antriebsblock zum Einbau in das Modell hatte und von diversen Herstellern Fertigmodelle nur durch Demontieren und Neubau ihrer Antriebe für H0 verwendbar wären habe ich auch keine speziellen Anpassungen getroffen, es ist quasi das skalierte Original bzw. leicht angepasste TT-Gehäuse mit den NEM-Vorgaben für Radsatz, Kupplung und Puffer und natürlich den Wanddickeneinstellungen zum Ausdrucken über shapeways. In den anderen Maßstäben empfehle ich natürlich aus Gewichtsgründen das Messinggehäuse zum Einbau mit dem jeweils vorgegebenen Fahrwerk für TT bzw. N und dort fahren die Teile ja auch ordentlich.


    Viele Grüße,

    Danilo

    Hallo Armin,


    Schön, dass das Modell schon angekommen ist, der Rollrahmen wurde mir heute auch als druckbar und damit wohl auslieferungsfertig gemeldet. Da die Materialien noch nicht alle von mir getestet worden sind kannst du mir bitte Infos geben wie das Black PA12 handhabbar ist.


    Und damit es nicht ganz vergessen wird wollte ich letztmalig an die eigentlich heute endende Bestellrunde für einen TT-Bausatz des Stellwerkes erinnern. Der Bausatz ist in 3 Farben Sonnengelb wie zuletzt benutzt und nun in Gedser wieder verwendet, Beige als Farbmischung mit dem beim Filmkopieren entstandenen Rotanteil wie zu DDR-Zeiten bekannt und in der Ursprungsversion des Films als ein leicht gelbliches Weiß (hier als Vanille bezeichnet) erhältlich. Weitere Hinweise gibt es dazu auf der kleinen Webseite: http://www.danilo-pietzsch.de/Bestellung_Modell.htm


    Viele Grüße,

    Danilo

    Hallo Armin,


    wenn du die Figuren von Epokemodeller meinst, die sind schon gut zu verwenden. Aber je nach Tagesform des jeweiligen Künstlers sind die Gesichter und die Farben natürlich etwas unterschiedlich. ;)


    2020s08Filmrelateret-744x1024.jpg

    Die Figuren hat aber Ralf auch auf seinem Diorama in den ersten Beiträgen verwendet. Da ich N-Bahner bin (hier gibt es leider keine fertigen Figuren) und eigentlich nur die TT-Figuren kenne weiß ich nicht so viel über die H0-Figuren.


    Im anderen Beitrag habe ich ja auch auf die sonstigen Modelle von EpokeModeller hingewiesen, er fertigt ja auch das Gule Palae in H0 und weiteres Zubehör wie im Bild zu sehen, zusätzlich noch diverse andere Schmalspurbahn-Gebäude-Bausätze.


    Derzeit ist für die Olsenbande noch das Gefängnistor in H0 und TT in Arbeit, einige Modelle aus dem früheren TT-Programm (Preßnitztalbahn) sollen bei guter Nachfrage wieder aufgelegt werden.


    Viele Grüße,

    Danilo

    Hallo,


    damit es nicht ganz vergessen wird wollte ich nochmal an die laufende Bestellrunde bis zum Ende August 2020 für einen TT-Bausatz des Stellwerkes erinnern. Der Bausatz ist in 3 Farben Sonnengelb wie zuletzt benutzt und nun in Gedser wieder verwendet, Beige als Farbmischung mit dem beim Filmkopieren entstandenen Rotanteil wie zu DDR-Zeiten bekannt und in der Ursprungsversion des Films als ein leicht gelbliches Weiß (hier als Vanille bezeichnet) erhältlich. Weitere Hinweise gibt es dazu auf der kleinen Webseite: http://www.danilo-pietzsch.de/Bestellung_Modell.htm


    Außerdem habe ihm nun auch für die H0-Bahner ein sehr detailliertes rollfähiges H0-Modell der Lok DSB 57 auf Shapeways hochgeladen, das Gehäuse unter https://www.shapeways.com/prod…tionId=172838485&li=shops , das Rollfahrwerk unter https://www.shapeways.com/prod…tionId=172841129&li=shops


    Natürlich sind die Gehäuse und Fahrwerke für das N-Modell (Antriebsteil der Kato Portram) sowie das mit einem Tsugawa TU-16A angetriebene TT-Model bzw. rollfähige TT-Model dort auch unter https://www.shapeways.com/shops/dp-model-railway erhältlich. Andere Modellvarianten kann ich natürlich auf Anfrage auch noch abwandeln wenn gewünscht. Ich arbeite immer mal wieder kleinere Verbesserungen für die Lackierbarkeit ein, z.B. werden Pufferbohlen vorn und Fahrwerk inzwischen getrennt gefertigt. Demnächst versuche ich noch, die Puffer auch getrennt von den Pufferbohlen zu fertigen, dann sind die schwarzen und orange zu lackierenden Bauteile getrennt vor dem Zusammenbau. Alle Modelle sind in verschiedenen Materialien bestellbar nach Auswahlliste, ich habe aber nicht alle Materialien selbst getestet.


    Ralf hat seine Modelle aus dem Ausgangsbeitrag auch inzwischen im Forum des deutschen Olsenbandenfanclubs vorgestellt.:thumbup:


    Viele Grüße,

    Danilo

    Hallo,


    ich erhielt gerade einen Brief von Per M. Nielsen, Gründer und weiterhin Eigentümer der Marke EpokeModeller, derzeit als Firma Messe Handel I/S aktiv, zur Veröffentlichung.

    MH_brevm_2020-08-18.pdf

    https://epokemodeller.dk/


    Er hat schon seit vielen Jahren diverse Schmalspurbahn-Gebäude-Bausätze zu deutschen Schmalspurbahnen im Angebot, derzeit ist aber das Lieferprogramm dieser Gebäude auf H0 (nach Lagerabverkauf und Bestandsabbau aus steuerlichen Gründen vor einigen Jahren) beschränkt. Auch gibt es wohl keine deutschen Händler mehr, die seine Artikel direkt vertreiben. So besteht nur die Möglichkeit einer Bestellung per Mail unter info@epokemodeller.dk (auf deutsch, dänisch, englisch) da ein eigener Webshop auch technisch für Ihn zu umfangreich zu bearbeiten und gleichzeitig aktuell zu halten ist.


    Nun gibt es ja auch gerade auf dem Bereich der Schmalspurbahnmodelle auch für die Spur TTe eine positive Entwicklung und er wäre auch bereit vorerst mal seine Preßnitztalbahn-Gebäude-Modelle wieder als TT-Bausätze anzubieten, wenn Bedarf besteht. Seine Bausätze sind als Lasercut konstruiert und sind gut zu bauen mit vielen gravierten Details.

    https://epokemodeller.dk/side-…nebygninger-tilbud-udgaar

    https://epokemodeller.dk/side-…gninger-tilbud-udgaar-pdf


    Weiterhin gibt es für diverse Spurweiten ja noch das Programm zu der bekannten dänischen Olsenbande sowie für andere Themengebiete, zu denen auch noch viele Modelle in H0, TT und N sowie Einzelstücke in anderen Spurweiten erhältlich sind. Es lohnt sich auch dort mal in seine verschiedenen Angebotsseiten reinzuschauen.

    https://epokemodeller.dk/side-08-filmrelateret

    https://epokemodeller.dk/side-08-filmrelateret-pdf


    Da ich ja selbst für die Olsenbande in TT und N Modelle der Gebäude und Lok entwickelt habe bin ich mit ihm immer wieder mal im Kontakt und Per bat mich jetzt, das Angebot zur Wiederaufnahme einer TT-Produktion auch mit seinem Brief zusammen zu veröffentlichen.


    Per ist auch Eigentümer der Figurensets zur Olsenbande in H0 und TT die für ihn früher direkt bei Hauser hergestellt wurden. Die Formen sind jetzt bei ihm und werden auch nachproduziert und sind lieferbar. Er baut auch neu verschiedene Lasercutbausätze und 3D-Druck-Modelle, die er auch selbst konstruiert. Von verschiedenen Automodellen hat er auch besondere Bedruckungs-Auflagen extra herstellen lassen, das aber meist nur in H0.


    Für den Eingangstor des Gefängnisses der Olsenbande hat er mir auch einen 3D-Entwurf geschickt:


    Viele Grüße,

    Danilo

    Hallo,


    die 99 1761 wurde ganz zeitig zwischen 6 und 7 Uhr abgeladen, diesmal natürlich mit der Rampe in Richtung Museumsgleis statt in Richtung Weichenbereich. Das Abladen hat wieder die L45H mit Packwagen und langer Kuppelstange übernommen. Nach Ausbau der Kuppelstange wurde die 99 1761 gleich in den Lokschuppen rangiert. Nun wird die Rampe andersherum aufgebaut im Weichenbereich, um gleich wieder einen Wagen (970-414, später noch 970-517) auf den PRESS-Tieflader zu ziehen (mit der Winde am Tieflader).


    Die 99 1789 wartet jetzt noch vor ihrem Tagesdienst vor dem Planzug an der ehemaligen Umladerampe.


    Viele Grüße,

    Danilo

    Hallo Tom,


    das scheint das Prospekt zu sein, aber ein anderer Triebwagen, da habe ich wohl doch andere Bilder im Gedächtnis gehabt. Also sind das wohl doch Zutaten es Museums, wenn auch der LVT schon lange nicht mehr zu fahren scheint auf deinen Bildern von 2010


    Die Gardinen gab es aber bei den normalen LVT nicht in weißer Spitze sondern in dickem braunem Stoff an den Fenstern zum Zuziehen wie überall. An eine schmale Übergardine kann ich mich aber auch gerade nicht erinnern, muss da doch mal in den Bildern und Büchern nachsehen. ;)


    Viele Grüße,

    Danilo

    Hallo Thomas,

    Das ist 771 003 und sein passender Beiwagen. Diese Fahrzeuge gehörten zu den 3 Vorausfahrzeugen der bekannten LVT. Es ist auch der letzte noch erhaltene Triebwagen mit Panoramerundscheiben an der Front. Diese wurden nach und nach umgebaut. Leider ist der Gesamtzustand dieses historisch wertvollen und dem ältesten LVT mehr als bedauerlich. Die Farben sind verblasst, keine Anschriften mehr, Rost überall. das hat der LVT nicht verdient. Leider hat die DB AG nie ein Fahrzeug offiziell in den Museumsbestand übernommen, DR Fahrzeuge hatten hier wenig Lobby.

    Hammer auch die Gardienen am Eckfenster, sicherlich gut gemeint, aber sehr kitschig. Hier bin ich dann doch vom Museum enttäuscht.

    wenn ich mich richtig erinnere gab es da ein Prospekt der DR zu Nachwendezeiten (Rbd Berlin?, auch analoges Prospekt zum SVT 175 existierend), dass den LVT 171 003 mit seinem Beiwagen als Museumsfahrzeug für besondere Fahrten anbot. Dort sind die Gardinen im Wagen als besondere Zutat schon zu erkennen, da hat also das Museum wohl keinen Anteil. Wem die Garnitur gehört ist mir auch nicht ganz klar. Das könnte evtl. den Zustand erklären. Der stand auch bei meinem Besuch abseits.


    Viele Grüße,

    Danilo