Beiträge von Danilo Pietzsch

    Heute hängen am Bahnhof die Fahrpläne für den SEV aus. Dabei ist gegenüber meiner ersten Meldung der SEV vom 11.6. bis inkl. 21.6. ausgeschrieben, was auch mit der Meldung des VVO bzw. der TRR-Webseite übereinstimmt. Das Datum 21.6. für die Übernahme entspricht also nicht der Aufnahme des Fahrbetriebes (in der DNN veröffentlicht). Da ich im Netz nach einem Fahrplan gesucht habe, bin ich bei http://www.bahn.de darauf gestoßen, das keine Fahrplanänderungen für die RB 202 Radebeul-Radeburg angegeben sind und weiterhin in der Auskunft ab 11.06. keine direkten Verbindungen durch SEV o.ä. angeboten werden, nur mit umsteigen über S-Bahn und Busse.
    Unter http://www.vvo-online.de ist die Pressemitteilung als .pdf zu sehen und unter Aushangfahrplan ist für Bf Radebeul Ost ein Verweis auf einen SEV eingetragen, der allerdings zu einer Fehlermeldung führt.
    Unter der VVO Fahrplanauskunft konnte ich mit einiger Mühe die Abfahrtzeiten ab Radebeul-Ost erhalten, die aber mit den am Bahnhof ausgehängten Plänen nicht genau übereinstimmen. Nach Radeburg fahren die Busse lt. VVO 5:02-5:55, 7:57-8:50, 14:27-15:20 und nach Moritzburg 10:27-10:53, 12:57-13:23, 16:57-17:23. Dabei gilt die VVO Preistufe 1 zu 1.60 Euro.
    Es stehen auch schon Fahrzeiten ab 22.6. zur Verfügung: nach Radeburg 5:05-5:55, 8:00-8:50, 14:30-15:20 und nach Moritzburg 10:30-10:57, 13:00-13:27, 17:00-17:27, aber mit dem Hinweis, dass keine Preisauskunft möglich ist.
    In der Fahrkartenagentur im Bhf konnte ich eine Kopie der von der BVO Bahn GmbH gefaxten SEV-Fahrpläne erhalten (entsprechen den Aushängen). Danach fahren die Busse nach Radeburg 5:05-5:58, 8:00-8:55, 14:30-15:23, an Sa, So auch 10:30-11:23 und nach Moritzburg 10:30-10:58, 13:00-13:28, 17:00-17:26. Die Rückfahrten sind ab Radeburg 6:10-7:03, 9:10-10:03, 15:40-16:33 und an Sa, So auch 11:40-12:33 und ab Moritzburg 11:07-11:33, 13:37-14:03, 17:37-18:03. Alle Fahrten zum Oberelbetarif siehe oben.


    Seit dem Morgen steht 99 713 angeheizt vor dem Schuppen, gerade wurden die Schilder "Deutsche Reichsbahn" und "99 1713-9" angebracht und am Wasserkasten hat die Lok Kreideanschriften "Unser letzer Dienst - im Dienst der Eisenbahn 10.06.04". Die Lok wird mit der Saugluftgarnitur im Plandienst Radebeul ab 12:50, 14:20, 16:50 fahren. In Radeburg kommt noch 99 1608-1 dazu ab 15:38. Bei der letzten Tour fährt 99 1713 weiter ab Moritzburg nach Radeburg und 99 1608 fährt zurück im Plan nach Radebeul.
    Momentan kommt auch wieder die Sonne heraus, es kann aber abends Gewitter geben. Ich hoffe trotzdem auf schöne Bilder.


    Tschüß,
    Danilo


    Edit: Anschrift

    Laut Aussage der Fahrkartenagentur im Bahnhof Radebeul-Ost ist ab Freitag definitiv Schienenersatzverkehr mit Bussen geplant, ab 21.6. wird dann von der BVO gefahren. Die Busse sollen voraussichtlich ca. 10 min früher abfahren und zur fahrplanmäßigen Zeit ankommen. Schriftliches in Form von Aushang oder Anweisungen fürs Personal gibt es noch nicht. Das Einzige was plötzlich in großen Mengen ausliegt sind die VVO-Flyer „Mit dem Lößnitzdackel unterwegs“ mit dem seit Stand Dezember 2003 aktuellen Fahrplan.


    Letzten Sonnabend (5.6.) wurden durch TRR-Mitglieder einige der DB Regio-Saugluftwagen untersucht bzw. neu abgeölt, die meisten Wagen haben noch Fristen bis Juli bzw. August 04 angeschrieben. Zusätzlich wurden auch die beiden HHw und zwei Rollwagen Rf4 vor der Werkstatt untersucht. Diese Wagen sind schon bei der letzten großen Reparaturaktion im Bauzugeinsatz gewesen.


    Gestern (8.6.) waren einige Bahn-Mitarbeiter in Radeburg und Radebeul-Ost und haben mit den typischen DB AG Inventar Barcodeschildern und Listen hantiert. Entweder haben sie die Schilder neu angebracht oder nur zur Zählung gescannt? Die Loks wurden auch fotografiert.


    In Radebeul steht inzwischen Wagenmaterial für 3 komplette Druckluftgarnituren (je 5-6 Wagen), darunter auch 6 Altbauwagen. Weiterhin die oben erwähnten Saugluftwagen für nur noch 1 ½ Garnituren. Zwei Wagen wurden kurz vor Ostern zusammen mit 99 1715 nach Dippoldiswalde gebracht und sind dort eingesetzt (trotz der Zugehörigkeit zu DB Regio?).


    Da nun morgen der letzte Tag im Einsatz unter DB Regie erfolgt, werden sicher nochmals einige Fans extra anreisen. Im Einsatz ist heute 99 1777 mit einer Garnitur aus den Altbauwagen und KD 974-508. Vom Wetter her wird es morgen wohl eher regnerisch sein, da es sich nach den letzten heißen Sonnentagen stark eintrübt.


    Tschüß


    Danilo

    Hallo,


    auch hierzu habe ich gestern einige Beobachtungen gemacht.
    Als ich ca. 8.30 Uhr zur S-Bahn ging, rangierte 99 1761 mit einem Personenwagen und dem Packwagen KD 974-508 am Museumsgleis. Dort wartete ein Straßentieflader der PRESS an der aufgebauten Rampe. Zuerst wurde der Personenwagen abtransportiert. Als ich ca. 11.30 Uhr wieder am Bahnhof war, stand der KD 974-508 auf dem Tieflader und 99 1793 stand mit Schildern, aber ohne Stangen neben der Rampe. Danach bin ich nach Hause gegangen.
    Gegen 11.40 Uhr ist der Planzug aus Moritzburg gekommen mit 99 1789 und dem KD 974-507. Der Packwagen stand dann einige Zeit neben dem Tieflader mit KD 974-508 und der 99 1793. Er wurde im Laufe des Nachmittags/Abends dann auch abgeholt. Alle Wagen sind nach Freital gebracht worden, wie mir der Fahrer heute morgen erzählte.


    Die Züge 14.20 Uhr (?) und 16.50 Uhr sind dann mit 99 1761 gefahren worden, 99 1789 habe ich nicht mehr gesehen. Im Einsatz ist momentan die Altbauwagengarnitur mit DR und DB Schildern, die Rekowagen sind neben dem Bahnsteig abgestellt.


    Heute morgen ist gegen 8.00 Uhr die 99 1793 mit der Seilwinde auf den Tieflader gezogen und nach Freital abtransportiert worden. Im Einsatz war 99 1761, die 99 1789 stand zu diesem Zeitpunkt im vorderen Schuppen (an der Lok wurde gearbeitet). Weiterhin war dort noch 99 1608 zu sehen, deren Schaden am Einströmrohr Anfang April repariert wurde. In der Werkstatt stehen 99 713 und 99 1777. Es liegen auch die Stangen von 99 1793 noch dort (evtl. in Arbeit?).


    Gegen 10.15 Uhr wurde die 99 1789 vom Schuppen an die Kohlenrampe am Sandschuppen rangiert/abgestellt.
    Gerade eben (11.45 Uhr) wurde 99 1761 zur Bekohlung gefahren, die 99 1789 angekoppelt ein Stück nach hinten geschoben und anschließend wieder zurück in den Schuppen gebracht.


    Tschüß aus Radebeul


    Danilo

    Jetzt weiß ich, warum der Zug mit 99 1789 ohne Packwagen aus Radeburg erst 10.17 Uhr in Radebeul ankam. An der ehemaligen Umladerampe stand schon 99 1761 mit der Reko-Garnitur bereit. Es wurde dann aber 10.19 Uhr die 99 1761 nur mit dem KD 974-502 an den Zug rangiert. Abfahrt war nach der Bremsprobe ca. 10.23 Uhr.
    In dieser Woche ist übrigens 99 1761 solo im Planeinsatz mit der Reko-Garnitur unterwegs. Die Lok trägt jetzt Schilder "Deutsche Reichsbahn", bei der Lastprobe war sie noch ohne Eigentumsschilder unterwegs.


    Tschüß,
    Danilo

    Ich habe am Wochenende mal in diversen Veröffentlichungen zu den "sächsischen VII K" nachgesehen, ob irgendwo ein Grund für die Nichtbeheimatung von Einheitsloks gegenüber Neubauloks zu finden ist.
    Als wichtiger Faktor wurde der zeitliche Ablauf von Stilllegungen genannt, so daß von Oberwiesenthal, der Trusetalbahn und vom Thumer Netz freiwerdende Neubauloks an das Bw Wilsdruff abgegeben wurden und als z.B. in Freital genug Maschinen (Einheits- und Neubauloks) waren auch Radebeul ab 1969 die Neubauloks als Ablösung der VI K bekam.


    In der Broschüre "Die sächsische VII K" von Wolfram Wagner und Reiner Scheffler steht aber im Kapitel "3.Einsatzstrecken der Lokomotiven" unter Radebeul Ost - Radeburg folgender Text:


    "VII K alt sind hier nie im Einsatz gewesen. Lediglich eine VII K alt stand als Ausstellungsobjekt zur Fahrzeugausstellung 1988 auf Radebeuler Gleisen. Ein Einsatz verbietet sich infolge der Achslastbegrenzung von selbst."


    Die ausgestellte Lok war übrigens 99 731 aus Zittau.


    Die genauen Achslastbegrenzungen der Streckenabschnitte kenne ich allerdings nicht, auch nicht die durch Erneuerungen evtl. mögliche Anhebung der Achslasten.
    Aus den Datenblättern im Merkbuch für Triebfahrzeuge ergeben sich folgende Daten:


    Baureihe 99.73-76
    Achslast in Mp: 5,3 | 9,1 | 9,2 | 9,2 | 9,3 | 9,3 | 5,3 (von hinten nach vorn)
    Lokomotive mit vollen Vorräten: 56,7 t
    Metermasse: 5,38 t/m


    Baureihe 99.77-79
    Achslast in Mp: 6,5 | 8,9 | 9,0 | 9,1 | 7,9 | 7,9 | 5,7 (von hinten nach vorn)
    Lokomotive mit vollen Vorräten: 55,0 t
    Metermasse: 5,14 t/m


    Ob das wirklich der entscheidende oder nur einer der Gründe war kann ich aber selbst nicht nachvollziehen.


    Tschüß,
    Danilo

    Hallo Daniel,


    als ich am 17.4. in Dipps war standen dort außer einem Kran (Schwellenwechselmaschine SVP 74 der DR), dem Schneepflug 97-09-41 und dem Schotterwagen Nr. III der Bm Freital keine Gleisbaufahrzeuge abgestellt. Im Einsatz waren die Wagen 974-122, 970-538 aus Radebeul (DB Regio?), 970-405 und 970-252[T]. Abgestellt waren die Wagen 970-537 (DB-Regio?), zwei Traditionswagen und einige Freitaler KE-P-Wagen. Ich habe aber nicht hinter den Güterschuppen gesehen, ob dort was steht. Die beiden Schotterwagen 97-24-05 und 97-24-06 der PRESS standen in Freital-Hainsberg zusammen mit den beiden aufgearbeiteten Rf4 und dem Wagenkasten (unter Plane) abgestellt.
    Von den Dieselloks der IG Weißeritztalbahn und der PRESS war auch hier nichts zu sehen.


    =>der099er: Die TRR1 habe ich nur zum Sonderzugeinsatz an Ostern erwähnt, aber nicht unter der Aufzählung der Saugluft- bzw. Druckluftloks. Laut Anschrift hat die Lok eine saugluftgesteuerte Druckluftbremse m. Knorr Zusatzbr..Was das für ein von Dir gesehener Planeinsatz gewesen sein soll entzieht sich meiner Kenntnis. Ich habe nur bemerkt, daß der unbeschriftete GGw (97-14-19) am Morgen noch nicht zwischen TRR1 und den Traditionsbahn-Oberlichtwagen stand und die Rampe daneben im Weichenbereich aufgebaut worden war. Die 99 713 war am 20.4. früh angeheizt worden und dann abends nach dem letzten Planzug ca. 18.15 Uhr mit einem Charterzug abgefahren und erst spät abends oder früh morgens zurückgekommen. Danach wurde sicher am 21.4. mit TRR1 rangiert.


    Das solls für heute gewesen sein.
    Tschüß aus Radebeul.


    Danilo

    Hallo Dirk,


    da 99 1761 eine Freitaler Lok ist, hat sie mit ziemlicher Sicherheit Druckluftbremsausrüstung, die einzigen (betriebsbereiten) Freitaler Loks mit Saugluft sind die beiden IV K 99 1564, 99 1608 und die 99 1715 (siehe auch http://www.weisseritztalbahn.de). Die letzten Radebeuler Loks mit Saugluft sind die abgestellten 99 1778, 1779 und 99 1775 und die Traditionsloks 99 713 und 99 539. Die Stationierungen der in Radebeul eingesetzten Loks weiß ich nicht genau, aber 99 1789 und 1793 sind glaube ich Radebeuler Loks, 99 1777 ist aus Freital, ebenso die wegen Fristablauf zurückgebrachte 99 1771.


    Ein Planeinsatz der 99 1761 am Wochenende wird sehr wahrscheinlich sein, wenn die Abnahme erfolgreich ist. Sonst müsste morgen eine dritte Lok angeheizt werden.


    Danilo

    Hallo Dirk,


    zum Fahrzeugeinsatz im April in Radebeul folgendes:
    - Anfang April 99 1777 mit Schildern "Deutsche Reichsbahn" und Reko-Wagen
    - 3./4.4.2004 99 1777 und 99 1789 abwechselnd, Tausch der Wagengarnitur
    - 5.4.-8.4.2004 99 1789 mit Schildern "Deutsche Bahn" und Altbauwagen
    - Ostern 99 1777 und 99 1789 abwechselnd, Tausch der Wagengarnitur
    - 13.4.-16.4. 99 1777 mit Schildern "Deutsche Reichsbahn" und Reko-Wagen
    - 17./18.4.2004 99 1777 und 99 1789 abwechselnd, Tausch der Wagengarnitur
    - 19.4.-23.4. 99 1789 mit Schildern "Deutsche Bahn" und Altbauwagen
    - am 22.4. soll 99 1761 aus Hainsberg geliefert werden, und am 23.4. den Zug Radebeul ab 7.50 Uhr als Lastprobefahrt mit Begleitung von Meininger Fachleuten absolvieren.
    Im Sondereinsatz waren 99 713 und 99 539 mit TRR 1 zu sehen.
    In der Werkstatt und mehrere Tage auch davor stand 99 1793 ohne Stangen.
    In der Werkstatt hinten steht seit dem 28.3. die 99 1608 mit Schaden (?).
    Hinter der Werkstatt stehen 99 1779 und 99 1778 jetzt beide gut konserviert abgestellt.


    Bei meinem Besuch am 17.4. in Hainsberg standen 4 Loks ohne Schilder und abgelaufenen Fristen vor dem Heizhaus:
    99 1735 auf Gleis mit Bahndienstwagen neben Heizhaus,
    99 1734 verkehrtherum (wie Museumslok 99 1790) vor weiteren 2 Loks 99 1747 und 99 1771 vor Heizhaus linkes Gleis,
    im Heizhaus 99 1761-8, 99 1741-0, 99 1746-9, polnische Diesellok,
    Laut Webseite der Weißeritztalbahn soll auch 99 1775 noch im Heizhaus stehen, ich konnte sie aber nicht an der Stelle erkennen, wo sie zum Kleinbahnfest noch mit ausgebauten Laufachsen und nur noch auf 3 Kuppelachsen stand.


    In Dippoldiswalde war 99 1715 unter Dampf und 99 564 ohne Schilder abgestellt.


    Ich hoffe, Dir damit helfen zu können.


    Danilo

    Hallo Alex,


    die Module des Bahnhofs Friedewald und weitere Teilmodule der Strecke Radebeul/Ost-Radeburg sind vom MEC Radebeul Kötzschenbroda e.V. und vor allem von Manfred Viertel gebaut worden. Bei verschiedenen Ausstellungen seit Ende 2003 (Vereinshaus Radebeul, Stadthalle Görlitz) konnte man den Baufortschritt gut erkennen. Hier noch der Link zur Webseite des Vereins: http://www.mec-radebeul.de
    Auf der Zeittafel 2004 sind einige Bilder der Webseite falsch verlinkt, zur Anicht ist hier die direkte Adresse der HOe-Bilder: http://www.radebeul-koetzschenbrodae.de/html/Modulskizze.jpg und http://www.radebeul-koetzschenbrodae.de/html/ElektrikHOe.jpg. (Das müsste man evtl. auch mal dem Verein melden).


    Viel Spaß,
    Danilo

    Hallo,


    zu deinen Einsatzsichtungen habe ich einige Bemerkungen. Laut der auf der Webseite der TRR veröffentlichten Einsatzplanung http://www.trr.de/h_x2.htm sollten einige Züge anders bespannt sein. Die ersten beiden Züge am 28.03.2004 sollten mit 99 1713 fahren, der 3. Zug mit 99 1539 als Vorspann vor 99 1715. Diese Bespannung ist auch logisch, da 99 539 nach eigener Sichtung ca. 12.40 Uhr solo in Radebeul ankam und 99 1608 und 99 1713 vor dem Schuppen in Radebeul standen. Diese beiden Loks haben dann den Zug nach Moritzburg u.z. bespannt, wobei 99 1608 schadhaft zurückkam und kaltgemacht in die Werkstatt gebracht wurde. Der Zug 14.20 Uhr nach Radeburg wurde solo von 99 539 gezogen, den Gegenzug übernahm 99 715, die seit dem Mittag dort stand. Den letzten Zug bespannten 99 1715 und 99 1713 gemeinsam, wobei die Bespannung im Gegensatz zur Planung so wie bei dir aufgeführt umgekehrt erfolgte. Die 99 1715 wurde nachher neben 99 1713 in den Schuppen gestellt, die 99 1777 als Planlok für diese Woche übernachtete vor dem Schuppen.
    Am Dienstag wurde 99 1715 in die Werkstatt zu 99 1608 gebracht wo sie heute noch steht. Sie soll aber zu Ostern auf der Weißeritztalbahn laufen, und wird demnächst überführt. Weiterhin werden noch zwei saugluftgebremste Wagen von DB Regio nach Freital (oder Dipps??) überführt.
    Desweiteren wurde am 23.03.2004 (nachdem 99 1713 ankam) die 99 1771 abgefahren. Ziel entweder Freital oder Meiningen?


    Tschüß, Danilo