Beiträge von Michael89

    Hallo,

    auf 6 Meter kommt es da nicht an

    das würde ich jetzt so pauschal nicht sagen das Gleis ist alles Andere als üppig bemessen und 6m sind ein halber Sitzwagen (oder fast ein KDaai).

    Die Fahrzeuge werden halt im Moment nicht benötigt und man will sich vorn den Bahnhof nicht zustellen. Schön finde ich das auch nicht aber ich sehe die Zwänge die da sind und nur die Kö allein ist ja auch nur ein begrenzter Teil des Problems.


    Gruß Michael

    Hallo,

    Ich kann mir aber nicht vorstellen das im ganzen Bahnhof Gernrode, auch im umgebauten Zustand kein Platz ist.

    ist aber so. Der Bahnhof verfügt heute noch über 3 Abstellgleise im vorderen Bereich, 1 direkt am "Parkplatz" , 1 vor dem SKL-Schuppen und 1 "im Loch" also vor dem T1-Schuppen. Davon werden im Regelbetrieb (wenn es den 2. Dampfzug im Sommer dann mal wieder gibt) 2 benötigt und das 3. für Sonderzüge vorgehalten. Bei Sonderzügen ab Gernrode ist dann je nach Lokeinsatz auch der Lokschuppen voll. Somit ist die Abstellung im Freien solange mehr oder weniger alternativlos wie nicht jemand Geld für eine Fahrzeughalle im Gernrode locker macht (und dann kommt wahrscheinlich der Aufschrei weil dafür die Umladung verschwinden müsste).


    Gruß Michael

    Hallo,


    über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten und die Gebäude sehen heute nunmal so aus. Den höheren Preis für eine komplette Verklinkerung der Fassade (die bei der Gebäudegröße dann auch eher nach Industriebau aussieht) oder sein Satteldach möchte heute halt Keiner mehr bezahlen. Der alte Lokschuppen in Putbus ist nun aber auch wahrlich keine Schönheit.


    Ich finde es gut dass dieser nun schon einige Jahre im Raum stehende Neubau nun endlich angegangen wird, er fügt sich damit auch nahtlos in entsprechende Baumaßnahmen an anderen Schmalspurbahnen ein. Die wichtigsten Aspekte hier sind denke ich: ausreichend (überdachten) Abstellplatz für den Lokpark (den gibt es ja bisher nicht) und vernünftige Arbeitsbedingungen für das Personal. Das man den frei gewordenen Platz im Bahnhof direkt noch sinnvoll zur touristischen Aufwertung nutzt ist sehr zu begrüßen.


    Dem geneigten Betrachter der verlinkten Zeichnung wird übrigens auffallen dass auf der Trasse zum Viadukt ebenfalls ein Gleis eingezeichnet ist. :sing:


    Gruß Michael

    Hallo Thomas,


    Danke für die Ergänzung mit den Ecken, ich wusste nicht dass diese vom Personal durchaus gepflegt worden sind.

    Das hochstehende Nummernschild finde ich bei den mir vorliegenden Bilder der 7238 ca. im Zeitraum ab Sommer 1987 und ich habe dann Bildere vom April 1991 wo die Lok wieder ohne dieses Merkmal zu sehen ist. Die Bilder aus 1988/1989 zeigen die Lok im Grunde durchweg so, ich habe ein Bild wo das nicht so ist dass ist aber möglicherweise fehlerhaft datiert.

    Die Ecken finde ich im Zeitraum Mai 1988 (Anfang 1988 auf jeden Fall noch nicht.) bis Mai 1989 (Bilder danach aus 1989 habe ich leider Keine).


    Gruß Michael

    Hallo,


    der HSB-eigene Betrieb verkehrt heute wieder regulär nach Lockdown-Fahrplan. Die Räumeinheit hat sich gerade wieder auf den Weg gemacht. Im Bereich Nordhausen verkehren nur die VT-Leistungen da der Straßenbahnverkehr in Nordhausen wegen nicht-befahrbarkeit insbesondere der straßenbündigen Abschnitte nach wie vor eingestellt ist.


    Gruß Michael

    Hallo Alex,

    die "Ecken" der Lademaßüberschreitung geben leider keinen Hinweis für die EST der Lok.

    nein, so war das nicht gemeint. Indiz für die Einsatzstelle ist die Ausrichtung der Lok, die Hasselfelder Lok müsste meiner Meinung nach anders herum stehen, Gernrode fuhr nach dem Umlauf den ich mal gesehen haben keine Güterzüge in ETM und für Wernigerode müsste die Lok ebenfalls anders herum stehen, daher denke ich Nordhäuser Lok.

    Die "Ecke" für die LÜ kamen ja vom Transport, wurden also in Zusammenhang mit Transporten von/nach Görlitz angebracht, das könnte zur zeitlichen Einordnung dienen. Auch von den anderen Merkmalen (2 Bremssysteme, hochgestelltes Nummernschild mit Umrandung) ist die Lok auf den Bild mit dem von mir verlinkten Ebay-Bild identisch.

    Ich tippe auf Zug nach Hasselfelde oder Benneckenstein. Der Zug steht auf Gleis 2.

    Ich denke Benneckenstein, die Weiche steht lt. Stellgewicht Richtung Benneckenstein und der Vorläufer dürfte schon auf der Weiche stehen. :sing:

    Ob man noch mal zurückgesetzt hat wissen wir natürlich nicht.


    Gruß Michael

    Hallo,

    Es dürfte sich nicht um den Rollwagenzug zum Heizkraftwerk Silberhütte handeln.

    ich kenne den Zug nur Rauchkammer voran, ja. Dennoch dürfte es von der Ausrichtung her eine Nordhäuser Maschine sein.

    Die gut erkennbaren weißen Ecken am Mischvorwärmer deuten darauf hin dass die Lok kürzlich auf einem Transportwagen gestanden hat, also HU-frisch ist. Verglichen mit diesem Bild vom März 1990 ebay passt da relativ viel, ich würde das daher auf Ende der 80er datieren.

    Über den Pufferteller des Normalspurwagens (Rechteckpuffer mit abgerundeten Enden) müsste sich die Wagengattung doch einigermaßen eingrenzen lassen, sowas habe ich noch nicht so oft gesehen.


    Gruß Michael