Beiträge von Sven Geist

    Bloß ein Sichtungsbild vom Alltagsbetrieb bei der Döllnitzbahn während Sachsens Sommerferien im Jahr 2018 ... :ok:



    Am Vormittag des 26. Juli 2018 verlässt 199 031 mit einem Personenzug von Mügeln nach Oschatz den Bahnhof Naundorf.
    Die dreizehn gut gelaunten Fahrgäste im neuen Aussichtswagen der Döllnitzbahn genießen dabei die Vorbeifahrt
    am angrenzenden Sonnenblumenfeld und werden gleich in die grüne "Laucke" eintauchen ...


    Der mitgeführte Gepäckwagen ist bei allen Dampf- und Dieselzügen im Sommer 2018 bewirtschaftet. Ferienschüler, zugleich Mitglieder des Fördervereins "Wilder Robert", haben die Aufgabe des Imbissangebots übernommen.


    Wie bereits berichtet, wird am kommenden Wochenende aufgrund der sehr hohen Waldbrandgefahr in Nordsachsen auf einen Einsatz von Dampflok 99 574 auf der Döllnitzbahn verzichtet. Stattdessen kommt eine ex. ÖBB 2091 zum Einsatz. Das angebotene, gekühlte Cannewitzer Bier (früher mal mit Schmalspurbahngleisanschluss) sollte trotzdem auf der trocken bleibenden "Badewanne" gut schmecken.


    Fahren die Regelzüge nach Kemmlitz zum Umsetzen jetzt auch schon bis zum Betriebsbahnhof Kemmlitz ?

    Die Züge werden bis zum Bahnhofsfest in Mügeln am 8./9. September 2018 gemäß Fahrplan zunächst im Haltepunkt Kemmlitz Ort enden.

    Da ich mich am Birkendamm

    Norman, Du warst doch letzten Samstag nicht bei der heimatlichen "Bimm" im Westerzgebirge am Birkendamm bei Neuheide, sondern beim "Wilden Robert" im flachen Norden Sachsens. Der Bahnübergang hinter Naundorf heißt doch Birnenweg, obwohl im Laufe der Zeit neben vielen Birken dort nur noch ein, aber ertragreicher Birnbaum steht... :frech:

    Sogar ans Heberlein-Bremsseil hat man gedacht.

    Alle Fotozüge des sehr abwechslungsreichen und anstrengenden Tages wurden aus betrieblichen Gründen mittels Heberlein-System gebremst. Die "Wäscheleine" kam nicht nur für vollkommene Bilder zum Einsatz. Die etwas weiter angereisten Veranstaltungsteilnehmer mussten auch erst einmal in der frühen Morgenstunde hierzu sensibilisiert werden, dass der Zug aufgrund des verwendeten Bremssystems nicht im Sekunden-Takt durch die aufgehende Sonne fahren kann. Denn das Seilspannen nach einer Zugbremsung kostet doch etwas mehr Zeit im Vergleich zur Verwendung eines Druck- oder Saugluftbremssystems. Aber trotzdem sollte jeder Anwesende zu seinem stimmungsvollen Sonnenaufgangsbild gekommen sein, sofern er seine mitgebrachte Foto- und Videotechnik beherrscht.


    Norman, vielen Dank fürs Zeigen der Bilder - den Aktiven des Tages vom Förderverein "Wilder Robert" hat es viel Spaß gemacht und sie freuen sich nun über Deine gelungenen Impressionen und Schnappschüsse!

    Über vielleicht einen historischen, aber auf jeden Fall für verschiedene Beteiligte emotionalen Moment und wichtigen Meilenstein bei der Döllnitzbahn kann man berichten:



    Gegen 17:00 Uhr des 21. Juli 2018 erreicht mit 99 574 der erste reguläre Zug den Kemmlitzer Betriebsbahnhof nach über 12 Jahren im Rahmen einer Fotofahrt.

    Etwa so? Oder mit einem kürzeren Zug? Oder mit einer V10C daneben?

    Die "Königin der sächsischen IV K" alias 99 542 wird nicht dabei sein. Mögliche V 10C sind ins Exil nach Sachsen-Anhalt ins Jerichower Land abgewandert ... aber das wird jetzt "Off Topic" - wir wollen die unwiederbringliche Szene aus Barenthin genießen.

    Herrliche, puristische Schmalspurbahnszene aus vergangenen Zeiten! Da kann man leicht verschmerzen, dass es der Drahtesel des Jungen mit der Lederhose nicht ganz aufs Bild geschafft hat.


    Ich werde in den nächsten Tagen auch einen mitteldeutschen, nahezu zeitlosen Klassiker fotografieren, was 12 Jahre nicht möglich war - siehe Seite 83 von 3-927587-13-3 ... :wink:

    Hallo Ludger,


    die "herumstehende, arme" V-Lok wurde so vom tschechischen Guide der Veranstaltung arrangiert - sie war nicht liegengeblieben.


    Ja, die Steinbogenbrücke mit dem Wasserkran in Bahnhofsnähe ist dort ein sehr attraktives Bildmotiv, was wir bereits am sonnigen Vormittag des 29. Mai 2018 mit einem Rollbockzug erfolgreich nutzen konnten.


    Grüße nach NOH

    Vielen Dank für die Einladung zum Zeigen von RüBB-Aufnahmen aus den vergangenen 10 Jahren. Da kann ich mit vielen abwechslungsreichen "Fotoalben" dienen. Denn wer Familie Geist kennt, weiß, dass wir oft und zu jeder Jahreszeit auf Deutschlands größter Insel gern Urlaub machen und dabei auch die Aktivitäten beim "Rasenden Roland" (bildlich) verfolgen.


    Ich habe mich nun für ein Bild entschieden, was ein "dampflokorientierter Schönwetterfotograf" auf Rügen sicherlich nicht machen würde. Ich finde es trotzdem schön, weil es in mehrfacher Hinsicht die erfolgreiche Daseinsberechtigung der "PRESS" mit ihrer überregional bekannten blauen Farbe bei der norddeutschen Kleinbahn symbolisiert ...



    Die blaue Diesellok 251 901 ist am Abend des 10. Mai 2010 im strömenden Regen bei Nistelitz mit einem Gmp
    von Binz nach Putbus anlässlich eines Bahnhofsfestes in Putbus unterwegs.
    Die Aufnahme kann man heute so nicht mehr aufgrund veränderter örtlicher Gegebenheiten umsetzen.

    Zur detailreichen, sicherlich recht ungewöhnlichen Szene gibt es noch folgendes bildlich und textlich zu berichten … :cheers:



    Das „Stoßgebet“ des einheimischen, tschechischen Eisenbahnfreundes wurde zumindest bezüglich der Fahrtauglichkeit des Skodas gehört.
    Das Glück des anwesenden Fotografen bestand darin, dass just in dem Moment die T47.018 wieder mit einem Rollbockzug vorbeidieselte.
    Organisierte Fotofahrten machen so etwas möglich.


    Was man von der aktuellen Situation der JHMD so sieht und hört, werde ich an anderer Stelle berichten. Hierbei darf man den „Glauben“ an die liebenswerte Schmalspurbahn und ihre Protagonisten nicht verlieren.


    Am Nachmittag des 6. Juli 2018 brummt Diesellok T47.018 mit einem Güterzug von Jindrichuv Hradec nach Nova Bystrice auf der südböhmischen JHMD.
    Dabei wird sie mit ihrem selten gewordenen Rollbockzug bei der Ortschaft Alber kurz vor dem Zielbahnhof fast zur „Nebensache“ des Bildmotivs,
    während ein Einheimischer vor dem örtlichen Bildstock betet und gleichzeitig sich der Fahrer eines Skoda 105 L mit einem notwendigen Radwechsel abmüht.