Beiträge von Peles

    Hallo.


    Genau aus dem von Bw Kirchberg genannten Grund (zu geringe Radkraft des darüber rollenden Rades) steht im Anschriftenfeld der Bundesbahn Klv 11 und Klv 12 der Hinweis "Fahrzeug schaltet Blinklichtanlage nicht ein".


    Grüße von Peles

    Hallo Eanos.


    Ich finde deine Forderung, die DBG solle auf deinen Anschlußzug aus Dresden warten schlicht und ergreifend dreist und frech.
    Ob der Fahrplan nun sinnhaft ist oder nicht, sei dahin gestellt und darüber kann man natürlich diskutieren.
    Aber wenn nun ein einzelner Reisender sich seine eigenen, ihm genehmen Fahrpläne stricken könnte, würde das gesamte System Bahn (mit seinen zugegebenen Schwächen und unlogischen Anschlüssen) innerhalb kürzester Zeit im absoluten Chaos versinken.
    Und wo zieht man denn die Grenze? Kann ein Reisender verlangen, das ein Zug 3 Minuten wartet? Oder gar 5? Ist bei 7 Minuten Schluß oder gingen auch noch 8 - 9 Minuten? Das ist im Prnzip die gleiche Frage wie "Nutzung des Ländertickets vor 9 Uhr" - Kann ich ein Länderticket nutzen wenn ein Zug planmäßig um 8:57 abfährt? Sind ja nur läppische 3 Minuten! Der nächste Reisende sagt sich dann natürlich, bei mir sind es 7 Minuten und ruck-zuck gilt das Länderticket schon ab 8:15 usw...


    In diesem Sinne kann ich deine Forderung nicht verstehen und lehne sie ab.


    Viele Grüße


    der Peles

    Guten Morgen.


    Könnte es sich dabei vielleicht um die Industriebahn Erding - Pfrombach handeln? Die Strecke wurde von der Mittlere Isar AG gebaut und verlief von Erding über Aufkirchen und Niedererding den Mittlere-Isar-Kanal entlang nach Pfrombach. Es war ursrpünglich eine reine Industriebahn für die Mittlere Isar AG, der Verkehr wurde 1967 eingestellt. Im Schweers + Waal ist die Bahn ebenfalls verzeichnet.
    Einen Link hab ich mal gefunden:
    http://isartalbahn.de/0000009e…51/0000009e690b87f60.html
    Allerdings bkini ch mir über die Spurweite nicht im klaren - m. E. war die Industriebahn in 600 mm ausgeführt - aber in dem Link ist von Normalspur die Rede?? Fragen über Fragen??



    Es grüßt


    der Peles

    Hallo.


    Keine Angst, unsere Personalstärke reicht schon aus und wir hatten keine Ausfälle aufgrund "Personalmangel". Was ich sagen wollte, ist die Tatsache das eine Museumsbahn niemals zu viele Helfer, Mitstreiter, Unterstützer, Sympathisanten, oder wie auch immer haben wird - oder anders herum: "es gibt immer genügend zu tun". Und das halt ein Teil unserer Mitstreiter weit verstreut ist - tja, das ist halt so.


    Und du magst recht haben: Der WEX ist sicherlich keine "Museumsbahn" im klassischen Sinne - aber wie anders sollte man das ganze einordnen? Wie gesagt, der gesamte Betrieb erfolgt ausschließlich ehrenamtlich.


    Und mach dir du mal keine Sorgen über unsere Verpflegung - ich jedenfalls werde den Teufel tun, mich hier im Forum zu irgendwelchen finanziellen Aspekten zu äußern! Finde es bitter oder nicht!


    Viele Grüße


    Peles

    Hans schrieb:
    "Hallo.
    kann mir vielleicht jemand einen Hinweis geben, warum der WEX Draisinenzug so selten verkehrt? (...)"


    Der Wernesgrüner Schienenexpress verkehrt während der Fahrsaison (das war 2011 von Ostern bis Anfang Oktober) mehr oder weniger jedes zweite Wochenende an Samstagen und Sonntagen. Dazu kommen noch einige Feiertage sodaß es heuer 29 öffentliche Fahrtage waren. An diesen Fahrtagen verkehren jeweils 4 WEX-Zugpaare was in Summe 232 öffentliche WEX-Züge 2011 bedeutet. Dazu kommen noch verschiedene bestellte Fahrten, meist unter der Woche bzw an den "Nicht-Fahrtwochenenden".


    Ich denke nicht, das dies "so selten " ist! Andere Museumsbahnen haben da teilweise deutlich weniger Fahrtage (z.B. nur 1 x pro Monat)...


    Gerne sind wir aber für jede Unterstützung dankbar und freuen uns schon darauf "Hans Reisender" als Mitstreiter in unseren Reihen zu begrüßen und (nach enstprechenden Prüfungen) einzusetzen. Und Bedarf für helfende Hände ist wohl bei jeder Museumseisenbahn gegeben.


    Ach ja, noch was zum Lohn: der beträgt 60 Minuten die Stunde (Verpflegung nicht eingeschlossen!) - soll heißen wir betreiben das ganze ehrenamtlich und ohne jegliche Vergütung - im Gegenteil, unsere Mitglieder sind teilweise weit über Deutschland verstreut und nehmen teilweise Anfahrtswege von über 300 km in Kauf nur am Wochenende WEX fahren zu dürfen (ohne Fahrkostenerstattung!)...


    Viele Grüße von Peles

    Servus!


    Ich kann mich meinen Vorschreibern ebenfalls nur anschließen. Super gemacht und höchst empfehlenswert.
    Und wie immer die Lieferung wahnsinnig schnell! Ganz großes Lob an Peter Wunderwald!


    Es grüßt


    Peles

    Mir ist aus irgend einem mdr-Filmbericht der Leipziger Hbf Mitte der 60er Jahre in Erinnerung. Und da prangte auf dem Dach ein DR-Logo bzw. eine Leuchtreklame, rechteckig, fast so wie der heutige DB AG -Keks, nur halt mit den Buchstaben "DR".
    Bilder dazu hab ich leider nicht.
    Und dann erinnere ich mich noch an die Nach-Wende-Zeit als das "bekannte" Schild "DB-Anlage auch im DV-Land auftauchte mit "DR-Anlage". Auch hierzu fehlen mir leider Bilder..


    Viele Grüße


    Peles