Beiträge von Julian

    Hallo zusammen,


    wie hier bereits berichtet ist folgendes seit August nicht mehr aktuell:

    764 158 wurde Mitte der 1990er Jahre vor dem Bahnhof in Sighișoara (Schäßburg) aufgestellt und erinnert dort an den einstigen Ausgangspunkt der Wusch.

    Denn 764 158 befindet sich nun in Obhut der Asociația Prietenii Mocăniței (APM). Die Lok wurde am vergangenen Wochenende in Cornățel ausgestellt, hier neben "RT 3" (Deutz 56775/1957; ursprünglich Braubacher Blei- und Silberhütte, später Steiermärkische Landesbahnen):



    Selbst aus dieser Perspektive ist gut zu erkennen, dass eine Aufarbeitung der Dampflok viel Arbeit bedeuten dürfte. Die Lok wird in diesen Tagen dahingehend näher begutachtet.


    Anlass der Präsentation waren Dampffahrten auf der Wusch zwischen Cornățel und Hosman am vergangenen Wochenende. Zum Einsatz kam diesmal die

    "Crișcior 5" (Reșița 1336/1957), dazu demnächst noch mehr hier und auf die-wusch.de :)


    Weil wir aber gerade hier bei den U23A-D-Kupplern sind:

    764 156 wurde nach einem zwischenzeitlichen Aufenthalt in Gurahonț (im Kreischgebiet bei Arad) hergerichtet und erinnert nunmehr als Denkmallok in Alba Iulia (Karlsburg) an die einstige Schmalspurbahn nach Zlatna (Kleinschlatten): https://viziteazaalbaiulia.ro/…care-ajung-in-alba-iulia/

    Kann jemand den genauen Standort der Lok beschreiben? Ich war letzte Woche auch kurz in Alba Iulia und habe im Umfeld des Regelspurbahnhofs gesucht, aber nichts gefunden.


    Viele Grüße

    Julian

    Hallo zusammen,


    es gibt mal wieder Neuigkeiten aus dem Harbachtal zu vermelden:


    Nach langwierigem Bemühen konnte mit 764 158 nun eine einst von der CFR auf der Wusch eingesetzte Dampflok in die Obhut der Asociația Prietenii Mocăniței (APM) übernommen werden. Der D-Kuppler stammt aus einer 1949 von der Lokfabrik “23. August” gebauten Serie von zehn Exemplaren. 1992 gelangte 764 158 nach Sibiu (Hermannstadt), um hier auf der Schmalspurbahn nach Agnita (Agnetheln) zum Heizen der Personenzüge in der kalten Jahreszeit verwendet zu werden. 1995 wurde sie in Sighișoara (Schäßburg) zur Erinnerung an die Wusch, die hier einst ihren Ausgangspunkt hatte, als Denkmal aufgestellt.


    Nach 26 Jahren verließ 764 158 am gestrigen 26. August ihren langjährigen Standplatz vor dem Schäßburger Bahnhof und wurde per Tieflader nach Cornățel (Harbachsdorf) transportiert, um anschließend geschleppt über die Gleise der Wusch nach Hosman (Holzmengen) zu gelangen. Dort steht sie nun geschützt im Unterstand der APM und darf einer hoffnungsvollen Zukunft entgegenblicken.


    2021-abtransport-764-158-800x534.jpg


    Ich freue mich jedenfalls, dass diese Lok nun wieder ein Dach über dem Kopf hat! Die bulligen D-Kuppler dieser Art gehören zu meinen Lieblingsmaschinen auf 760-mm-Spur. Ein besonderer Dank geht dabei an die englischen Freunde der Wusch: Die Übernahme von 764 158 war nicht zuletzt durch britische Unterstützung wie durch die Organisationen SARUK und NERHT möglich.


    Und weil es gerade passt: Schon am 11. und 12. September sind wieder Dampflokfahrten zwischen Cornățel (Harbachsdorf) und Hosman (Holzmengen) geplant. Natürlich mit einer Gastlok, denn so schnell wird 764 158 noch nicht wieder dampfen. Aber wer weiß, was in einigen Jahren ist :) Mehr dazu bald auf die-wusch.de bzw. direkt bei der APM.


    Viele Grüße

    Julian

    Hallo zusammen,


    Toralfs Geschichte mit der "vergessenen" Kamera kann ich noch toppen. Es geschah auf einer Sonderfahrt vor einigen Jahren. Wir waren schon ein Weilchen unterwegs, das ein oder andere Bierchen war schon getrunken und wir näherten uns dem Topmotiv der Strecke - einem großen Viadukt. Wir liefen runter ins Tal um von dort unseren Zug auf der Brücke aufzunehmen. Unten im Tal merkte ich, dass meine Kamera nicht an ihrem angestammten Platz in der Tasche war. "Ach Mist, die liegt noch im Zug", dachte ich, der Ausstieg war halt etwas hektisch...


    So ließ ich den Zug die Brücke passieren, während um mich etliche Kameras klickten. Auf dem Rückweg sinnierte ich allerdings, dass ich doch eigentlich sicher war, die Kamera eingesteckt zu haben... Hmm. Nachdem die Kamera im Zug dann auch nicht zu finden war, schaute ich noch mal in meine Tasche. Da war die Kamera, ich hatte sie also auch beim Ausstieg dabei und hätte ein Bild machen können: Ich hatte nur irgendwie beim Fotohalt ins falsche Fach gegriffen. Ich brauchte daraufhin erstmal ein neues Bier...


    Viele Grüße

    Julian


    (der für Bad Saarow heute leider keine Zeit hatte)

    Hallo Julius,


    danke für deinen Bildbericht. Mich hat es 2015 mal in die Ecke mit einem Kumpel verschlagen. Da die Steilstrecke zum Hafen Lemvig damals noch in Betrieb war, ergänze ich mal ein paar Bilder:


    Die Abfahrtsstelle am Hafen. Leider war das Wetter damals... naja.


    Die Zufahrt zum damaligen Streckenende. Ich bekomme die Lage deines heutigen Vergleichsbildes nicht zugeordnet, aber irgendwo da scheinen jetzt die Gleise zu fehlen!?


    Im Hafenbereich ging es schon durchaus eng zu wie der Blick aus dem Führerstand zeigt.


    Auf der Fahrt "nach oben" durften wir in der im Wald gelegenen Spitzkehre beim Kopfmachen für ein Foto aussteigen.


    Viele Grüße

    Julian

    Hallo zusammen,

    (der VT12 sollte es dann im Rahmen der Aufarbeitung bekommen haben?)

    nachdem hier gerade mal wieder vom 187 012 (der ist doch gemeint?) die Rede ist: Gibt es eigentlich ein aktuelles Bild in seinem jetzigen Zustand nach der Rückkehr in den Harz? Ich habe bislang nichts gefunden oder es war von zu viel Kaffeesatz zur HSB überdeckt... ;)


    Danke und Grüße

    Julian

    Hallo zusammen,


    ich will mich dann auch mal als Fan der "U-Familie" outen und füge zwei aktuelle Bilder von meiner letzten Schmalspurtour bei - auch wenn es streng genommen keine U sind:


    298.102 gehört mit der langen Rauchkammer zur Steyrtaltype und wird am 11.7.21 in Steyr Lokalbahnhof für die Fahrt nach Grünburg mit Wasser befüllt. Ich muss ja gestehen, an diesem Tag zum allerersten Mal bei der Steyrtalbahn gewesen zu sein - sicherlich aber nicht zum letzten Mal, die anschließende Mitfahrt war ein tolles Erlebnis mit gutem Sound auf einer schönen Strecke.


    Lok 3 "Tirol" der Zillertalbahn ist eine Uv. Am 23.7.21 steht sie in Jenbach bereit, um den (im Sommer nahezu täglich verkehrenden) Dampfzug nach Mayrhofen zu bespannen.


    Viele Grüße

    Julian

    Hallo zusammen,


    nachdem ich gerade versuche den aktuellen Fahrzeugbestand von Balatonfenyves nachzuvollziehen und Toralf750 gestern meine Mk48-Frage schon aufklären konnte, habe ich jetzt noch einmal eine Frage zur Dampflok:

    Nein, das ist nicht 490.053 aus Kecskemét, sondern 490.039 der Kindereisenbahn. (Dagegen verbleibt die ehemalige Stammlok von Balatonfenyves - 490.056 - in Budapest.) Sie hat irgendwelches Fristablauf bzw. technischen Problemen, diese sind aber zeitnah zu meistern.

    Kisvasut.hu meint jedenfalls auch, dass 490 053 seit dem Frühjahr am Balaton sei: https://www.kisvasut.hu/jarmul…php?kbk=1420,0074&i=24905


    no-night : Steht 490 053 nach deinen Infos dann noch in Kecskemét oder wo ist diese Lok jetzt?


    Vielen Dank und viele Grüße

    Julian

    Hallo zusammen,


    nachdem der Thread ja auch den Mk48-Bestand in Balatonfenyves dokumentiert, hier noch ein Bild vom Juli, das einen Blick ins BW zeigt:



    Hinten steht die betriebsfähige Mk48 2022. Vorne ist wie unschwer zu erkennen der Torso von Mk48 2003. Bei der Lok in der Mitte wird es jetzt spannend: Notiert habe ich Mk48 2036 (aus dem vorbeifahrenden Zug - einen Bildbeweis habe ich nicht). Laut http://hbweb.hu/jarmu/kisvasut_mk48full.htm ist die 2036 aber noch in Kecskemét und es müsste demnach die Mk48 2030 sein. Kann vielleicht jemand helfen? Ich denke da insbesondere an die ungarischen Mitleser im Forum :)


    Vielen Dank und viele Grüße

    Julian