Beiträge von 99 572

    Hallo,


    nach meinen Indormationen nehmen auch die Dpf. Kurort Rathen und Krippen teil, beide befinden sich jedoch nicht mehr im Verkauf, sind also bereits ausgebucht.


    Momentan sind die Fahrgastzahlen Pandiemiebedingt begrenzt, was aber in der Regel nicht zur Angebotsreduzierung führt.


    Allgemeine Regeln an Bord:

    -es ist Maske zu tragen, allerdings nicht mehr am Sitzplatz

    - die Gastro bedient wieder am Platz


    Gruß Micha

    Hallo,


    können sich nicht die ganzen Verkehrswender ihre Traumbahnen an sinnvoller Stelle einfach neu erbauen und vom Kulturgut die Finger lassen?


    Ich meine, z.B

    neue Biomärkte werden ja auch nicht ins Dresdner Albertinum hineingeträumt.


    Gruß Micha

    Hallo Eckard,


    ich würde sagen, die Bahnen kranken weniger an den Kosten, eher an geringeren Fahrgeldeinnahmen durch auferlegte Reisebeschränkungen.

    Und wenn Zweizugbetrieb angeboten wird, dann sollte man auch zielgerichtet die Werbetrommel schwingen, vllt. sogar noch etwas besonderes bieten.


    Gruß Micha

    Hallo Jörg,


    na siehste, kommste doch noch zu deiner Fahrt...der "Pirna" müsste doch Nachmittags auch noch nach Pirna fahren, oder?


    Gruß Micha

    Hallo,


    meine Gedanken richten sich einzig gegen die Behauptung, dass jedes Verkehrsbedürfnis mit einem Schienengebundenen System gelöst werden könne! Dem ist einfach nicht so! Das hat man schon nicht geschafft, als das System Eisenbahn die bahnbrechende Industrialisierung ermöglichte.


    Das auf dem ohnehin vorhandenen Schienenetz, ersteinmal wieder so viel Potenzial wie möglich genutzt werden muss, steht außer Frage, da bin ich voll bei Euch.


    Es ist doch aber völlig daneben, dem Straßenverkehr stets und ständig irgendwelche Probleme in die Schuhe zu schieben!


    Wenn hier nach irgendwelchen Parteien gerufen wird, die etwas angeblich verändern wollen, so wird sich das nur in der eigenen Geldbörse mindernd niederschlagen, dass Verkehrsbedürfnis von einem überwiegenden Teil der Bevölkerung, wird davon in keinster Weise positiv verändert. Man kann nicht alles aus der Sicht des Großstadtmenschen sehen, dass meine ich mit dem Tellerrand.


    Gruß Micha

    Hallo Jörg,


    laut Schiffseinsatzplan sind alle Dampfer für die Parade am 10. Juli 2021 eingeplant. Ob es daran Abstriche gibt, falls die Auslastung nicht erreicht wird, kann ich momentan nicht sagen.


    Gruß Micha

    Hallo,


    ein schienengebundenes System kann nicht jedes Verkehrsbedürfnis bedienen. Das liegt in der Natur der Sache. Und wenn Gleise am Verkehrsbedürfnis vorbei liegen, bringen sie keinen Nutzen und belasten gleichfalls die Umwelt. So toll alles auch sein könnte, der Blick über den eigenen Tellerrand sollte relativierend wirken.


    Gruß Micha

    Hallo Jörg


    also mein Wissensstand ist, dass alle Schiffe zur Parade fahren sollen. Ich werd das morgen mal versuchen herauszufinden.


    Gruß Micha

    Hallo,


    da ja nun am Mittwoch und Samstag weitere Stufen im Fahrplan und dem Gastroangebot erklommen wurden, kann von Stillstand zumindest keine Rede sein. Außerdem wurde auch der Fahrscheinverkauf am Terrassenufer für Sa./So. wieder geöffnet.

    Und ich kann aus eigenem erleben sagen, dass das Geschäft noch nicht kostendeckend anläuft. Ein gewisses Maß an Auslastung braucht es, wieder komplett in die Gänge zu kommen. Zum einen wird auf eine Stabilisierung der Nachfrage gewartet und ja, auch die Kurzarbeit im Juni hat noch ihre Nachwirkungen. Der Freistaat hat die Tourismusbeschränkungen für Gastro und Ausflugsschifffahrt erst zum 14. 6. (Montag) gelockert.


    Gruß Micha :)