Beiträge von rsimon

    Hallo Matthias,

    ich sehe dies nicht ganz so düster.

    Ja es ist ein riesiger Aufwand nötwendig, das zerschlagene Porzellan (kein Meissner hoffe ich) wieder zu kitten.

    Ich denke mit der "alten" Führung wäre es nicht zu diesem Event gekommen. Gleichfalls kam von der neuen Geschäftsführung ja die Idee die Dampfer mit zu integrieren. Sowohl in Funk, als auch in der Tagespresse wurde im Vorfeld ja doch schon kräftig die Werbetrommel gerührt und für die kurze Vorlaufzeit, die allbekannten Umstände und das Wetter fand ich das Ergebnis doch recht ordentlich.

    Ich denke ein Ziel wurde auf jeden Fall erreicht: Man spricht über die Aktion, die Dampfer und erhält Aufmerksamkeit.

    Bei der vorjährigen Aufführung der Dresdner Philharmoniker in einem Stadtteil (Prohlis) - unter Einbindung der verschiedenen Gebäude und deren Ausstattung - waren nicht ansatzweise soviele Zuschauer.

    Wäre schön gewesen, wenn auf der anderen Seite der Elbe auch so viele Leute gesessen/gestanden hätten wie auf dem im ersten Bild zu sehenden Terrassenufer.

    Denn 8 Euro (oder später 14/19) waren nun wirklich kein großes Geld und ich möchte nicht den finanziellen Aufwand dieses Projekts wissen. Es war ganz bestimmt kein Projekt zum Vergolden der Nase. Da hätte ich mir auch etwas mehr unterstützende Zuschauer gewünscht...

    Kleine Ergänzung für Interessierte die dieses Ereignis verpasst haben: Programmheft

    Es wäre schön gewesen wenn am anderen Ufer - Königsufer - auch so viele Leute gestanden hätten. Noch besser wäre natürlich ein Massenauflauf wie bei den Konzerten oder auch den früheren Dampferparaden, wo auch die Brücken noch voller Zuschauern waren.

    Dies wäre natürlich ein besonderer Lohn für die Mühen aller gewesen

    Jedoch ist halt das Terrassenufer "DER" Touristenbalkon und auch der beste Standort auf die Schiffe zu schauen.

    Vom Königsufer hat man zur Zeit auch nur einen begrenzten Blick auf die Schiffe und das Terrassenufer, da dort eine riesige Bühne / Leinwand für die Filmnächte (und sonst auch für Konzert) steht.


    Viele Grüße

    René

    Hallo Freunde der Dampfer und Musik,

    am 4.Sept 18:30Uhr findet unter Mitwirkung der PD Dresden, Meißen, Krippen, Leipzig und Diesbar, zusammen mit den Dresdner Sinfonikern die Aufführung "Vapora Fortis - Concerto Grosso für fünf Schaufelraddampfer und Orchester" statt. Inspiration kam vom Film "Die Olsenbande sieht rot", in dem "alltägliche" Gegenstände (Bohrmaschine, u.ä.) in den Takt der Musik integriert wurden.

    Wünsche allen beteiligten Kapitänen und Heizern besten Kesseldruck und das nötige Taktgefühl für eine außergewöhnliche und erfolgreiche Veranstaltung.


    Viele Grüße

    René

    ...ab dem 14.6. plant man eine Verdopplung des Angebotes, also 4 Schiffe im Liniendienst. Ab dann auch mit Gastronomieangebot an Bord.

    Ab Juli soll dann die ganze Flotte wieder "dampfen".

    Statt üblich am 1. Mai, wegen C verschoben auf 5. Juni ist nun geplant für den 10.Juli die Dampferparade.

    Vorausgesetzt....

    Grüße René

    ... ich denke da werkelt ein Zimo-Decoder mit entsprechendem Soundprojekt von Artol. Es gibt sogar ein Sounddemo dazu - zu finden nach Aufklappen des Projektes in der Sounddatenbank auf der Zimo-HP.


    Dies würde je nach Auswahl dann auch sowohl bei MTB und Roco hineinpassen.


    Viele Grüße René

    Hallo Lenni,

    wirklich ein schönes Schmuckstück geworden. Die Steuerungen wurden bestimmt direkt von der Fräsbank weg verbaut und glänzen dadurch in der Sonne.

    Vielleicht kannst Du Dich noch durchringen den vier Steuerungen ein wenig Brünierung zu verpassen. Die gibt es im www oder beim Waffenhändler Deines Vertrauens um der Ecke und lässt sich gut mit Wattestäbchen dosiert aufbringen. Den "Dunklungsgrad" kannst Du selber durch die Häufigkeit des Auftragens bestimmen. Vielleicht hast Du ja noch Reste der Ätzplatine zum probieren.

    Viele Grüße

    René


    PS: Was ist eigentlich Dein nächstes "Anderer-Leute-Sorgen-" Projekt?😉

    Hallo quercus,

    zu der Zeit als die Neubauloks entstanden galten die TGL ( Technische Normen Gütevorschriften und Lieferbedingungen = "ostdeutsche" DIN). Je nach Flanschausführung (Vorschweiß-, Anschweiß-, Einschweißflansch,u.a. ....) galten verschiedene TGL's. z.B. TGL 22468, 22469, 26828, 20374/01, und weitere. Hierin wurden auch die Dichtsysteme und Nenndrücke mit beachtet.


    Viele Grüße René

    Hallo Matthias,

    Shapeways produziert auch in Europa in Endhoven (NL). Die "Produktionszeiten" richten sich hauptsächlich wie schnell so ein Industrie-3D-Drucker mit den verschiedenen Druckaufträgen mit dem selben Material und ähnlichen Schichtdicken gefüllt wird. Da kann es schon mal über eine Woche dauern bevor so ein interner Multi-Druckauftrag komplettiert ist und gestartet werden kann.

    Viele Grüße René