Beiträge von Exil-Hallenser

    Hallo Sven,


    vielen Dank für die Wiedergabe dieser höchst interessanten Ausführungen aus einem Sitzungsprotokoll des Lokomotivausschusses.

    Interessant, was man mit deutscher Gründlichkeit alles gestattete, tolerierte oder verbot... - sehr interessant!


    Also haben wahrscheinlich auch die blanken kupferfarbenen Leitungen/Rohre an so manchem Kleinserienmodellen kein reales Vorbild...?!


    Viele Grüße,

    Thorsten

    Hallo zusammen,


    dann möchte ich mich hier einfach mal an Toms Beitrag heften und einmal 3 Fotos von Regelspurfahrzeugen mit Werbung "in eigener Sache" zeigen.

    In eigener Sache, da es sich um Fahrzeuge der PRESS handelt und diese als Betrieber der RüBB Werbung für den Rasenden Roland macht(e).


    Am Nachmittag des 22.07.2013 steht 252 015-8 mit der Schlacke abfahrbereit im Bahnhof Putbus.





    Im Rahmen des Putbuser Bahnhofsfestes stand am 29.05.2015 die 145 023-6 auf den regelspurigen Abstellgleisen auf dem Bahnhof Putbus. Interessant an ihr waren die unterschiedlich gestalteten Seitenwände. Wie lange trug sie diese Lackierung / Beklebung?


    Viele Grüße,


    Thorsten

    Hallo Thomas,


    danke für Deine Impressionen vom diesjährigen Fan-Tag der RüBB.

    Ich war eine Woche vorher für ein paar Tage auf der Insel, mit (m)einer Teilnahme an diesen Sonderfahrten hat es in diesem Jahr leider nicht geklappt.


    Für alle Statistiker, die es vielleicht interessiert:


    Vormittagsrunde:

    99 4632 - 31.01.2018 Meiningen

    Ow 97-40-32 - 12.05.2017

    Ow 97-40-75 - 18.11.2020

    Gw 97-42-22 - 14.06.2019

    Gw 97-42-51 - 14.06.2020

    KPw 975-101 - 12.03.2019

    KB 971-214 - 06.03.2017

    KBp 971-212 - 15.03.2018

    KBp 971-216 - 06.03.2014

    KAB 971-210 - ???


    Kann mir bitte evtl. jemand die aktuellen Untersuchungsdaten des 971-210 mitteilen? Ich danke herzlich! :klatsch:

    Schön sieht er übrigens nach seiner HU aus, mit seinen wieder kleinen Anschriften. :thumbsup:


    Nachmittagsrunde:

    99 4632-8 - 31.01.2018 Meiningen

    Gw 97-42-41 - 17.12.2015

    KD4ü 974-336 - 02.09.2021

    KB4ip 970-809 - 30.01.2015 (V)

    KAB4i 970-151 - 16.07.2019

    KB4ip 970-771 - 08.03.2021

    KB4i 970-788 - 21.05.2021

    KB4 970-812 - 29.01.2016


    Allein in dem zweiten Zug fuhren 3 Fahrzeuge, die in diesem Jahr eine Hauptuntersuchung erhielten.

    Ein herzliches Dankeschön dafür und ein freundlicher Gruß gehen hiermit an alle Verantwortlichen und Personale bei der RüBB und dem Förderverein!


    Viele Grüße,

    Thorsten

    Hallo Toralf,


    da André noch nicht auf Deine Frage „warum so traurig?“ geantwortet hat – wobei ich davon ausgehe, dass er dies noch in öffentlicher oder privater Form tun wird –, versuche ich mich mal an einer Antwort.


    Unstrittig ist, dass die von Dir verlinkten Fotos / eBay – Angebote von sehr guter Qualität sind, die sicher einen Liebhaber finden werden. Offensichtlich handelt es sich um Abzüge in der Größe von annähernd 9 x 13 cm, die als Feldpostkarten verwandt wurden.


    Nun gibt es zwei Arten von Liebhabern:


    Einerseits die, die die Fotos haben MÜSSEN und in deren Sammlungen sie auf Nimmerwiedersehen verschwinden. Für die Historiker und Statistiker sind diese Aufnahmen dann leider verloren. Manchmal auch für immer, wenn dann eines Tages die Erben den Wert der Sammlung nicht erkennen und diese den Weg in den Rohstoffkreislauf nimmt.


    Andererseits gibt es die Liebhaber, die diese Fotos erwerben, soweit möglich zur Herkunft und zum Objekt recherchieren, sie reinigen, scannen, aufwändig bearbeiten und schließlich in Publikationen veröffentlichen. Manchmal ist es nur ein kleines Puzzleteilchen in der Geschichte der Eisenbahn, manchmal auch der einzige Beweis zum Einsatz oder Verbleib eines ganz bestimmten Fahrzeugs. Zur letzteren Art der Liebhaber gehören u.a. André und einige „Verbündete“, die die diversen Seiten im Internet gezielt nach solchen Schätzen durchsuchen. Es gibt eine große Zahl von Anbietern, die mit Militaria-Artikeln in Form von Fotos, Postkarten, Plänen u.ä. handeln. Besonderes Augenmerk wird dabei auf private Aufnahmen mit Eisenbahnbezug gelegt, die in meist wesentlich kleinerem Format in privaten Fotoalben oder in Uropas Ramschkiste die Zeiten überdauerten. Im Falle des Fündigwerdens gilt dann die Devise: ruhig bleiben und Ruhe halten! Denn durch solche Hinweise, wie hier im Forum, erreicht das Foto / das Angebot des Verkäufers ein deutlich größeres Publikum und damit erzielt zwar der Verkäufer in der Regel auch einen deutlich höheren Erlös, die Leser von Eisenbahnliteratur müssen dann aber letztlich immer tiefer in die Tasche greifen und höhere Preise für ihre geliebten Bücher bezahlen.


    Ich zähle mich zwar nicht darunter, aber viele stöhnen über die hohen Buchpreise und sehen es als nicht gerechtfertigt an, wegen eines bereits frei im Netz zugänglichen Fotos auch noch ein Buch kaufen zu sollen… Ich gebe aber gern zu, dass sich auch auf meiner Festplatte etliche „gefundene“ Fotos mit den üblichen Kopierschutzvermerken oder irgendwelchen Symbolen tummeln.


    Ich glaube, das sollte das traurige Smiley von André zum Ausdruck bringen. André darf mich aber auch gern berichtigen, wenn ich es falsch interpretiert habe.


    @ Toralf: Ich hoffe, Du verstehst mich nicht falsch. Ich wollte Dich weder kritisieren noch belehren – das steht mir nicht zu – sondern nur die Hintergründe darlegen.


    Viele Grüße,

    Thorsten

    Hallo zusammen,


    hiermit möchte ich alle Interessierten daran erinnern, dass (wie hier bereits im März berichtet) am morgigen Dienstag, dem 17.08.2021,um 15:00 Uhr in der Stadtbibliothek Freital im City-Center, Bahnhofstraße 34, die Ausstellung des Heimatvereins Wurgwitz e.V. zur "Geschichte der Kleinbahn Potschappel-Wilsdruff" festlich eröffnet wird. Näheres findet sich hier.

    Zu besichtigen ist die Ausstellung bis 12.11.2021 zu den regulären Öffnungszeiten der Stadtbibliothek:


    Mo. 12:00 - 18:30 Uhr

    Di. 09:00 - 18:30 Uhr

    Mi. geschlossen

    Do. & Fr. 09:00 - 18:30 Uhr

    Sa. & So. geschlossen

    Viele Grüße, viel Spaß

    und der Ausstellung zahlreiche Besucher,


    wünscht Thorsten


    PS: ich freue mich erneut auf die zahlreichen Zuschriften zum Thema "In Sachsen gab es nie Kleinbahnen" usw. :wall1:

    Da es mir nicht zusteht, die Leistung und das Werk des Heimatvereins in Frage zu stellen oder zu korrigieren, habe ich nur den Titel der Ausstellung als Zitat in die Überschrift und den Text gesetzt. Dies ist durch die Anführungszeichen deutlich gekennzeichnet...:wink: