Beiträge von Fahrkartensammler

    Hallo,


    in meinem Bestand befindet sich ein H0m-Triebwagen, bei welchem das Gehäuse nur aufgesteckt ist. Auch die Türen sind nur eingesteckt. Eine dauerhafte Verklebung kommt für mich nicht in Frage. Mir wurde empfohlen, einen Klebstoff zu verwenden, welcher wieder gelöst werden kann. Leider weiß ich nicht mehr, um was für einen Klebstoff es sich handelt und würde mich über entsprechende Hinweise freuen.


    Gruß


    Fahrkartensammler

    Hallo,


    es gibt eine positive Meldung: Der von Lilpop, Rau & Loewenstein für die Bromberger Kreisbahn gebaute Triebwagen Mbxc1-41 mit dem Spitznamen „Ryjek“ (Schnäuzchen) war über die „Jarocińska Kolej Dojazdowa“ zur Maltanka in Posen gelangt, dort aber seit 2004 nicht mehr eingesetzt worden. Seit Januar 2021 wird er beim Posener Verkehrsbetrieb Miejskie Przedsiębiorstwo Komunikacyjne w Poznaniu aufgearbeitet. Im Rahmen der Arbeiten soll er wieder die ursprüngliche Farbgebung Mintgrün / Dunkelgrün erhalten. Der Termin der Fertigstellung hängt vom Umfang der erforderlichen Arbeiten ab.


    Gruß


    Fahrkartensammler

    Da kam es einigen Juristen im Verkehrsministerium des Landes Sachsen-Anhalt gerade (noch) Recht, dass die BoStrab (Bau- und Betriebsordnung für Straßenbahnen) erst ab 50 km/h eine Zugbeeinflussung gefordert wird.

    Hallo Jochen,


    bislang habe ich einen entsprechenden Abschnitt in der BOStrab nicht gefunden. Hingegen ergibt sich aus § 49 „Fahrordnung bei Zügen straßenabhängiger Bahnen“ Punkt (2) 2.a, dass Fahren auf Sicht bis zu einer Streckenhöchstgeschwindigkeit von 70 km/h grundsätzlich zulässig ist..


    Könnte es sein, dass sich die Forderung nach einer Zugbeeinflussung bei Geschwindigkeiten ab 50 km/h nicht in der BOStrab, sondern in einer anderen Vorschrift findet?


    Gruß


    Fahrkartensammler

    Hallo,


    im Bereich „Schmalspurbahnen - Allgemeine Diskussionen“ wird die Verwendung der Trapeztafel im Zugleitbetrieb diskutiert. Zum 31.01.2014 traten für Fahrten im Gegengleis neue Regeln in Kraft. Seitdem wird das Signal NE1 auch auf Hauptbahnen verwendet. Die Tafel ist mit einem ständig wirksamen 2.000 Hz PZB-Magneten ausgerüstet. Unterhalb der Tafel befindet sich die Kilometerangabe des Standortes. Es kennzeichnet die Stelle, an welcher bei Fahrten im Gegengleis auf Befehl zu halten ist. Die NE1-Tafel wird im Bremswegabstand durch eine Vorsignaltafel angekündigt. An deren Standort befindet sich ein ständig wirksamer 1.000 Hz PZB-Magnet. Einzelheiten sind in der Zeitschrift BahnPraxis B Ausgabe 3/2014 beschrieben.


    Gruß


    Fahrkartensammler

    Hallo,


    zur weiter oben in diesem Thread angesprochenen Umspurung der Gothawagen möchte ich an dieser Stelle ergänzend die Frage an die Runde stellen:


    Wo gibt es gegenwärtig noch anderweitig nicht benötigte Normalspurfahrgestelle für Gothawagen? Über entsprechende Informationen würde ich mich sehr freuen.


    Gruß


    Fahrkartensammler

    Eingleisige Abschnitte sind nur im Einrichtungsbetrieb befahrbar.

    Hallo,


    beim Obus in Kassel gab es zwischen Kirchditmold und Wilhelmshöhe nur ein Fahrleitungspaar, welches im Linienverkehr für beide Richtungen genutzt wurde. Auf halben Weg gab es eine Ausweiche.


    Aufnahmen von diesem „eingleisigen“ Abschnitt gibt es hier (Bilder 17 bis 20):

    https://www.tram-kassel.de/koe…buslinie/obus-ks_15_f.htm


    Gruß


    Fahrkartensammler