Beiträge von KlausM

    Hallo Frank,


    danke für die Auskunft!

    Genau das ist mir für die Weichen wichtig: Die technische Zuverlässigkeit. Mir gefallen die ROCO-Weichen auch wegen ihrer Kompaktheit, aber auch von der Gestaltung des Herzstückes und der Zungen. Auch wenn sie natürlich viiiieeel zu steil sind ;) , ähneln sie doch dadurch den ursprünglichen Lenz-Bahn-Weichen.

    Was ich noch vergessen hatte zu erwähnen. Wie gesagt ist Deine Anlage gestalterisch an jeder Stelle gelungen. Was mir aber vielleicht besonders aufgefallen ist, ist die Asphaltstraße mit den ausgeflickten Stellen und den unbefestigten Randstreifen und den urigen Straßenbäumen! Das sieht so realistisch aus, ich fühle mich in meine Jugend zurückversetzt!

    Und Dein Ziel, die Anlage eine gewisse Ruhe ausstrahlen zu lassen (schöne Formulierung!) ist Dir wunderbar gelungen. Beim Betrachten der Fotos fühle ich mich tatsächlich irgendwie "zu Hause"! Falls ich wirklich noch eine Anlage baue weiß ich jedenfalls, wo ich hin will.


    Schönen Sonntag noch und mach´ weiter so!

    Klaus-Matthias

    Hallo Frank,


    Dein Bericht über Deine Anlage ist mir zwar schon vor einiger Zeit aufgefallen, aber erst jetzt bin ich dazu gekommen, mir die vielen schönen Fotos in aller Ruhe anzusehen. Dazu kann ich nur sagen: Einfach super Deine Anlagen- und Landschaftsgestaltung! Man kann sich nicht satt sehen! Das macht mir richtig Mut, es auf die alten Tage vielleicht doch noch mal selbst zu versuchen.

    Zu dem Gleismaterial habe ich dann aber gleich noch eine Frage. Du schreibst, dass Du Roco-Gleise verwendest. Kannst Du mir etwas zu Deinen Erfahrungen mit den Weichen sagen? Das würde mich für meine eigene evtl. Anlagenplanung interessieren.


    Schöne Grüße und weiterhin viel Freude an Deiner schönen und stimmungsvollen Anlage!

    Klaus-Matthias

    Hallo Melvin,


    danke der Nachfrage!

    Was hältst Du von den schönen vierachsigen Reisezugwagen, die von der HAWA kurz vor dem WK I. an die vorpommerschen 750 mm Lenz-Bahnen geliefert wurden? Einige davon sind heute noch bei der RüBB als Traditionswagen erhalten, Fotos (jede Menge) und Maßzeichnungen sind in der Literatur zu diesen Bahnen veröffentlicht. Diese Modelle wären vielleicht nicht nur für mich interessant.


    Danke und freundliche Grüße

    Klaus-Matthias

    Moin,


    also von der Straßenseite gesehen, kann selbst ich nicht meckern! Perfekt! Sogar die Sparrenkopfe am ehemaligen Güterschuppen entsprechen dem Originalzustand!

    Schade nur, das Ding mit dem Balkon.


    Bis denn

    Klaus-Matthias

    Hallo Metis, hallo die Anderen,


    das ist es, ihr seht es gar nicht. Natürlich ist nicht zu übersehen, dass das originale EG nachempfunden wurde. Möglicherweise stimmen auch die Abmessungen mit dem alten Gebäude überein und vieles an dem Neubau ist, zugegeben, gut gelungen. Was mir aber sofort ins Auge viel und mich so enttäuscht hat, ist dieser bescheuerte Balkon, der die gesamte Gebäudeansicht von der Gleisseite verunziert. Da wurde so viel Geld ausgegeben und sich, wie hier von anderer Seite bemerkt, sichtlich Mühe gegeben, um dann durch so einen "kleinen Kompromiss" (wie es viele hier wohl nennen würden) alles wieder in Frage zu stellen. Schade, eine weitere Chance vertan.

    Der Reiz einer Dampfschmalspurbahn besteht nicht darin, dass sie "modern" und "zeitgemäß" ist, sondern dass sie Traditionen wahrt. Wer natürlich den Bahnhof Baabe erst mit halb abgerissenem EG kennengelernt hat, wird froh sein, dass jetzt wieder alles heil und ordentlich ist. Ich möchte aber darauf hinweisen, dass das EG Baabe der letzte seiner ursprünglichen Bestimmung dienende Vertreter einer bei den Pommerschen Lenz-Bahnen mehrfach vorhanden gewesenen und wie ich meine architektonisch sehr gelungenen Typenbauten war. Eine Erhaltung in der ursprünglichen Form wäre schon deshalb wünschenswert gewesen.


    Schönen Gruß

    Klaus-Matthias

    Hallo Leute,


    Wumms! Das ging ja diesmal schnell! So viele Beiträge, die mich über meine ewige Gestrigkeit aufklären, und mit was für einer Entschiedenheit! Bravo!

    Besonders über das typische Totschlagargument "Es ist keine Museumsbahn!" habe ich mich gefreut. Eigentlich fehlt noch der Hinweis "Sei doch froh, dass überhaupt noch etwas fährt!", naja, kommt vielleicht noch.

    Schade, wirklich verstanden hat mich keiner. Natürlich wäre eine "Lenz-Bahn", wie sie 1930 war, heute nicht mehr existenzfähig. Und selbst ein "Hardcore-Lenz-Bahn-Fan" wie ich musste (schweren Herzens) einsehen, dass es ohne erhöhte Bahnsteigkanten und Schotterbett heute nicht mehr geht (Dampfachim hat mich da freundlich aufgeklärt). Aber wenigstens die Bahnhochbauten könnte man ja wohl äußerlich unverändert lassen bzw. in äußerlich alter Form wieder aufbauen.

    Warum ich die Entwicklung bei der heutigen RüBB nicht verstehe liegt auch darin begründet, weil es gute 100 km (Luftlinie) weiter westlich, im selben Bundesland (!) ganz anders funktioniert hat. Bei der Mecklenburgischen Bäderbahn Molli (m. W. auch keine Museumsbahn) hat man die Balance zwischen dem Erhalt historischer Hochbauten und deren zeitgemäßer Nutzung einersets und der technischen Modernisierung der Bahnanlagen und Werkstätten andererseits beinahe perfekt hinbekommen und das typische Erscheinungsbild dieser Bahn damit erhalten.

    Und noch etwas. Natürlich sieht das neue EG in Baabe gut aus. Und natürlich hätte alles auch viel schlimmer kommen können (Betonklotz). Es hätte aber auch äußerlich genau dem alten EG entsprechen können. Das hätte einer zeitgemäßen Ausstattung und Raumaufteilung im Inneren keinen Abbruch getan und wäre nicht teurer geworden. Leider hatte ich in meiner Naivität genau darauf gehofft. Deshalb meine Enttäuschung.


    Schönen Gruß

    Klaus-Matthias

    Hallo,


    ach du Sch..ße!

    Wäre ja auch zu schön gewesen, wenn wenigstens EINMAL etwas zumindest äußerlich historisch korrekt aufgebaut worden wäre an dieser einstmals so schönen, erhaltenswürdigen und heute total verhunzten Kleinbahn!

    So, nun könnt ihr mir wieder freundlich und wortreich erklären, warum das alles nur so und nicht anders geht und anschließend weiter lobhudeln, wie schön jetzt alles an und auf Rügens Schmalspurbahn geworden ist - ich werde es nie begreifen, und wenn ich noch drei Leben hätte!


    Lenz-Bahn for ever!

    Klaus-Matthias

    Hallo in die Runde,

    mein sehnlichster Wunsch sind und bleiben die Fahrzeuge der RüKB in H0e:

    - Lok 99 4631 - 33

    - 4achs. Reisezugwagen (HAWA) einschl. Gepäckwagen

    Natürlich wären auch noch andere Vorbilder interessant (RüKB: 99 4521 - 25; 99 4602 - 03; 99 4621; weitere Form-Varianten der zweiachsigen Personen- und Güterwagen, Gci-Wagen, Schneepflug, Sprengwagen. KKP: 99 4612 - 13; KKP-Güterwagen).

    Von 0e möchte ich jetzt nicht anfangen. Ich gehe davon aus, dass selbst meine H0e-Wünsche nie realisiert werden.

    Gruß

    Klaus-Matthias