Beiträge von KlausM

    Hallo Andreas,


    nee, angerufen habe ich noch nicht, möchte nicht aufdringlich erscheinen...

    Aber vor zwei, drei Jahren hatte ich mal E-Mail-Kontakt. Die Antwort auf meine Anfrage kam umgehend am nächsten Tag.


    Gruß

    Klaus-Matthias

    Hallo Schmalspurfreunde,


    weiß in dieser Runde vieleicht jemand, was bei Herrn Veit los ist?

    Seit 12.05.2020 keine Aktualisierung seiner Homepage, keine Infos hinsichtlich angekündigter Modelle, keine Reaktion auf E-Mails...

    Langsam mache ich mir Sorgen!


    Gruß

    Klaus-Matthias

    Hallo in die Runde,


    ach ja Molli... Meine erste Begegnung mit dieser einmaligen Schmalspurbahn liegt schon sehr lange zurück, es war Sommer 1970! Vor allem in den 1970er und etwas seltener in den 1980er Jahren war ich unzählige Male dort und bin dann natürlich auch mitgefahren. Und wenn ich so schöne Bilder wie die jetzt von Robert sehe, kommen die vielen Erinnerungen wieder hoch, die mich mit dieser Bahn verbinden. Heute ist Molli mindestens meine zweite Lieblingsbahn, denn trotz aller Modernisierungen der letzten Jahrzehnte hat Molli, sehr im Gegensatz zu meiner ehemals "ersten" Lieblingsbahn ihr Erscheinungsbild weitestgehend behalten.


    Gruß

    Klaus-Matthias


    P.S.: Warum nicht endlich etwas mit der Ruine des alten Moorbades geschieht, kann ich auch nicht begreifen! Dieses Gebäude dürfte doch für die Stadt Bad Doberan ein wertvolles und jedenfalls erhaltenswertes Baudenkmal sein! Einfach nur schade drum!!!

    Hallo Christoph,


    jeder hat so seine Träume...

    Und da ich nicht ganz aber doch so ein bisschen abergläubisch bin, Möchte ich jetzt nicht allzuviel dazu sagen.

    Es sind jedenfalls die typischen Lokomotiven meiner (auch) Lieblingsbahn, die ich gerne als H0e-Anlage in mein Zimmer holen möchte. Ein Großserienhersteller war vor vielen Jahren schonmal sehr nahe dran und nicht nur ich habe damals gehofft, dass in der Richtung noch mehr kommt. War aber nicht.

    Und wenn mein Wunschmodell dereinst von einem Kleinserienhersteller kommen sollte, wird mein Hurra!-Geschrei hier im Forum nicht zu überhören sein.


    Gruß

    Klaus-Matthias


    P.S.: Die Freunde der sächsischen und der Harzer Schmalspurbahnen sollten froh sein über das Fertigmodell Angebot, das es heute zu diesen Themen dank tm/pmt und Tillig schon gibt. Mit der Spreewaldbahn ist es auch nicht ganz hoffnungslos, nur fehlen noch mehr passende Wagen, vor allem Vierachser.

    Moin,

    ich wäre froh, wenn es meine Wunschmodelle wenigstens als hochpreisige Kleinserienmodelle gäbe. Deshalb fällt es mir etwas schwer, die oft wiederholten Hoffnungen auf bezahlbare Modelle der IK, IVK, VIK und "VIIK"/Neubau nachzuvollziehen. Das alles gibt es wenigstens, wenn auch teuer?!

    Es sei angemerkt, dass ich mich mit knapp 700,-EUR Netto/Monat nicht zu den "Besserverdienenden" zähle. Aber ich muss auch nicht 20 und mehr Lokmodelle haben, um meine Vitrine zu füllen. Mir genügen zwei, vielleicht drei, aber die "richtigen" (die, die zu meinem Wunsch-Anlagenmotiv passen). Natürlich wäre ich mehr als froh über ein bezahlbares Großserienmodell, aber ein Großserienhersteller wird diese mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nie herausbringen und ich würde mir mehrere Monogramme in den Bauch freuen, wenn ich meine Lieblingsloks vielleicht doch noch eines Tages wenigstens für viel Geld (aber dann auch in sehr guter Qualität) von einem Kleinserienhersteller erwerben könnte.

    Gruß

    Klaus-Matthias

    Hallo Thomas,


    oh, bei den österreichischen Schmalspurbahnen kenne ich mich nicht so aus und deshalb ist es mir wohl entgangen, dass auf diesem Sektor tatsächlich brauchbare Neuheiten von Roco gekommen sind. Es ist natürlich auch vollkommen legitim, dass ein österreichischer Modellbahnhersteller vornehmlich die Wünsche der österreichischen Modelleisenbahner berücksichtigt.

    Auch kann ich nicht erwarten, dass meine individuellen Wünsche (davon gibt es genug!) für einen Großserienhersteller relevant sind. Meine Kritik richtete sich vielmehr gegen die Unsitte, schon vorhandene Produkte durch Fantasiefarb- und Beschriftungsvarianten, die es beim Vorbild niemals gab, zu modifizieren und dann als Neuheit anzubieten. Da fühle ich mich dann doch immer etwas veralbert...


    Gruß

    Klaus-Matthias

    Moin in die Runde,


    und wo sind das bei Roco nun Neuheiten?

    Farb-, Beschriftungs-, oder Set Zusammenstellungsneuheiten sind für mich keine Neuheiten!

    Aber heute lassen sich die Entscheidungsträger der Großserienhersteller ja allenfalls noch unter Androhung von Waffengewalt oder Folter zu einer Formneuheit bewegen! Stattdessen werden "Modelle" von Fantasievorbildern produziert: Lenzbahnwagen mit DRG-Beschriftung Epoche II oder als Waldbahnwagen auf Lorenfahrwerken, HF110C als Pseudo-Rü.K.B. Lok in grün u.s w.. GRAUENHAFT!


    Und jetzt bitte keine Erklärungen von wirtschaftlichen Zwängen und dergleichen. Diese Argumente kenne ich und sie entschuldigen nicht die o. g. Entscheidungen. Von einem Modellbahnhersteller erwarte ich Modelle, und das sind maßstäbliche Miniaturen von Vorbildern, die tatsächlich existieren oder existiert haben!


    Ziemlich enttäuschte Grüße

    Klaus-Matthias

    Moin,


    und ein frohes Neues Jahr!

    Eigentlich könnte ich jetzt schlichtweg begeistert sein über diese schönen Nm Modelle meiner auch Lieblingsbahn (neben den Rü.K.B.).

    Nur leider ist es so, dass ich nun unzählige Stunden umsonst gegrübelt und konstruiert und eine nicht bekannte Menge an "Gehirnschmalz" verbraten habe. Mein kurz vor der Druckreife stehendes Projekt "Molli-Lok in Nm" kann ich nun ins Daten-Nirvana schicken. Das ergeht mir nun schon zum zweiten Mal in meinem Modellbahner-Leben so. Beim ersten Mal war es die 99 4631, die ich noch zu DDR-Zeiten auf Basis des Fahrwerkes der PIKO-N-BR 65.10 aus Messing zu bauen begonnen habe - kurz nach der Wende kam das Model Loco Modell dieser Lok, da war mein Eigenbau obsolet. Und nun das, tolle Neujahrs-Überraschung!

    Ja, wer zu spät kommt...


    traurige Grüße

    Klaus-Matthias