Beiträge von -ALEX-

    Hallo,


    eine reine Erhöhung der Streckenhöchstgeschwindigkeit ist noch keine erhebliche Veränderung der Bahnanlage, solange die Lage der Trasse nicht verändert werden muss und die Streckenkategorie sich nicht ändert, bei einer Elektrifizierung würde es schon anders aussehen. Ansonsten wären ja die heute schon im ÖPNV betrieben Streckenteile der NEB mit Lärmschutzwänden zugemauert, hier sind in den letzten Jahren auch sukzessive die Geschwindigkeit auf bis zu 80 km/h erhöht worden.


    Der aktuelle Planfeststellungsbeschluss in Wilhelmsruh sieht erstmal nur die Rampe bis neben den S-Bahnhof mit einem einzelnen Gleis und Bahnsteig vor, die weitere Anbindung in Richtung Gesundbrunnen muss extra genehmigt werden.

    Hallo 217 055 (würde dich lieber mit einem Vornamen ansprechen ...),


    jaein, meines Wissens ist die Anlage bis zum Abzweig Stadler, voll als Bahnstrecke gewidmet, dass heißt, das im Bezug auf bauliche Abschirmung und Lärmschutz Bestandsschutz gelten sollte.

    Um einen attraktiven Nahverkehr auf der Strecke durchzuführen müssen, wie von dir beschrieben, neue Bahnsteige und bei einem größeren Teil der Bahnübergänge und den dann notwendigen Ausweichmöglichkeiten technische Sicherungsanlagen installiert werden und der Oberbau für höhere Geschwindigkeiten ausgebaut werden.

    Für den Anschluss nach Wilhelmsruh gibt es einen gültigen Planfeststellungsbeschluss, deshalb muss zumindest diese Kurve in absehbarer Zeit gebaut werden, damit die Planfeststellung nicht verfällt.

    26.09.2020 (Sa.) Kalender

    Fotofahrt - 65 Jahre Triebwagen 187 012


    http://www.selketalbahn.de/ver…hp?aktion=details&tid=127

    Hallo,


    ist diese Ankündigung so zu verstehen, dass bis dahin endlich damit gerechnet werden kann, dass die Aufarbeitung und Modernsierung dieses einmaligen Triebwagens abgeschlossen sein wird? Würde mich sehr freuen!

    Hoffentlich bleibt bei dem Umbau der Platz direkt neben dem Triebfahzeugführer erhalten! Erinnere mich zu gern an Fahrten durchs Selketal an dieser Stelle!

    Hallo,


    leider hat sich seit meinem letzten Post nichts geändert, über eine normale Buchhandlung (in Berlin) ist dieses Buch nach wie vor nicht bestellbar! Gibt es die Möglichkeit das Buch direkt vom Verlag zu bekommen oder gibt es eine Versandbuchhandlung, die das Buch liefern kann?

    Ab wann ist das Buch bestellbar? Ich war in dieser Woche in zwei Buchhandlungen und die haben das Buch im System zwar gefunden, konnten es aber nicht bestellen, da es seitens des Verlages keinen Lieferanten gibt.

    Hallo,


    der Fahrplan ist bisher ein Entwurf und Verhandlungsgrundlage mit dem Verkehrsverbund! Der jetzt entstandene Aufschrei (hoffentlich nicht nur hier im Forum) kann durchaus gewollt sein!
    Ich denke, dass die SDG und die Anliegergemeinden ein Interesse an einem anderen Fahrplan haben ... aber der kostet mehr Geld. Wenn die Prämissen sich nicht verändern und für die gesamte Strecke nicht mehr Geld als für die halbe bis Dipps zur Verfügung steht, wird wohl kein anderer Fahrplan raus kommen!
    Bei aller Liebe zur Schmalspurbahn, bei den Voraussetzungen kann man Kritik von Nicht-Puffer-Küssern verstehen, die das Geld für den Wiederaufbau in Frage stellen!
    Nicht falsch verstehen, ich freue mich, dass die Bahn wieder aufgebaut wird aber ein sinnvolles Gesamtkonzept von den Verantwortlichen für die Bahn und die Region sehe ich im Moment nicht!

    Hallo Toni,


    unsere SbV (Sammlung betrieblicher Vorschriften) lässt ausdrücklich das Fahren von Personenzügen mit Handbremse zu, für den Fall, dass das führende Triebfahrzeug über keine Zugbremse verfügt oder diese ausgefallen ist.
    Auch für handgebremste Züge gilt, das die Bremshundertstel erreicht werden müssen, besagter letzter besetzter Personenwagen handgebremst sein muss und darüber hinaus ist die Höchstgeschwindigkeit auf 15 km/h beschränkt.