Beiträge von pollotrain

    Hallo in die Runde,


    hallo Namensvetter, also ich kann nur berichten von Anfang

    Februar wo ich mit meiner Familie ein verlängertes Wochenende

    in WR verbrachte. Natürlich zähneknirschend die Brockenstrecke

    befahren. Zähneknirschend meine ich vom Preis her, landschaftlich

    erste Sahne. Ich selbst bin dann mit dem Zug bis Quedlinburg gefahren,

    durch Selketal überwiegend mit Triebwagen und meistens als einziger

    Fahrgast.

    Einmal erlebten wir auch ein "raubeiniges" Zugpersonal, was man

    aber einfach links liegen ließ. Ansonsten kann ich nur über freundliches

    Personal und auch Verkaufspersonal berichten kann. Im Shop könnte

    meiner Meinung nach mehr und besser geschult werden.

    Mit dem Triebwagenführer konnte ich mich sehr angenehm unterhalten,

    aber es spiegelte doch wieder, das jeder nur seinen Dienst macht,

    Verbesserungen und dergleichen nicht angenommen werden. Also, warum

    mehr machen und sich für den "Arbeitgeber" den Kopf zerbrechen, dafür wird

    man nicht bezahlt.

    Auf die ganzen "Schrottplätze" auf den einzelnen Bahnhöfen, insbesondere

    in WR möchte ich gar nicht erst eingehen.

    Auch ich bin der Meinung, es muß dringend etwas gemacht werden;

    neue meterspur Dieselloks, Panoramawagen, Himmelstreppe ? sind nur

    einige Ansätze. Von der Werbung, Partnern und Verknüpfungen ganz zu

    schweigen. Es ist eine riesige Baustelle, und es muß jetzt mal angefangen werden.

    Hallo miteinander,


    wie gesagt, ich war vor kurzem im Harz (Wenigerode) von dort ging es mit Frau und Kind (15)

    zum ersten mal auf den Brocken (135,--). Ich stimme dem auch zu, im Urlaub macht man das !

    dann habe ich noch eine Fahrt von Wernigerode nach Quedlinburg, ab Eisfelder Talmühle mit den

    "Fischstäbchen" bis Quedlinburg. Auf der gesamten Strecke; ET bis Quet. war ich der einzige !!!

    Fahrgast. Preis war für die einfache Fahrt 26,--€. Gut als Bahnfan sagt man sich, ist nicht jeden Tag,

    eine andere Sonderfahrt würde mehr kosten, und es war eine einmalige, schöne Fahrt !

    Erschreckend fand ich eben, das sich kaum noch um die historischen Fahrzeuge gekümmert wird.

    Eine tolle Werbung um Personal zu suchen und zu finden !; aber stimmen denn die Voraussetzungen ???

    Andere Bahngesellschaften zahlen mehr, dies ist doch in unserer heutigen Zeit ausschlaggebend.

    Also muß doch erst einmal eine Grundlage geschaffen werden, also ein vernüftiger Verdienst.

    Moin moin in die Runde,


    ich habe auch so das Gefühl, das die HSB ihre Kunden eher vergraulen möchte,

    als sie zugewinnen. Mir ist aufgefallen, das alles nur für die Brockenstrecke getan

    wird, und alles andere bleibt auf der Strecke. Besonders erschrocken war ich über

    das Streckennetz im Selketal, teilweise 10 km/h Streckenabschnitte. Erschrocken war

    ich auch über die "Schrottplätze" insbesondere in Wernigerode Westerntor.

    Aber ich habe so das Gefühl, alles wird in die tolle Halle, äh ich meine Werkstatt

    gesteckt ? Aber wo zu eine Werkstatt, wenn kein Geld zum reparieren da ist ???

    Meines Erachtens sollte die HSB mal über den Brocken zur Pinzgauer Lokalbahn (PLB)

    nach Österreich schauen. Hier wird meiner Meinung nach alles richtig gemacht.

    Möchte mal eine Überlegung in den Raum schmeißen, "" Verlängerung nach Braunlage ""

    mit einer ""Himmelstreppe"".

    So, mußte auch mal Dampf ablassen, was die HSB betrifft. War gerade auch erst dort,

    und wie gesagt sehr erschrocken. Was Fahrpreise angeht, wollen wir lieber nicht drüber reden.

    Ach ja, die HSB braucht Geld für ihre neue Werkstatt !

    Hallo :huhu:


    Da Ihr ja den Aufbau des Weihnachtsmarktes mitverfolgen konntet,

    hier auch noch einige Spielzeitbilder vom Markt 2019. Heute ist der

    letzte Tag, das der Markt noch geöffnet hat, bis auf die Eisbahn wird

    heute Nacht alles wieder abgebaut. Die Eisbahn bleibt noch bis Ende

    Februar.
















    Mit diesen Bildern verabschiede ich mich für dieses Jahr von der GKB,

    wünsche allen aktiven und stummen Lesern eine

    schöne, ruhige und besinnliche Weihnachten

    im Kreise seiner Liebsten, und einen gesunden

    Rutsch in Jahr 2020.