Beiträge von J.Krause

    Seit langer Zeit bin ich wieder einmal dazu gekommen, ein Modell fertig zu stellen.

    Als Basis diente ein Bausatz der Firma Modellbau Henke. Davon wurde das Oberteil des Führerhaus entfernt und durch eines mit Oberlicht ersetzt.

    Genauso verschwanden due gekröpften Pufferbohlen und gerade wurden montiert.

    Aus ABS entstanden die Bleche an den Wasserkasten-Ausschnitten auf denen die Nietreihen mit Resin-Einzelnieten nachgebildet wurden.

    So entspricht das Modell dem Zustand des Vorbilds kurz vor dessen Ausmusterung 1934.

    Entsprechend wurde das Modell auch patiniert.


    Hallo Leute,
    ich hab mir ein ganzes Stück überlegt, ob ich mich in diese Diskussion einbringen soll.
    Ich finde es erstaunlich, dass es immer wieder Leute gibt, die dem Herausgeber, Verleger oder Autor eines Buches Gewinnsucht vorwerfen.
    In Anbetracht der aufgewendete Arbeit, ein solches Werk zu erstellen und herauszugeben bin ich mir sicher, dass niemand bei der zu erwartenden Auflage wirklich reich wird. Wir reden ja nicht von einer Millionenauflage.
    Sicher, ich hätte mich auch eher über einen 13. Ergänzungsband gefreut. Da der so nun nicht kommt, fällt meine Entscheidung gegen die Neuauflage.
    Offenbar wurden ja alle Abonennten angeschrieben und ihr Interesse angefragt. Vielleicht entscheidet die SOEG danach noch einmal neu.
    Also, denkt noch einmal nach bevor ihr urteilt.
    Ich hab mir bisher alle Bände wegen der Bilder und nicht der Wertanlage wegen gekauft.

    Hallo Schmalspurgemeinde,


    am 6. und 7. Dezember findet im Kultur- und Kongreßzentrum Gera, Schloßstraße 1, unsere jährliche Modelleisenbahnausstellung statt.
    Dieses Jahr liegt der Schwerpunkt auf den Schmalspurbahnen.
    Gezeigt werden:


    "Reichelsheim" von Wolfgang Zörkler
    "Kollwitzer Stadtbahn" von Ralf Denke
    Die Modulanlage der Cottbuser Schmalspurfreunde
    "Wermsdorf" des Modellbahnvereins Glossen


    sowie weitere Privatanlagen in H0/ H0e.
    Keine Schmalspur, aber dafür nicht weniger sehenswert ist die Gotthardtbahn in TT vom gleichnamigen Verein aus Leipzig.


    Die Ausstellung ist an beiden Tagen von 10-18 Uhr geöffnet.

    Am 3. und 4. November findet im Geraer Kultur- und Kongresszentrum die Modelleisenbahnausstellung des Ostthüringer-Modelleisenbahn-Club e.V. statt.
    Neben Club- und Privatanlagen in den Spurweiten N-S wird auch die gerade in der MIBA vorgestellte 0-0e-0f-Anlage von Wolfgang Zörkler gezeigt.
    Die Ausstellung ist an beiden Tagen von 10:00-18:00 Uhr geöffnet.
    Für die Navigationsgeräte die Anschrift:
    Kultur- und Kongresszentrum
    Schloßstraße 1
    07545 Gera.
    Ein Parkhaus befindet sich direkt am Kongresszentrum.

    Hallo Gemeinde, vielen Dank für die gut gemeinten Ratschläge. Die bisher benannten Quellen wurden von mir schon dahingehend abgeschöpft. Das EG und das Heizhaus sind soweit auch klar. Die hab ich noch original gesehen. Das Nebengebäude wurde seinerzeit jedoch schon privat genutzt und ich wolte den Leuten dort beim Sonnen nciht auf die Nerven fallen.
    Jetzt steht eine Halle um den Schuppen, das Nebengebäude ist abgeputzt und das EG ist von mir ausreichend fotographisch gesichert.
    Ja clood, dass mit dem Denkmalschutz hab ich auch einmal gehört. Ich denke aber, dass dieser irgendwie anders aussieht.
    Jetzt muß ich mir nur noch die vorhandenen Wissenslücken stopfen, damit das Projekt möglichst authentisch wird.