Beiträge von Dieselkutscher

    Hallo allerseits,


    dieses Bauwerk durfte ich auch ab und zu einmal bewundern, vor Ort mit dem Auto und drüber wandern in den 1990ern, beim Befahren mit Zügen und aus dem Fenster dabei sehen, sogar Anfang der 1980er mal selbst mit einem Feiertagsvorzug von Berlin nach Karl-Marx-Stadt mit der BR 132 selbst drüber gefahren (allerdings mit einem Lotsen, da keine Streckenkenntnis vorhanden, und somit mußte ich mich auf die Strecke konzentrieren und konnte keine Fotos machen...).


    Einige Fotos unter dem Stichwort "Hetzdorf" hat mein Archiv hergegeben.


    1. Am 24.10.1991 gelang mir aus dem Zugfenster ein Schnappschuß auf die Arbeitszuglok 110 147 (Bw Chemnitz) an der Bk Hetzdorf.





    2. Am 29.05.1992 besuchte ich den Viadukt wieder. Inzwischen war schon kein Zugverkehr mehr oben drüber. Also mal hoch und runter kieken. Die Chemnitzer 202 516 erreicht mit einem Personenzug gleicht den Bahnhof Hetzdorf.





    3. Später die Rückfahrt des Zuges.





    4.+5. Später kam 202 578 (Chemnitz) mit einem Güterzug talwärts durch






    6. Zwischendurch mal ein Blick zu einem der Ersatzneubauten, den gerade eine 143er mit einem D-Zug befährt.





    7. Von unten konnte ich später die 202 778 mit einem Personenzug und Schlußlok 202 581 (beide Chemnitz) im Bahnhof Hetzdorf ablichten. Einfahrt, Oma wartet schon.





    8. Noch ein wenig dichter.





    9. Anschließend die Rückfahrt, nun war die 202 581 vorn.





    10. Beim Herumstromern fand ich noch diesen frisch gestrichenen Stein an der ehemaligen Schmalspurbahn Hetzdorf - Eppendorf.





    11. Auch die Normalspurstrecke hatte schöne Kilometersteine.



    Diese Bilder stammen aus diesem Beitrag, der bei Interesse angeklickt werden kann: http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?17,3504401



    12. 1998 verschlug mich eine Zwei-Tagestour wieder kurz dorthin, eine Momentaufnahme im Bahnhof Hetzdorf mit 202 693 und der RB 8909 samt Schlußlok 202 781.





    13.+14. Beim Herumstöbern stieß ich in der Nähe noch auf diese Reste einer Brücke der ex KBS 169d über die Flöha.






    15+16. Auch über die Große Lößnitz ging eine Brücke der Schmalspurbahn.




    Auch zu diesen Bildern gibt es den Link zu den drei Teilen meiner zweitägigen Tour in dieser Gegend:

    Drehscheibe Online Foren :: 04 - Historisches Forum :: April 1998: Diesel überwiegend im Erzgebirge (Teil 1, 15 Bilder)

    Drehscheibe Online Foren :: 04 - Historisches Forum :: April 1998: Diesel überwiegend im Erzgebirge (Teil 2, 13 Bilder)

    Drehscheibe Online Foren :: 04 - Historisches Forum :: April 1998: Diesel überwiegend im Erzgebirge (Teil 3, 13 Bilder)



    Das war es von mir zu diesem Thema. Bis demnächst hier! :)


    Carsten

    Moin Johannes,


    wirklich erstklassige Bilder. Ich war ja nun schon oft auf der Insel, aber abends bin ich dann doch in der Regel zum Essen, und meistens kann ich mich nicht mehr aufraffen noch mal loszuziehen... ;)


    Das Stirnwandblech des Pack- ääh, Gepäckwagens sieht ja recht verbeult aus. Wurde wohl früher oft etwas rustikal eingeladen...? :)


    Gruß


    Carsten

    Moin Jumbofreunde,


    da ich erst um 1980 herum langsam mit dem Fotografieren anfing habe ich keine richtigen Einsatzbilder von Öl-44ern. Eine erste Begegnung hatte ich in Rostock Hbf im Juni 1979, als ich die Rostocker 44 0725 an einem Bghw-Train sichtete. Ob Bereitstellung, Schlußlok oder anderes - weiß ich nicht mehr. Die miese Qualität bitte ich zu entschuldigen, mit einer "Beirette" war nicht viel mehr drin. :)






    In Bernau konnte ich am 14.08.1980 einen Notschuß vom S-Bahnsteig auf die mit einem Kesselzug (sicher nach Stendell) anfahrende Eberswalder 44 0195 setzen.





    Übrigens kann man im Historischen Forum auf DSO gefühlt tausende 44er deutschlandweit und und hunderte rund um Saalfeld finden. ;)


    Grüße!


    Carsten

    Moin Gerd,


    dann war auf meinem Bild die Beschriftung bei der 143 312 hinten. Die hatten die ja nur auf einer Seite, da sie ja im Höllental Wendezüge fuhren. Bei der 810 dauerte es eine Weile bis sie mal "richtig rum" fuhr.


    Gruß


    Carsten

    Moin Normalspurfreunde,


    um mal zu zeigen wie die abgewirtschafteten 143er aussahen, als wir sie 2016 bis 2018 bei Cargo anmieteten, hier mal einige Bilder von den Einsätzen im Güterverkehr. Speziell natürlich von Seddin aus, da ich ja dort beschäftigt bin. Sortiert nach Nummern.


    1. Die 143 250 hatte ich am 06.01.2018 unterm Hintern, mit 51071 Seddin - Seelze West. Ein Fotohalt ergab sich in Potsdam Wildpark. Die Lok war, so glaube ich mich zu erinnern, eine der letzten in Rostock bei Regio eingesetzten 143er. Die sah ja auch noch recht gut aus...





    2. Am 03.02.2017 wartete ich mit 143 285 und 53033 Brandenburg - Seddin am Haken in Brandenburg Gbf auf Ausfahrt.





    3. Am 15.12.2017 traf ich vor Dreileben-Drackenstedt (zwischen Eilsleben und Magdeburg) die 143 312, die auf der Fahrt nach Seelze war. Ich saß übrigens auf der 155 182. Die sah schon recht räudig aus...





    4. Die 143 313 sah auch nicht besser aus, als sie am 02.09.2016 bei der ehemaligen Blockstelle Wildtränke auf dem Weg von Stendell nach Seddin war.





    5. Am Silvestertag 2016 hatte ich die bemitleidenswert aussehende 143 326 wieder mit dem 51071 Seddin - Seelze West unterm Hintern. Noch hatte ich ein Stück vor mir, als ich am Mittag in Groß Kreutz eine Überholung abwarten mußte.





    6. Die 143 348 ging mir bei einem kurzen Fotonachmittag am 04.03.2018 bei Saarmund auf den Chip.





    7. Wieder mit dem 51071 war ich am 31.10.2017 im Einsatz. Mein Arbeitsgerät 143 354 lichtete ich wieder in Potsdam Wildpark ab. Auf der weiteren Fahrt breitete sich immer mehr Schmorgeruch aus bis in den Führerstand, einer der Lüftermotoren schien sich langsam aber sicher auch geräuschmäßig langsam zu verabschieden. Mit geöffneten Maschinenraumtüren ging der Geruch weg, und die Lok hat durchgehalten und in Seelze stellte ich sie zur Werkstatt ab. Ich glaubte, das war es dann für die Lok - aber Tage später lief sie wieder...





    8. Sehr bleich sah auch die 143 644 aus, als ich sie am 01.09.2016 in Magdeburg-Sudenburg auf der Fahrt Richtung Westen traf.





    9. Wieder in Potsdam Wildpark mit der Stammleistung 51071. Diemal, am 10.03.2017, hatte ich die 143 810, die noch recht geleckt aussah. Woher sie kam konnte man noch lange lesen. ;)





    10. Am 11.04.2017 versperrte mir ein einfahrender Zug der Lappwaldbahn in Helmstedt die Weiterfahrt. Zeitgleich fuhr die 143 840 mit einem Zug Richtung Magdeburg in die Ecke.





    11. 143 860 mit dem 51099 Seddin - Magdeburg-Rothensee bei Groß Kreutz am Abend des 19.07.2017.





    12. Eine kleine Abschweifung vom Thema - als ich über 16 Jahre zuvor mit der selben Lok in Mukran Fährhafen auf Ausfahrt wartete sah die Lok zwar anders, aber auch nicht besser aus. :) 10.02.2001.





    13. Am 08.01.2018 fotografierte ich die 143 899 bei Jeserig auf dem Weg Richtung Brandenburg.





    14. Die 143 952 war am 14.09.2016 wohl auf dem Weg nach Magdeburg-Rothensee, als ich sie am ehemaligen Block Kade ablichtete.





    15. Die höchste Nummer, die ich in der Zeit der Reaktivierung fuhr, war die 143 959. Hier am 23.12.2016 mit dem 51151 Seelze Ost - Seddin beim Halt in Hannover-Linden...





    16. ... und gut zwei Stunden später beim Halt am Abzweig Brücke (Magdeburg).




    Irgendwann 2018 wurde die Anmietung der 143er beendet. Meine Wehmut hielt sich sehr in Grenzen... ;)


    Gruß!


    Carsten

    Moin,


    ja, ich bin seinerzeit, als ich Anfang der 1990er das Patent gemacht habe, gern auf ihr gefahren. War ja auch eine moderne zeitgemäße Lok.

    Als sie aus dem Güterverkehr verschwand (bin ja bei Cargo) war es vorbei. Vor einigen Jahren kam sie für uns wieder zum Einsatz, aber inzwischen sind die Dinger so ausgelutscht gewesen so daß das kein richtiger Spaß, jedenfalls für mich, war. Vor allem die etlichen verschieden Versionen der Loks waren für uns eine Herausforderung. Wir bekamen ja die schon abgestellten und wieder reaktivierten Kisten aus ganz Deutschland. Mit 1600 t von Seddin nach Seelze - nee, lieber mit Drehstrom...

    Ich vermisse sie zum Arbeiten nicht. Aber mit der Knipse in der Hand an der Strecke halte ich natürlich immer noch gern drauf. Besonders bei DeltaRail... ;)


    Gruß


    Carsten

    Moin Freunde der Aufblasbaren,


    zwei Bilder habe ich auch im Archiv.


    Zum einen die kleine Dampfspeicherlok der AEG irgendwo in Berlin-Neukölln (in meinem HiFo-Beitrag bei DSO wurde das, so glaube ich, geklärt, finde den aber auf die Schnelle nicht), fotografiert am 08.08.1991.





    Und erst vor einiger Zeit, am 23.05.2019, in Eberswalde-Finow im "Familienpark", die Lok gehörte mal der Chemischen Fabrik Finowtal.

    Nebenan steht der "Montageeber", ein großer Kran der auch bestiegen werden kann.




    Ein Eindruck vom Kran (Besteigen natürlich nicht bis oben auf den Ausleger!):





    Blick von oben:




    Sorry für das Abschweifen vom Thema. ;)


    Gruß


    Carsten