Beiträge von Dieselkutscher

    Hallo Thomas,


    ja, Oschersleben - Gunsleben hatte schon was. Ich bin erst in die Gegend gefahren als es hieß daß nun bald Schluß ist mit den letzten Dampfern der DR. So sehr wie du war ich nicht auf Dampf fixiert, überhaupt stand die Fotografie noch nicht so sehr im Vordergrund bei meinen Touren. Es ging mehr um Nummern aufzuschreiben für's Lokarchiv.


    Aber Ende der 1980er griff ich schon mehr zum Fotoapparat, so auch am 09.08.1988 in Oschersleben.


    50 3606 hatte an dem Tag Dienst nach Gunsleben. Hier noch auf der Magdeburger Seite in Oschersleben...





    ... beim Bespannen des Gunslebener Personenzuges....





    ... am Zug. Zwei Versionen.






    Es gab auch zwei Bilder aus Neuwegersleben, da wurde anscheinend rangiert, obwohl hier keine Güterwagen dran waren und auch bei der Abfahrt nach Gunsleben keine Güterwagen zu sehen waren (irgendwie weiß ich nicht was ich da getrieben habe, war wohl mit einem Kumpel mit dem Auto unterwegs). Nach Gunsleben haben wir uns anscheinend auch nicht getraut. :)


    Also brav auf die Rückfahrt des Zuges gewartet, Einfahrt in Neuwegersleben.





    Der Heizer hatte ordentlich einen reingekellt für die drei Schachteln auf ebener Strecke.





    Und ein halbgenialer Nachschuß auf die Ausfahrt nach Oschersleben. Die Klimaanlage der Genickschußwagen lief auf Hochtouren, wie man sieht.





    Am 23.08.1988 war ich nochmal dort unterwegs, diesmal mit dem Zug. So war der Aktionsradius beschränkt. 50 3559 und 3606 in der Einsatzstelle Oschersleben.





    Dieses Mal war die 50 3559 mit dem Gunslebener beschäftigt. Irgendwann nachmittags ging es los, bei Oschersleben erwartete ich den Zug, diesmal sogar mit zwei Güterwagen.





    Irgendwie vertrieb ich mir die Zeit bis zur Rückleistung, diese erwartete ich an ungefähr der selben Stelle. Diesmal sogar mit fünf Güterwagen vor den Personenwagen.





    Als ich am frühen Abend von Halberstadt über Halle nach Berlin zurück fuhr konnte ich im Bw Halberstadt die 50 3559 noch einmal sehen. Sie ist Lz von Oscherleben gekommen.





    Falls ich diese Bilder schon mal mittels DSO-Beitrag hierher verlinkt habe möge man mir verzeihen. Ich kann mir nicht alles merken in meinem Alter. ;)


    Bis demnächst!


    Carsten

    Moin allerseits,


    dieses Jahr habe ich es bis jetzt geschafft das Thema "Betrieb der Harzer Schmalspurbahnen" nicht nach "Ignorieren" zu verschieben. Fällt mir aber immer schwerer. Soviel Geschwafel wieder in der letzten Zeit, da muß ich Hans-Jürgen zustimmen...


    Rinjehauen!


    Carsten

    Moin Achim,


    ist mir klar. Da ist viel Sichtbehinderung im Spiel. :) Seit ich damals am 01. Mai 1997 die 03 001 von Berlin nach Stralsund und zurück lotsen mußte weiß ich Endführerstände zu schätzen. Und dazu auf der Rückfahrt im Dunkeln die funzelige Beleuchtung einer Dampflok, die eigentlich nichts bringt als gesehen zu werden... Wie Bundesbahn-Elloks. :)


    Das komplette Gegenteil ist die Sicht von einer 229er. Das ist die Baureihe mit dem höchsten Führerstand die ich bisher gefahren habe. Bei der Fahrt auf Prellböcke (wie z.B. bei den Garantiefahrten als Vorspann vor D-Zügen damals nach Stralsund) mußte ich mich immer zurückhalten aufzustehen und mit dem Gesicht an der Frontscheibe zu kleben bei meinen Zielbremsungen...


    Gruß zurück


    Carsten

    Moin Achim,


    na, bei der Fahrt an den Prellbock hat aber jemand schon hektisch Haltsignal gegeben... :)


    Wenn diese DVD noch erhältlich ist, werde ich diese bei meinem nächsten Besuch dort mal erwerben. Für solch lange Durststrecken wie gerade jetzt ist sowas doch willkommen. Ich habe immer noch sechs Wochen frei, aber ob das bis dahin noch etwas wird mit einem Besuch? Letztes Jahr durfte man ja wieder ab 25. Mai kommen...


    Gruß auf die Sehnsuchtsinsel!


    Carsten

    Moin allerseits,


    um das Thema "Dampfloks in Cottbus" für mich abzuschließen noch ein paar Bilder.


    Im Raw war ich natürlich auch ab und zu zum Archivieren. Z.B. am 07.12.1989, da war gerade 52 8045 auf dem Zerlegeplatz in Arbeit.





    Am 04.01.1990 war die 44 1393 dran.





    Die Weichenheizloks waren ja vom Bahnsteig gut ablichtbar. So wie am 07.12.1989 die 52 8113.





    Am 04.01.1990 war die 52 8090 eingeteilt.





    Im Bw Cottbus wurde am 08.01.1991 die 52 8163 bewegt. Zu welchem Anlaß ist mir nicht bekannt. Jedenfalls stand da ein "Goldfasan" am Regler...





    Im hinteren Teil des Bw stand am 16.12.1993 die 52 8115 kalt herum.





    Und zum Schluß noch die 44 2225 am 30.09.1995 vor ihrem Einsatz vor dem Fotogüterzug nach Görlitz am nächsten Tag vor dem Schuppen im Bw.





    Ach ja, und um noch den Bogen zum eigentlich dafür vorgesehenen Forum zu kriegen, noch zwei Bilder der 99 3301 der Parkeisenbahn Cottbus vom 11.08.1995.






    Das soll es von mir dazu gewesen sein. Bis denne und jesund bleiben! :)


    Carsten

    Keinesfalls konnten die bis zu 16 Wagenzüge talwärts alleine elektrisch gebremst werden. Unvergesslich, jeweils in Thusis, dass da immer einer dastand und die Entbremsklappen am ganzen Zug abging um das eingeschlossene Vakuum aufzuheben, nach der langen Talfahrt (zum Verständnis; Die Vakuumbremse wurde mit einer Druckdifferenz von 52cm HG auf den Umgebungsdruck betrieben. In Preda dem höchsten Punkt ist der Luftdruck tiefer als in Thusis. Auf der Talfahrt kam dann irgendwann der Punkt, wo die Bremse nicht mehr ganz gelöst werden konnte. Die RhB kannte daher auf der Lok die Stellung Talfahrt, die eingeschaltet wurde, wenn die Bremse nicht mehr ganz löste. dadurch wurde der Differenzdruck erhöht und die Bremse konnte wieder gelöst werden. In Thusis wurde dann routinemässig das Vakuum im ganzen Zug zerstört und neu evakuiert. danach konnte der Zug normal weiterfahren. Mit dem Steuerwagenbetrieb und der Einführung der Dualbremse gehört dieses verfahren heute der Vergangenheit an.

    Moin ......,


    für mich als Lokführer eine spannende Angelegenheit. :) Danke für den Einblick in diese spezielle Bremstechnik.


    Gruß


    Carsten

    Moin Burkhard,


    ich weiß das auch nicht. Alles kann man sich nicht merken... Vielleicht mal im HiFo auf DSO suchen.


    Zum Thema Dampf in Cottbus kann ich auch nicht viel beitragen, ich habe mal zwei Beiträge von mir aus dem HiFo heraus gesucht, die u.a. die 44 2225 zeigen.


    Zum einen sind hier gleich zu Anfang drei Bilder aus Cottbus vom 13.09.1991 zu sehen: https://www.drehscheibe-online…04290,8004290#msg-8004290


    Am 01.10.1995 fand eine Fotofahrt mit der 44 2225 (am Vortag mit der 03 2204) von Cottbus nach Görlitz und zurück statt: https://www.drehscheibe-online…61818,5161818#msg-5161818


    Ein paar Bilder von Heizloks in Cottbus habe ich auch noch, vielleicht schiebe ich die heute Abend noch nach.


    Gruß


    Carsten