Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 128.

  • https://m.volksstimme.de/lokal…uer-harzer-schmalspurbahnArtikel der Volksstimme zur Erhöhung der Finanzierungsbeiträge der Harzer Schmalspurbahnen GmbH.In Zukunft wird die HSB mit 15,54 Millionen Euro jährlich bezuschusst. Die erhöhten Zuschüsse teilen sich die Länder und die Gesellschafter.Der Artikel ist zwar in Details nicht fehlerfrei (angeblicher Fahrgastrekord letztes Jahr), aber trotzdem informativ.
  • Wenn ihr jetzt noch was zum Thema schreibt, nachdem ihr die Wunder der Signatur geklärt habt, würde sich der Selketalfan sicher sehr freuen.
  • Ja, der Gleisbau Erfurt hat im Bereich Schmalspurbahn-Gleisbau so eine Art Monopol. Zumindest in den neuen Ländern. Deren schmalspurige Plasser & Theurer sieht man überall.Die DR in der DDR hatte sich 1983 auch mal eine für die knappen Devisen geleistet für 1000 mm (UNIMA 2). Die kam beim Neubau der Strecke Straßberg-Stiege zum Einsatz und auch bei den Überlandstraßenbahnen Halle-Merseburg und Gotha-Tabarz (Thüringerwaldbahn). Ich frag mich, wo deren Reste nach der Wende vor sich hin gerostet si…
  • Mhm ... hier gilt wohl: Bei schlechten Nachrichten wird zuerst der Bote geköpft. Scheint jedenfalls so angesichts der Daumen-runter-Bewertung des Posts über mir.
  • Ein Teil des braunschweigischen Kreises Blankenburg wurde gegen Bad Sachsa und Tettenborn im Südharz getauscht, da hier auch die Grenzen ungünstig liefen und zum Beispiel Walkenried straßen- und bahntechnisch dadurch abgeschnitten war. Das war neben der strategisch ungünstigen Lage des in die sowjetische Besatzungszone hineinragenden Kreises Blankenburg wohl der Hauptgrund.
  • Danke! Schöner Bericht mit interessanten Fotos.Ja, heutzutage erfolgen die Gleisbauarbeiten, die die HSB jedes Jahr meist im November durchführt, mit anderen Fahrzeugen. Als Unikat halte ich den umgebauten Flachwagen jedoch unbedingt für erhaltenswert.Warst du 1983 beim Aufbau der Verbindungsstrecke Straßberg-Stiege mit dabei?
  • Danke für die Fotos von der ehemaligen SHE-Strecke. Die ist ja von Walkenried nach Braunlage größtenteils nun als Radweg ausgebaut. Das ist sicher auch mal eine Reise wert.
  • Mittlerweile ist auch der vierte und letzte Teil der Güterverkehrsfotos von Achristo vom Februar 1990 erschienen. Und zwar mit einigen schönen Rollwagen-Fotos größtenteils aus dem Bereich Eisfelder Talmühle–Benneckenstein. Sowohl Diesel als auch Dampf.https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,8923549
  • Vielen Dank für den Link. Das sind wirklich interessante Fotos. Auch in den ersten beiden Threads, die im dortigen Startpost verlinkt sind.Mir gefallen besonders die Bilder aus der Umladung in Gernrode, zu sehen in Teil 2 der Threadreihe. Von dort findet man nicht so viele historische Fotos. Der Schotterwagen 99-01-79, den man in zwei Bildern rechts sieht, steht heute noch in der ehemaligen Umladung und gammelt dort halb zerfallen vor sich hin. Interessant an ihm ist, dass der Ursprungswagen zus…
  • Wie die Mitteldeutsche Zeitung berichtet, hat das Bahnhofsgebäude in Mägdesprung einen neuen Pächter.(Zitat)Und weiter heißt es:(Zitat)Gebersreuth liegt im Dreiländereck Thüringen/Sachsen/Bayern.Auf ihrer Facebook-Seite findet man Infos und Beispiele: https://de-de.facebook.com/vincent.retlow/Und hier hat die MZ schon einmal über die Flechterei berichtet: https://www.mz-web.de/quedlinb…eben-eingehaucht-30440010Und hier die Ostthüringer Zeitung: https://badlobenstein.otz.de/w…htwerkgestaltun-7645…
  • Ja, die Gegenlicht-Aufnahmen sind wirklich sehr schick. An dem Fotopunkt war ich auch noch nicht. Alle anderen Aufnahmen haben ebenfalls eine super Qualität! Das alte Argenta--Kraftwerk ist auch immer wieder ein Blickfang. Ich hoffe, es wird mal irgendwann wieder aufgehübscht. Derzeit verfällt es ja leider etwas, da keine Nutzung durch was auch immer stattfindet.
  • Mhm, vielleicht die ehemalige Bahnstrecke Hildburghausen–Lindenau-Friedrichshall?1946 als Reparationsleistung abgebaut.In Hildburghausen sind ein paar Meter Gleis als Erinnerung auf der ehemaligen Trasse aufgebaut.
  • Hier die Liste der bisherigen Gasttriebfahrzeuge bei der HSB:FahrzeugHeimatbahnEinsatzzeitraum2012Lok 105Museumsbahn Blonay –Chamby, Schweiz12.07.2012 - 21.08.2012T42DEV, Bruchhausen-Vilsen30.05.2012 - 22.08.2012T102Selfkantbahn, Schierwaldenrath05.06.2012 - 20.08.20121999Lok 105Museumsbahn Blonay –Chamby, SchweizSep. 1999 - Okt. 1999"Regenwalde"Selfkantbahn, Schierwaldenrath13.09.1999 - 15.10.1999"Spreewald"DEV, Bruchhausen-VilsenSep. 1999 - Okt. 1999"Regenwalde"Selfkantbahn, Schierwaldenrath29…
  • (Komplette Presseartikel hier zu kopieren, dürfte nach Überführung der (bislang durchs EU-Parlament durchgewunkenen) neuen EU-Urheberrichtlinie in nationales Recht die Existenz des Forums gefährden.)Zum Artikel:Ja, der gibt letztendlich die Diskussionen nach Bekanntwerden des Sommerfahrplans wieder: Hohe Kosten, kein Geld für Instandhaltung und Personal. Bin gespannt, wo sich das noch hin entwickelt.
  • Wobei ausgerechnet die 99 6001 aka 21" so wohl nie ausgesehen hat.
  • Die Formulierung im Startbeitrag des Threades finde ich auch sehr merkwürdig. Aber dazu ist ja schon genug gesagt worden.Dass es dort einmal zu Brandstiftung (?) kommt, war wohl leider nur eine Frage der Zeit. Vielleicht hatte man gehofft, dass irgendwann das drum herum wuchernde Gestrüpp so dicht wird, dass niemand mehr an die Wagen kommt. Aber Treffpunkt von Sprayern und Leuten, die die abgestellten Wagen als Abenteuerspielplatz nutzen, waren die Gleise ja schon lange.Letztendlich hätte wohl e…
  • (Zitat von retter750)Nur, wenn sie schmalspurig ist. (Besonders die Drahtseilbahn.)
  • Das sind immerhin die ältesten betriebsfähigen Schmalspur-E-Loks Europas. Baujahr 1903. Da dürfen die auch etwas ... ähm ... ungewöhnlich aussehen.
  • Ja, so eine moderne Version des Online-Kaufs für Tickets erwarte ich eigentlich auch.Die Volksstimme berichtet derweil, dass die HSB den Betrieb zum Brocken wegen Sturmwarnung wieder einmal einstellt. Kam in den letzten Wochen ja häufiger vor.Auf der HSB-Seite steht auch:(Zitat)Also dass die HSB auf "Teufel komm raus" hoch zum Brocken fährt, kann man jetzt nicht unbedingt sagen.
  • Dann gibts zum Beispiel noch Ostmodell (Decals und Ätzschilder), Modellbahndecals (Decals), Hartmann-Original (Decals und Papier), und Gaßner-Beschriftungen (Decals).