Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 171.

  • Hallo, jetzt weiß ich nicht so recht, 1987 ist ja schon historisch - andererseits ist der Bericht aus der Schweiz. Also historisch oder Ausland? In Anlehnung an die historischen Ungarn Berichte entscheide ich mich auch mal für Ausland. In den 80ern war die MOB noch recht urig - mir bis dato auch völlig unbekannt. Hölzerne Strommasten gab es noch und urige alte Triebwagen. Insbesondere Zweisimmen war ein interessanter Bahnhof, der noch in der Nähe des Wintersportdomizils lag. Zweisimmen ist Spurw…

  • Hallo, ich kann Marko nur zustimmen! Der Kreis derer, die sich Fachbücher kaufen wird auch immer kleiner. Viel Geld ist damit sicher auch nicht zu verdienen. Ich kenne jemanden der schon seit vielen Jahren an einem Buch arbeitet, wenn das mal rauskommt, dann wird der Verkaufspreis und die Auflage den Aufwand nicht mal annähernd abdecken. Das ist also reine Liebhaberei. Gut gemachte Dokumentationen im Netz kosten nichts und haben den Vorteil, dass man sie immer wieder verbessern und erweitern kan…

  • Zitat von Lenni: „wieviel Energie nach der Rückgewinnung verloren gegangen sein wird?? “ mindestens 50% und wenn man Strom aus einem Kohlekraftwerk dazu verwendet, muss man bedenken, dass da auch nur 30% der thermischen Energie in Elektrizität umgesetzt werden. Die meiste Energie entweicht durch die Kühltürme in die Atmosphäre und mit dem Kühlwasser in die Flüsse! Dagegen wäre das direkte Verheizen von Kohle vor Ort in einer modernen Dampfmaschine deutlich wirtschaftlicher. Oder das Verheizen vo…

  • ... es bleibt abzuwarten, was letztlich daraus wird. Wasserstoff lässt sich nicht nur durch Elektrolyse sondern auch chemisch aus Ergas und sogar aus Biogas gewinnen, was weit weniger energieintensiv ist. Man wir da jedenfalls einiges an völlig neuer Infrastruktur brauchen und als Pionier einer neuen Antriebstechnologie gewisse Grundlagenforschung betreiben müssen. Ob ein kleines Eisenbahnunternehmen das stemmen kann? Im Übrigen wird der Kongo sicher nicht die einzige Quelle für die zur Stromspe…

  • Stimme Dir zu 100% zu. Es ist ein hässliches Industrietal geworden.

  • Hallo Sven, das Lesen Deiner Beiträge bereitet mir immer große Freude! Man riecht förmlich das Öl und das heiße Metall. Ich glaube fast noch nie ist eine Feldbahnlok mit solcher Liebe selbst zu kleinsten Details aufgearbeitet worden. Viele Grüße, Matthias PS: Zitat von Maschinist: „Wegen der starken Unwucht durch die Hebel konnte mit maximal 175 U/min gearbeitet werden, was sich auf die Oberflächenqualität auswirkte. Da es jedoch nur die Vorbereitung für das Aufschweißen ist, kann man damit lebe…

  • Schmalspur-Neuheiten 2018

    MatthiasL - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Zitat von mitch67: „Bemo ist nun auch online.. aber irgendwie vermag sich dabei mir wenig Interesse zu bilden.. “ ... für mich gilt dasselbe! Die haben doch seit Jahren nur noch die Schweizer Bahnen im Focus. Ich finde noch nicht mal mehr Ersatzteile für die V 51.

  • ... noch mal eine Frage in die Runde zu Steilstrecke und Mallet: Ich meine mich zu erinnern mal irgendwann gelesen zu haben, dass erst schwere E-Kuppler die Einstellung des aufwändigen Zahnradbetriebes der Steilstrecke ermöglichten. Die Mallets dagegen waren eher auf der Talstrecke zu Hause. Hatten sie denn auch eine Steilstreckenzulassung? Und hat die 11 sm diese inzwischen (wieder) bekommen? Oder werden solche Fahrten mit irgendeiner Art Ausnahmegenehmigung durchgeführt. Würde mich mal interes…

  • Hallo Lenni, vielen Dank für den Fahrplan Link - aber das ist es ja was ich meine. Regulär wird die Steilstrecke nur mit Diesel bedient. Über die seltenen Dampffahrten erfährt man nichts. Für ein solches Ticket wäre man ja auch gerne bereit mal etwas mehr zu investieren. Gerne können wir uns mal kurschließen über PN. Viele Grüße, Matthias

  • ... ja sehr toll!!! Aber wie kriegt man raus, wann mal Dampfbetrieb auf der Steilstrecke stattfindet? Regulär wird da ja nur mit Diesel gefahren. Würde so was auch gerne mal live erleben!

  • Schmalspur-Neuheiten 2018

    MatthiasL - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    ... ich schließe mich Ronnys Meinung an: Was für ein Blödsinn! Es gibt ja auch noch die Güterwagen auf Lorengestellen. Obwohl ich auch Modell-Feldbahnder bin: So was frei Erfundenes würde ich mir nie zulegen. Weyer Wagen wäre dagegen ne echte Bereicherung gewesen ...

  • Fahrzeuge der Brohltalbahn

    MatthiasL - - Allgemeine Diskussionen

    Beitrag

    Hallo Rainer, danke für die tollen - wenn auch zum Teil sehr traurig stimmenden - Fotos. So waren von den Trambahnpersonenwagen damals noch mehr als einer vorhanden. Die anderen existieren sicher nicht mehr ... Auf dem letzten Bild ist übrigens der OEG Packwagen zu sehen, der auch im Museum Viernheim stand. Was aus dem wohl wurde... Vorletztes Bild müsste der Zell-Todtnau C Kuppler sein und die Lok auf dem Vorvorletzten könnte die OEG Lok sein, die ich letzthin in Mannheim gesehen hatte. @Ralf: …

  • 30 Jahre Kamele im Harz

    MatthiasL - - Deutschland

    Beitrag

    ... tut mir leid, aber ich kann den Dingern, die aussehen wie eine Vollspur -V 100 auf Rollböcken nichts abgewinnen. Dann doch schon lieber V 51 oder V 52 (bevorzug in DB altrot).

  • Fahrzeuge der Brohltalbahn

    MatthiasL - - Allgemeine Diskussionen

    Beitrag

    Hallo Saarsachse, Du kannst die heutige Situation in den Vereinen nicht unbedingt mit der von vor 20 oder 30 Jahren vergleichen. Menschen und Paradigmen haben da immer wieder gewechselt. Es gab Höhen und Tiefen. Wenn mal ein Fahrzeug bei einem renommierten Verein in guter Pflege und "gerettet" war, hat man geglaubt, das müsse jetzt für immer so bleiben. Und dann kam doch das böse Erwachen - nichts war für die Ewigkeit. Beim Öchsle z.B. hat häufiger mal der Verein und das Sammlungskonzept gewechs…

  • Fahrzeuge der Brohltalbahn

    MatthiasL - - Allgemeine Diskussionen

    Beitrag

    Hallo Ralf, ... dann ist sie am selben Ort wie der andere kleine OEG B-Kuppler (denn da hab ich die Lok gesehen). Hab leider von der Lok keine Daten, muss mal das Bild suchen. Weiß man auch was aus dem OEG Packwagen wurde der noch zum Trambahnzug gehörte? @railfox: ... warum wurde dann der 4-achsige Personenwagen von der Garnitur getrennt verhökert und bei der Brohltalbahn erst mal im Touristenverkehr runter geritten, wenn alles der OEG gehörte (==> siehe Zustand 1988 (aufgearbeitetes Museumsfah…

  • Fahrzeuge der Brohltalbahn

    MatthiasL - - Allgemeine Diskussionen

    Beitrag

    Hallo railfox, ich gebe Dir in allen Punkten recht - ich habe das ja auch über einen langen Zeitraum in den einschlägigen Publikationen verfolgt. Ich habe micht auch immer gefragt, wieso diese Gesellschaft noch "DGEG" heißt. Der Name "Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte" proklamiert einen hohen Anspruch und weckt auch hohe Erwartungen, denen diese Gesellschaft aber schon lange nicht mehr gerecht wird. Spätestens mit der Aufgabe der Schmalspursammlung und der Verteilung der bis dahin gu…

  • Gleisplan in H0e

    MatthiasL - - Anlagen & Berichte

    Beitrag

    Hallo Lenni, ich verstehe zwei Dinge nicht: die Weiche rechts oben auf dem Plan: da fehlt zumindest noch ein kurzes Stück Ziehgleis (oder soll das eine Segmentdrehscheibe sein?). Dann verstehe ich nicht weshalb Deine Bahnhöfe mit zwei Stecken verbunden sind. Ich würde die kurze Direktverbindung weglassen und eine gewisse Höhendifferenz einbauen. Dann ist die Lange Strecke mit der Schleife plausibel und die kurze räumliche Distanz stört dann auch nicht so. Viele Grüße, Matthias

  • Fahrzeuge der Brohltalbahn

    MatthiasL - - Allgemeine Diskussionen

    Beitrag

    Beim Denkmalschutz wird ja immer Wert auf den Erhalt der Originalsubstanz im letzten Betriebszustand gelegt. Vor allem bei einem so einmaligen Fahrzeug wäre das angebracht gewesen. Die Originalsubstanz war ja noch nahezu vollständig erhalten bei der Übernahme des Wagens. Was anders ist es bei absoluten Schrottfahrzeugen. Da hätte man beim Neuaufbau so ziemlich freie Wahl, denn es kann ja nichts mehr zerstört werden. Bei der privaten Restauration von Feldbahnfahrzeugen halten sich da z.B. auch vi…

  • Fahrzeuge der Brohltalbahn

    MatthiasL - - Allgemeine Diskussionen

    Beitrag

    Hi Lenni, habe ich gerade oben in den Artikel rein editiert was aus ihm wurde. Ist eine traurige Geschichte finde ich. Viele Grüße, Matthias

  • Fahrzeuge der Brohltalbahn

    MatthiasL - - Allgemeine Diskussionen

    Beitrag

    Hier kommen nun meine Bilder von einer Veranstaltung auf der Brohltalbahn im Sommer 1988. Die Dampflok kam wie schon erwähnt von der IHS, ebenfalls ein 2-Achser Personenwagen. Eine kleine Feldbahn war auch aufgebaut: image.jpg Eine der kleinen Dieselloks, die V 52 ähnliche große Lok habe ich leider nicht gesehen: image.jpg image.jpg image.jpg image.jpg Direkt hinter der Lok der IHS Wagen ex MEG, der rote dahinter ein Schweizer, ein grüner Dampfstraßenbahnwagen der OEG und zuletzt ein Packwagen, …